Dienstag, 22.05.2018 13:24:47

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Photon: Neuzeichnung der Anleihe läuft schleppend, Wachstumsziele für 2018

Das Solarunternehmen Photon Energy hat kürzlich eine Anleihe zurückgezahlt. Das ist gleich in vielerlei Hinsicht bemerkenswert: 1. haben KMU Anleihen in Deutschland keinen all zu guten Ruf, weil es immer wieder zu prominenten Ausfällen kommt. 2. hat die Solarbranche in Deutschland auch keinen all zu guten Ruf, weil es gerade da immer wieder zu Ausfällen und Pleiten kam. Nun wird bei Photon eine neue Anleihe gezeichnet: Bis zu 30 Mio. Euro sollen eingesammelt werden, wieder 5 Jahre Laufzeit, 7,75 % Kupon. Die Zeichnung läuft jedoch bisher eher schleppen. Wie ist die Lage?
Georg Hotar (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:04 min)
Veröffentlicht am 22.05.2018 um 09:45

Paket kompensiert Brief immer mehr - Ö-Post braucht immer mehr Paketlogistik

Ab 1. Juli 2018 wird es drei verschiedene Post-Versandzeiten geben - spart das wirklich? Harald Hagenauer, IR Chef: "Drohnen für die Päckchen-Auslieferung einzusetzen wird ein Nischeneinsatz sein, z. B. für Berghütten. In der Stadt wird das nicht funktionieren, alleine in Wien würden jeden Tag 200.000 Päckchen herumfliegen, das würde den Luftraum kollabieren lassen". Der klassische Versand in Bodennähe würde bleiben, vielleicht eher als autonomes Fahren. Q1/2018: Der Umsatz blieb mit 490 Mio. Euro stabil, Brief -3,5 %, Paket + 13 %, Gewinn +4,3 %
Harald Hagenauer (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:26 min)
Veröffentlicht am 22.05.2018 um 08:48
 

Börsenradio Märkte am Morgen Di. 22. Mai 2018 - 13.000 hält, Wie kommt der DAX aus der Pfingstpasue

Der DAX machte es zu Wochenschluss nochmal spannend. Zunächst sah es am Freitag so aus, als könnte er die Gewinne der Woche halten und damit auch die 13.100 Punkte, am Nachmittag verlor er diese Marke aber. Die 13.000 wurde allerdings gehalten und der DAX nimmt sie mit in die Pfingstpause. Außerdem fand die Verleihung des Börsepreises der Wiener Börse statt. Wir waren für sie vor Ort, Highlight sind unter anderem österreichische Finanzminister Hartwig Löger und Ewald Nowotny, Gouverneur der österreichischen Nationalbank.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(18:09 min)
Veröffentlicht am 22.05.2018 um 05:51
Anzeige

Going Public 2017 mit blauem Auge davon gekommen? "Das stimmt! Aber zufrieden bin ich als Unternehmer nicht, wenn da Null steht"

Die Going Public Media AG konnte 2017 beim Ergebnis keinen Gewinn erzielen. Dazu hat allerdings ein gutes Q4 beigetragen, sonst wäre das Ergebnis wohl negativ. Also noch mit einem blauen Auge davon gekommen? "Das stimmt! Aber zufrieden bin ich als Unternehmer nicht, wenn da die Null steht". Das Jahr 2018 ist "durchaus gut angelaufen. Ob man das schon in Q1 sieht oder erst in Q2 oder Q3 kann ich noch nicht sagen." Welche Rolle spielt das Börsenumfeld für das Geschäft? Wie sollen Umsatz und Gewinn gesteigert werden? Vorstand Markus Rieger über den Werbemarkt, den ICO-Trend und die Aktie. "Immer wenn wir Zahlen veröffentlichen, tut sich was in der Aktie."
Markus Rieger (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:50 min)
Veröffentlicht am 18.05.2018 um 14:22

Stern Immobilien Aktie 2018 kontinuierlich gefallen - Vorstand Ralf Elender: "Wo wir herkommen sehen wir uns gut aufgehoben"

