Mittwoch, 18.10.2017 12:49:14

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Kapitalmarktexperten - Gut oder schlecht? "Es gibt ein paar Indikatoren, wie man Ganoven oder Dilettanten erkennt"

Wie unterscheidet man gute und schlechte Kapitalmarktexperten und wie findet man heraus, wer gut ist? "Der schmerzhafteste Weg ist sicherlich die eigene Erfahrung. Von der kann ich auch berichten. Nur eine Ruine kann vom Krieg erzählen." Dafür bietet Ralf Walter finanzkrisenvorsorge.de. Doch muss man denn vorsorgen? Es sieht doch nicht aus, als stünde die nächste Finanzkrise vor der Tür, oder etwa doch?
Ralf Walter (Inhaber) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:00 min)
Veröffentlicht am 18.10.2017 um 12:01

Was tun, wenn man in die Falle geraten ist? Marktwächter: Verbraucherschutz bei Versicherungen und Finanzen

Der Gegenpol zu den großen Anbietern ist der Marktwächter Finanzen, ein Projekt der Verbraucherzentralen. "Wir wollen Missstände aufdecken, und den Markt besser machen." Die Marktwächter gelten als "Frühwarnsystem der Verbraucherzentralen." Welche Fälle sind typisch?
Sandra Klug (Marktwächter Finanzen, Schwerpunkt Versicherung) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:18 min)
Veröffentlicht am 18.10.2017 um 09:56

Konjunktur, Übernahmen und die Gefahr einer Blase - China im Fokus auf der Euro Finance Week

China bekommt auf der Euro Finance Week einen ganzen Tag gewidmet. Themen gibt es genug: die chinesische Konjunktur spielt nach wie vor eine wichtige Rolle, chinesische Übernahmen von deutschen Firmen wie Kuka sorgen immer wieder für Aufsehen, Chinesen sind inzwischen auch Großinvestoren bei einigen Banken wie der Deutschen Bank und auch die chinesischen Risiken sind nach wie vor im Gespräch.
Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:36 min)
Veröffentlicht am 18.10.2017 um 09:30
Anzeige

Märkte am Morgen Mi 18. Okt 2017 - DAX schließt erneut unter 13.000, Berichtssaison im Blick

Der DAX und die 13.000 bliebt uns als Thema doch noch etwas erhalten: am Dienstag schaffte er es erneut nicht, die runde Marke bis Börsenschluss zu halten und schloss bei 12.995 Punkten mit 0,1 % Minus. Der ATX in Wien verlor ebenfalls 0,1 % auf 3.373 Punkte. Im Fokus sind unter anderem die Autobauer nach schwächeren Absatzzahlen. Sie hören unter anderem Heiko Thieme und Stefan Albrech.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:34 min)
Veröffentlicht am 18.10.2017 um 05:24

Heiko Thieme.Club: DAX bei 13.011 - Empfehlungs-Review der aktuellen Heiko Thieme Empfehlungen

Super Wetter in Deutschland. Börsensommer im Herbst. Am Berg hat man eine schöne Aussicht. Ist das noch zu toppen? September und Oktober sind ja eigentlich die gefährlichen Monate. Fragen zu Optionsschein-Einsatz. Schieflage bei E.ON, wie kommt man raus? Kaufen oder Verkaufen, Nachkaufen oder Abbauen: D. Bank, Daimler, Merk, VW, im Dow sind das Intel, GE … (Gesamtlänge für Mitglieder 42:43 Min)
Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 17.10.2017 um 16:17

CEE-Analyse: Wahl in Österreich mit Auswirkungen auf CEE-Raum? Russland bald mit Krypto-Rubel?

Österreich hat großen Einfluss auf die Region CEE, alleine weil viele österreichische Unternehmen, wie Banken und Immobilienunternehmen viel Osteuropageschäft haben. Hat die Wahl in Österreich damit auch Auswirkung auf den gesamten CEE-Raum? Russland profitiert gerade von steigenden Ölpreisen und einer Stabilisierung des Rubel. Nun wird auf Währungsseite eine Sensation diskutiert: Ein Krypto-Rubel.
Andreas Männicke (Osteuropa-Experte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:10 min)
Veröffentlicht am 17.10.2017 um 16:13
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Di. 17. Okt. 2017 - DAX bis zum Mittag wieder über 13.000, Netflix top, Lufthansa will Alitalia