Die Stern Immobilien AG setzt auf Wohn- und Gewerbeimmobilien in den Regionen München, Kitzbühel und Istanbul. Wie ist dort die Lage? Gibt es dort noch Chancen? "Wir wollen uns da nicht nur auf einen Bereich konzentrieren." Außerdem: Die Aktie ist 2018 kontinuierlich nach unten gegangen. Wie ist das zu erklären? Vorstand Ralf Elender: "Wir sehen uns unterbewertet. Wo wir herkommen, sehen wir uns gut aufgehoben."
Ralf Elender (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:08 min)
Veröffentlicht am 18.05.2018 um 13:29

Börsenradio Marktbericht, Fr. 18. Mai. 2018 – DAX bleibt über 13.100 Punkten, BMW und Telekom ex Dividende

Der DAX kann seine Gewinne des Vortages verteidigen und bleibt über der 13.100 Punktemarke mit 13.111 Punkten. "Bis zum Allzeithoch gibt es keine großen Widerstände sagen Charttechniker". Es gibt aber auch Belastungsfaktoren: die Rendite für US-Staatsanleihen, die Regierungsbildung in Italien, die Spannungen im Nahen Osten, die Aufkündigung des Iran-Deals und der Handelskonflikt zwischen China, den USA und Europa. Die Anleger an der Börse Stuttgart halten sich vor der Pfingstpause eher zurück. Im Fokus sind unter anderem BMW und die Telekom, die ex Dividende gehandelt werden und Puma an der SDAX-Spitze.
Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:35 min)
Veröffentlicht am 18.05.2018 um 12:28
Anzeige

Wiener Börsepreis: die Gewinner 2x CA Immo, AT&S und Flughafen - Ewald Nowotny zum Brexit, Hartwig Löger "Drittmarkt kommt"

Der Wiener Börse Preis 2018 geht in verschiedenen Kategorien an CA Immobilien Anlagen AG, AT & S und Flughafen Wien AG. Hören Sie in diesem bunten Zusammenschnitt des "österreichischen Oscars der Finanzwelt" die Sieger und die Macher der Veranstaltung. Ewald Nowotny, der Gouverneur der Österreichischen Nationalbank: "UK nach Brexit ein Drittland" - für schneller EZB-Zins-Wende bzw. schnellere Normalität. Auf dem Wiener Börsepreis 2018 bestätige Finanzminister Hartwig Löger auch, dass der Dritte Markt für KMUs im Herbst kommen wird.
Wiener Börsepreis () im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(13:12 min)
Veröffentlicht am 18.05.2018 um 12:15
 

BNP Paribas Radio: Weg frei zu neuen Hochs im DAX? Anleger stellen Long-Positionen glatt

Die Trends vom Parkett: Nach langem Kampf um die 13.000 hat der DAX sie offenbar nun überschritten. "Wir haben die 13.000 jetzt anscheinend raus genommen. Jetzt geht es wohl doch in Richtung der alten Höchststände." Die meist gehandelten Papiere waren Long Positionen auf den DAX, wo Gewinne mitgenommen wurden. "Auch bei den üblichen Verdächrigen auf den DAX, hoffe ich, dass die Anleger ihre GEwinne mitnehmen konnten." Außerdem sind Öl, Gold und Palladium im Fokus.
Sascha Flach (heute im Interview vom Parkett Sascha Flach von ICF) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:56 min)
Veröffentlicht am 18.05.2018 um 10:32

FACC Jahreszahlen: so gut wie nie - und Aussichten der Branche auch so gut wie nie planbar - 6 Mrd. Euro Aufträge

FACC CEO Robert Machtlinger: "Wir entwickeln derzeit für die modernste Passagiermaschine der Welt (A320) die Innenkabine. Wir entwickeln auch Drohen für autonomes Fliegen, Leichtbauteile für unsere Kooperationspartner. Für diese Lufttaxis wird es im nächsten Jahr in Dubai einen Großversuch geben. Mit dem Ziel der Weltausstellung 2020 diese Transportmittel der Bevölkerung anzubieten." Der Zulieferer der Aero-Space Industrie FACC erreichte das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte (2017/18) mit 750 Mio. Euro Umsatz und einem Gewinn von 64 Mio. Euro. Als Dividende wird es 11 Cent geben.
Robert Machtlinger (CEO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 18.05.2018 um 08:54
 
Anzeige

Österr. Finanzminister Hartwig Löger zum "Bullen Boschan" - ist er selbst ein Bulle für den Kapitalmarkt?