Der DAX hat am Vormittag die 13.000 verloren, bis Mittag aber wieder zurückgeholt. Der Markt wartet jedoch auf Impulse von der US-Berichtssaison, wo heute mit Goldman Sachs, Morgan Stanley, Johnson & Johnson und IBM echte Schwergewichte an die Reihe kommen. Enttäuschend waren die Zahlen für den europäischen Autoabsatz. Im Fokus: Netflix nach guten Zahlen, Lufthansa in Verhandlung mit Alitalia.
Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:31 min)
Veröffentlicht am 17.10.2017 um 12:31

Stefan Albrech: Spanien, Kurdistan, Berichtssaison - kann der DAX die 13.000 nachhaltig überschreiten?

Der DAX hat lange gebraucht, um die 13.000 zu erreichen. Nun scheint er sie nicht sofort nachhaltig zu überschreiten. "Dafür braucht es ein bisschen Anlaufgeschwindigkeit. Er sollte sie ein paar Mal antitschen und dann wird er den Schwung bekommen." Viele sind aber auch vorsichtig. Es gibt mit Katalonien und Kurdistan ja auch Risiken. Wie wichtig wird die Berichtssaison? (Teil 1)
Stephan Albrech (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:18 min)
Veröffentlicht am 17.10.2017 um 11:43

Hol Dir etwas von den Dividenden - doch mit welcher Strategie? - das Prinzip der Dividenden-Aristokraten

Es gibt unterschiedliche Interpretationen der Dividenden-Strategien, z. B. nach Dividenden-Wachstum, nach Historie. "Kein Unternehmen in Deutschland hat mehr Dividenden ausbezahlt als Daimler, aber …" Warum steht Grenke-Leasing an erster Stelle und warum ist FMC herausgeflogen?
Christian W. Röhl (Gründer und Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:36 min)
Veröffentlicht am 17.10.2017 um 08:55
Anzeige

Märkte am Morgen Di. 17. Okt. 2017 - DAX schließt erstmals über 13.000 Punkten, Spanien und Kurdistan bewegen Euro und Ölpreis

Der DAX schloss zu Wochenbeginn erstmals in seiner Geschichte über der runden Marke von 13.000 Punkten. Bewegung war dennoch fast keine da: plus 0,1 %, Schlusskurs 13.004 Punkte. Der ATX in Wien bewegte sich noch weniger, nämlich überhaupt nicht, plus minus Null bei 3.376 Punkten. Themen zu Wochenstart waren wieder eher politische, wobei die Wahl in Österreich keine Rolle spielte. Dafür aber die Situation in irakisch Kurdistan, der Umgang der USA mit dem Iran und die Lage in Spanien. Das bewegte Euro und Ölpreis.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(15:22 min)
Veröffentlicht am 17.10.2017 um 05:31

Eugen Weinberg: Der Ölpreis auf kurze Sicht (Irak und Iran) und auf lange Sicht (E-Mobility) - Ist Öl ein Rohstoff der Zukunft?

Der Ölpreis reagiert auf die Geschehnisse im Irak und die Diskussionen um Iran-Sanktionen. Die Situation ist undurchsichtig und macht eine Einschätzung schwierig. Wenn wir auf die weitere Zukunft schauen, scheint die Zukunft vorgezeichnet: Elektromobilität könnte den Kraftstoff Öl ablösen. Ist Öl damit der Verlierer der Zukunft? Welche Rohstoffe wären die Gewinner?
Eugen Weinberg (Leiter Rohstoffanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:32 min)
Veröffentlicht am 16.10.2017 um 17:29

Rohstoffanalyse: Kurdistan und der Ölpreis, Kupfer als Stichwort der Stunde

Der Ölpreis steigt zu Wochenbeginn. Einer der Gründe ist die Situation im ölreichen Kurdistan, wo sich die Lage zuspitzt. Gibt es noch mal Einstiegschancen? Stichwort der Stunde ist außerdem Kupfer. "Das geht erst los!" Wie könnte der Privatanleger jetzt von Öl und Kupfer profitieren?
Otto Wiesmann (Terminhändler für Öl) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:38 min)
Veröffentlicht am 16.10.2017 um 14:50
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Mo. 16. Okt. 2017 - DAX bleibt über 13.000, Siemens-Tochter im Fokus, VW hat Angst vor Tesla

Der DAX bleibt auch zu Wochenbeginn über der 13.000, bewegt sich allerdings wenig: 13.013 und Plus 0,2 %. Der Nikkei steigt dagegen auf ein 21-Jahreshoch. Im Fokus: eine spanische Siemens-Tochter und VW, die sich Tesla als Konkurrenten ins Auge fassen.
Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:46 min)
Veröffentlicht am 16.10.2017 um 12:31

Der nächste Megatrend ist die Digitalisierung - "nicht immer nur auf die großen Apples setzen"

"Der nächste große Trend nach dem Internet wird die Digitalisierung sein. Sehen Sie sich bei diesem Trend nicht nur die großen Werte an. Sehen Sie sich die Nischen an, wie z. B. Basler, die Industriekameras machen, hier hat sich der Kurs verdoppelt."
Wolfgang Juds (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:34 min)
Veröffentlicht am 16.10.2017 um 10:57

Märkte am Morgen, Mo. 16. Okt. 2017 - Dow-Rekord, neuer DAX-Rekord bei 13.036 Punkten, Nikkei-Hoch, BASF-BAYER-Mega-Deal

Der DAX macht am Nachmittag einen Sprung um über 50 Punkte auf 13.036-Rekordpunkte. Schlusskurs: +0,07 % bei 12.991 Punkten. BASF kauft Crop-Science-Geschäfte von Bayer für 6 Mrd. Voltabox feiert erfolgreiches Börsendebüt. In den Interviews: Sophia Wurm von der Commerzbank, Ata Sahin vom Parkett, in der Chartanalyse Marko Klingner und Dr. Ralf Schmücker von Simcorp.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(16:14 min)
Veröffentlicht am 16.10.2017 um 05:27
Anzeige

DAX 13.000, neuer Nikkei-Index-Rekord - Frau Wurm was bedeuten diese Markt-Signale?

Der DAX und die 13.000 haben doch zusammengefunden. Die Weltkonjunktur präsentiert sich in guter Stimmung. Der Nikkei-Index schafft neue Rekorde, so hoch wie seit 21 Jahren nicht mehr. Sind das Wahl-Kurse? "Wir haben auch deutliche Zuflüsse in ETFs gesehen."
Sophia Wurm (Technische Analystin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 13.10.2017 um 14:55

Mit Charttechnik frühzeitig Crashs erkennen - gibt es denn aktuell Signale? "Alarmglocken klingeln bei mir momentan nicht"

Die Vereinigung Technischer Analysten versucht, auch den Privatanlegern Charttechnik näher zu bringen. "Das ist eine spannende und lohnende Angelegenheit." Denn damit lassen sich Trends erkennen und vor allem eine Trendumkehr. Somit könnte man auf einen Crash vorbereitet sein. Muss man sich denn aktuell Sorgen um den nächsten Crash machen? Was ist charttechnisch gerade interessant?
Marko Klingner (Regionalmanager Berlin) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:07 min)
Veröffentlicht am 13.10.2017 um 14:31

Börsenradio Marktbericht, Fr. 13. Okt. 2017 - neuer DAX-Rekord, 6 Mrd. Deal zwischen BASF und Bayer, gelungener IPO von Voltabox

Der neue DAX-Rekord erreicht 13.003,14 Zähler. Bayer gibt für 6 Mrd. Euro große Teile seines Geschäfts mit Saatgut und Unkrautvernichtungsmitteln an BASF ab. Der Batteriesystemhersteller von Voltabox lag bei einem Ausgabepreis von 24 Euro, der Eröffnungspreis bei glatten 30 Euro und in der Spitze bisher schon bei 30,40 Euro. Analysten richten über Thyssen und Südzucker.
Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:59 min)
Veröffentlicht am 13.10.2017 um 12:24
Anzeige

BNP-Radio: DAX 13.000 endlich!, geringe Vola - Vorteil bei Scheinen?, Lufthansa bekommt AirBerlin

Die Trends vom Parkett: Der DAX und die 13.000 kommen endlich zusammen. Der DAX weiter auf Gipfel-Tour. Extrem geringe Vola: "so gering wie seit 10 Jahren nicht mehr". Lufthansa übernimmt große Teile von AirBerlin. AirBerlin muss ja auch noch den Kredit der Bundesregierung über 150 Millionen Euro zurückzahlen.
Atakan Sahin (heute im Interview vom Parkett Ata Sahin von ICF) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:16 min)
Veröffentlicht am 13.10.2017 um 10:38