Der österreichische Finanzminister Hartwig Löger bezeichnete den Chef der Wiener Börse Christoph Boschan als "Bullen Boschan". "Ich sehe mich durchaus als Initiator, ob ich dann auch die Bestätigung des Bullen bekomme, hängt vom Ergebnis ab. Aber ich bin bereit hier Energie hineinzulegen." Auf dem Wiener Börsepreis 2018 bestätige Hartwig Löger, dass der Dritte Markt für KMUs im Herbst kommen wird. Ist bei der Fehlentwicklung der KESt eine Korrektur denkbar? Was passiert mit der Finanztransaktionssteuer? Zudem: Österreich übernimmt am 1. Juli 2018 den Vorsitz im Rat der Europäischen Union.
Hartwig Löger (österr. Finanzminister) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:08 min)
Veröffentlicht am 18.05.2018 um 05:33
 

Börsenradio Marktbericht - DAX über 13.100, geht er nachhaltig über die 13.000?

Der DAX konnte am Donnerstag kontinuierlich Stück für Stück zulegen und nicht nur die 13.000 Punktemarke übersteigen, sondern auch die 13.100 Punkte. Schlusskurs: 13.115 Punkte und Plus 0,9 %. Geholfen hat ein Euro unter 1,18, dazu eine Analyse mit Ulrich Leuchtmann, Währungsexperte von der Commerzbank. Hauptversammlungen gab es bei SAP, BMW und der Telekom, Quartalszahlen kamen unter anderem von Francotyp Postalia und DEFAMA, hier hören Sie jeweils den Vorstand im Interview.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(17:45 min)
Veröffentlicht am 17.05.2018 um 18:03

DEFAMA: Einige Zukäufe in Q1 2018 - "In ein paar Monaten werden wir prüfen, ob die Prognose noch Luft nach oben hat"

Die DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG hatte deutlich steigenden Gewinn und steigende Dividende angekündigt. Das lässt sich nun mit Q1 2018 überprüfen: 58 % Plus beim FFO auf 747.000 Euro. Die Dividenden soll auf 34 Cent steigen nach 20 Cent im Vorjahr. Und auch für 2018 soll mehr Dividende gezahlt werden. In den ersten Monaten wurden schon einige Objekte zugekauft, unter anderem der größte Erwerb der Firmengeschichte. Vorstand Matthias Schrade: "Wir sind damit schon über Plan. In ein paar Monaten werden wir prüfen, ob die Prognose noch Luft nach oben hat." Die Prognose von einem FFO von 3,2 Mio. Euro wurde zunächst bestätigt.
Matthias Schrade (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:28 min)
Veröffentlicht am 17.05.2018 um 17:07
Anzeige

Ulrich Leuchtmann: Euro/Dollar als Faktor für den DAX - müssen wir mit mehr Volatilität rechnen?

Momentan scheint der Euro/Dollar einer der Faktoren zu sein, der die Kurse im DAX beeinflusst. Auch in der aktuellen Q1 Berichtssaison haben viele Unternehmen Währungseffekte verzeichnet. Sind Währungen gerade das Zünglein an der Waage? Wird das ein Q1 Thema sein oder müssen wir mit weiterer Volatilität rechnen? Außerdem: welche Rolle spielt Donald Trump für die Dollarschwäche und was ist von dort zu erwarten? Lohnt sich der Dollar aktuell als Investment?
Ulrich Leuchtmann (Leiter FX-Strategie) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:38 min)
Veröffentlicht am 17.05.2018 um 14:18

Francotyp Postalia mit gutem Q1 2018 - "Wir sind eine der ältesten IoT Firmen, die es überhaupt gibt"

Die Francotyp-Postalia Holding AG hat ein gutes Q1 2018 hingelegt mit 54,9 Mio. Euro Umsatz und damit stabil, etwas weniger als im Vorjahr, das bereinigte EBITDA mit 5,3 % Plus auf 8,7 Mio. Euro. "Wir freuen uns besonders, dass es gelungen ist, die Profitabilität trotz Transformationsphase zu steigern." Die Transformation schreitet voran, auf der Hauptversammlung in ein paar Tagen wird die neue Markenstrategie vorgestellt und große Investitionen sollen noch 2018 folgen. CEO und CFO Rüdiger Andreas Günther über die Strategie, die Kooperation mit Amazon und den Aktienkurs.
Rüdiger Andreas Günther (CEO und CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:32 min)
Veröffentlicht am 17.05.2018 um 13:47

Börsenradio Marktbericht, Do. 17. Mai. 2018 – DAX mit Miniplus, Anleger setzen auf fallende Kurse

Der DAX bewegt sich nach wie vor kaum. Bis zum Mittag steigt der DAX zwar wieder über die 13.000 Punktemarke, mit 13.022 Punkten und 0,2 % Plus macht er jedoch keine großen Sprünge. Geholfen hat der nach wie vor etwas schwächere Euro. Mit dem leichten Kursanstieg setzen die Euwax Anleger sofort auf fallende Kurse. Impulse könnten im Laufe des Tages noch von Konjunkturdaten wie dem Philly Fed Index kommen. Von Unternehmensseite sind unter anderem Daimler und die Deutsche Telekom im Fokus, wegen einer Einigung im Toll Collect Streit nach fast 154 Jahren. Quartalszahlen kamen von Ceconomy und Neuigkeiten gibt es außerdem von Google und Youtube Music.
Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:20 min)
Veröffentlicht am 17.05.2018 um 12:52
Anzeige

Ecommerce Alliance CEO Daniel Wild: "In 18 Monaten soll der NAV bei 100 Mio. Euro sein"

Die Ecommerce Alliance AG ist eine Beteiligungsgesellschaft, die sich auf Wachstumsmärkte wie E-Commerce und Digitalfirmen fokussiert. CEO Daniel Wild: "Man kann sich bei uns an digitalen Wachstumscompanies zu beteiligen, ohne das privat als Business Angel tun zu müssen." Wichtig sind dabei auch die Exits. Zuletzt wurden die Getinternet GmbH und Orbitcom GmbH verkauft. Doch die Ecommerce Alliance ist auch selbst Ziel für Investoren. So ist die Mountain Partners eingestiegen und hat das Portfolio auf ca. 32 Mio. Euro deutlich vergrößert. Doch CEO Daniel Wild hat noch größere Ziele: In 18 Monaten soll der NAV bei 100 Mio. Euro sein.
Daniel Wild (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:53 min)
Veröffentlicht am 17.05.2018 um 09:53

Ninja Greunz: "Wir helfen immer dort, wenn ein Unternehmen den nächsten Wachstumsschritt machen möchte!"

Stefan Greunz von Growth Ninjas: "Und wie der Name Ninjas es schon sagt, wir sind einfach schon da, der Kunde sieht uns einfach nicht, schaffen Wachstum und sind auch schon wieder weg. Wir wollten uns nicht unbedingt so klassisch ABC Consulting nennen. Wir vermeiden den Namen Consultant, wir sehen uns eher als Umsetzer. Junge Unternehmen haben eine Idee, brauchen meist Geld, hier unterstützen wir sie schon beim Funding. Dann geht es um Vertriebsstrategien, wie komme ich an die ersten Kunden? Bis hin zur technischen Umsetzung. Wir hatten gerade einen Kunden mit einem ICO. Unsere Kunden sind z. B. eine Volksbank Wien, wo wir auch die Digitalisierung vorantreiben".
Stefan Greunz, MBA (Managing Partner) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:08 min)
Veröffentlicht am 17.05.2018 um 08:17

Börsenradio Märkte am Morgen Do. 17. Mai 2018 - weiter unter 13.000 - wann kommt wieder Bewegung in den DAX?

Immer noch kaum Bewegung im DAX, die 13.000 wurde am Mittwoch nicht nachhaltig erreicht. Schlusskurs 12.996 Punkte und Plus 0,2 %. Aber immerhin mal wieder etwas Plus, denn es hätte auch anders laufen können: die Vorgaben waren schwach, die Renditen der US-Anleihen steigen wieder, die Geopolitik belastet und es ist ja außerdem Mai. Zur aktuellen Lage im DAX hören sie Heiko Thieme. Weitere Themen: eine Erklärung zum Thema Hebel Trading mit Garbor Mehringer von CMC Markets, Q1 Zahlen von Dürr, Leoni, Wirecard, eine Einschätzung zur Lage Chinas und Einblicke in die Aktie der Lechwerke AG.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(15:50 min)
Veröffentlicht am 17.05.2018 um 05:18
Anzeige

Innogy-Tochter Lechwerke: "Wir wollen die Dividende 2018 nach Möglichkeit auf dem gleichen Niveau halten"