Software AG webMethods - „"t´s all about connecting things"

Die Software AG bietet mit webMethods ein Produkt zur Vernetzung im sogenannten Internet der Dinge (IoT), ein wesentlicher Teil der Industrie 4.0. "Wir sind Weltmarktführer im Bereich Integration und das nun schon seit 15 Jahren." Verbunden wird alles: Clouds, Devices, APIs. Gerade letzteres wird wichtig. Was steckt dahinter? (engl.)
Navdeep Sidhu (senior director, Integration & API Management Product Marketing) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:08 min)
Veröffentlicht am 13.10.2017 um 08:57

Märkte am Morgen Fr. 13. Okt. 2017 - 13.000 geknackt, kommt der DAX am 13. noch mal über die 13.000?

Der DAX hat es endlich geschafft: die historische Marke von 13.000 Punkten wurde geknackt. Zumindest zwischenzeitlich. Bis Börsenschluss musste der DAX wieder unter die Marke und schloss bei 12.983 Punkten mit Plus 0,1 %. Zahlen kamen von Südzucker und Agrana.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:31 min)
Veröffentlicht am 13.10.2017 um 05:10
Anzeige

Agrana 1. Halbjahr 2017/18: Gewinnsprung dank Stärke und Ethanol, 2. Halbjahr wird schwieriger wegen Zucker

Die Halbjahreszahlen 2017/18 von Agrana sind erschienen: 3,2 % mehr Umsatz auf 1,36 Mrd. Euro, der Gewinn springt um 55 % auf 97,3 Mio. Euro. Das liegt vor allem an Stärke und Ethanol, aber auch an besseren Zuckerprisen. Die sind für die Zukunft allerdings unsicher, weil die Zuckermarktordnung aufgehoben wurde. Die Prognose wurde dennoch bestätigt.
Gen. Dir. Dipl.-Ing. Johann Marihart (Vorsitzender des Vorstandes) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:21 min)
Veröffentlicht am 12.10.2017 um 16:28
 

Dieser Beitrag ist auch auf der Seite der Wiener Börse verfügbar.

Südzucker Halbjahreszahlen 2017/18: Zuckerquote, Aktie gesunken, Ausblick bestätigt - "Wir haben die Aktionäre nie enttäuscht"

Die Südzucker AG war in den vergangenen Wochen im Fokus der Anleger, weil die EU-Zuckerquote gefallen ist. Davon hat Südzucker bisher auf Preisseite profitiert, das Ende der Zuckermarktordnung könnte aber auch Chancen bringen. Die Aktie ist auf den tiefsten Stand seit Mitte 2016 gefallen, obwohl die Prognose bestätigt wurde: 6,7 bis 7 Mrd. Euro Umsatz, 425 bis 500 Mio. Euro operatives Ergebnis.
Dr. Dominik Risser (Pressesprecher) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:39 min)
Veröffentlicht am 12.10.2017 um 14:01

Börsenradio Marktbericht, Do. 12. Okt. 2017 - 13.000 Punkte - Auf was wartet der DAX? Lufthansa vor Air Berlin Closing, Südzucke

Der DAX hat die 13.000 Punkte noch immer nicht, trotz neuer Rekorde im Dow Jones. "Auf was wartet der DAX eigentlich?" Er verharrt bei 12.975 Punkte mit 4 Pünktchen im Plus. Das Lufthansa-Air-Berlin-Thema steht allerdings vor dem Closing. Die Süducker-Zahlen kommen nicht gut an bei Analysten und Anlegern.
Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:37 min)
Veröffentlicht am 12.10.2017 um 12:21
Anzeige

Märkte am Morgen Do. 12. Okt. 2017 - DAX holt 13.000 nicht, Berichtssaison startet in Deutschland mit Gerresheimer, Crop, Ahlers

Der DAX und die 13.000 – noch immer ist sie unerreicht. Die Rede vom spanischen Regierungschef Mariano Rajoy am nachmittag kam gut an, der DAX schloss leicht im Plus mit 0,2 % auf 12.971 Punkten. Außerdem startet die Berichtssaison in Deutschland mit Gerresheimer, Crop Energies, Ahlers.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:47 min)
Veröffentlicht am 12.10.2017 um 05:12
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at