Die Lechwerke AG ist eine Tochter von innogy und gehört damit zu RWE. Inwiefern betrifft sie die neue Strategie zwischen RWE und E.ON. "Die Energiewertschaft in Deutschland ordnet sich damit neu. Wir wollen weiter für alle Partner der Region da sein und die Energiewende weiter erfolgreich vorantreiben wollen." Die Aktie ist gerade auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Die meisten Aktien besitzen innogy und die öffentliche Hand, nur 3,39 % sind Streubesitz. Warum sollten sich Investoren für die Aktie interessieren? Wie geht es weiter bei der Lechwerke AG?
Norbert Wiedemann (Leiter Investor Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:15 min)
Veröffentlicht am 16.05.2018 um 17:03

Heiko Thieme Club Promo: Der DAX und die 13.000 - Ölpreis, Euro/Dollar, Geopolitik und die Frage, ab wann man Gewinne mitnimmt

Der DAX schafft es einfach nicht nachhaltig über die 13.000 Punktemarke. Woran liegt das? Heiko Thieme: "Unter anderem am Anstieg von 2018. Technisch gesehen sind wir überkauft. Und jetzt kommen wir auch noch in die schwächere Börsenphase hinein." Wie kann man diese Wellen und Schwankungen gerade nutzen? Heiko Thieme zu Ölpreis, Euro/Dollar, Geopolitik und die Frage, ab wann man Gewinne mitnimmt. Außerdem diesmal viele Hörerfragen zu Empfehlungen der letzten Wochen und Monate. Gesamtlänge für Clubmitglieder: 41:18 Minuten. https://www.heiko-thieme.club/pricing/
Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:17 min)
Veröffentlicht am 16.05.2018 um 16:13

Gabor Mehringer: Der optimale Hebel im Trading - Ist der Hebel wirklich so wichtig?

100 durch die Margin ergibt den Hebel (Die Margin ist die Sicherheitsleistung). Wenn die Sicherheitsleistung beim DAX zum Beispiel 1 % ist, kann man mit 1.000 Euro eine Summe von 100.000 Euro bewegen. Wie sieht das bei Aktien-CFDs oder Zertifikaten aus? Wir unterstellen einen Hebel von 100 mit einem 99.000 Euro Handelskapital. Das heißt, wir können mit 100.000 Euro handeln. Wenn ich jetzt 1.000 Euro handle und es bewegen sich die Aktien 1 % ins Plus, dann bekomme ich 1.000 Euro. Warum ist die Höhe des Hebels nicht so wichtig wie viele glauben?
Gabor Mehringer CFTe (Relationship Manager CMC Österreich) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:42 min)
Veröffentlicht am 16.05.2018 um 13:17
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Mi. 16. Mai. 2018 - DAX vor der 13.000, Dürr, Leoni, Wirecard mit unterschiedlichen Q-Zahlen

Der DAX bewegt sich am Mittwoch kaum, trotz der Gipfelabsage von Nordkorea und trotz der Verschärfung des Handelsstreits zwischen den USA und China. Der Euro ist auf einem Fünf-Monats-Tief. Unterschiedliche Quartalszahlen gab es aus der 2. Reihe. Dürr veröffentlichte viel bessere Zahlen als erwartet. Wegen der schwächelnden Lackieranlagen Sparte fiel das EBIT um über 15 % auf 55,6 Mio. Euro. Die Aktie legte 5 % zu. Der Zahlungsabwickler Wirecard hat ein Umsatzplus von rund 53 % auf 420 Mio. Euro. Und der Autozulieferer Leoni verdient deutlich mehr. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern wuchs um 13 % auf 63 Mio. Euro.
Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 16.05.2018 um 13:03

Handelskonflikt, Öffnung, Verschuldung – wo steht China? "Chinas beste Freunde waren Copy and Paste, jetzt sind sie innovativ"

China ist wieder im Gespräch, spätestens seit dem Thema Handelskonflikt. Aber wo steht China eigentlich Mitte 2018? China hat einen geopolitischen Anspruch, präsentierte sich in Davos als "Retter der Globalisierung", treibt das Projekt Seidenstraße voran und spielt eine wichtige Rolle im Handelsstreit. Auf der anderen Seite muss die Transformation zur Dienstleistungsgesellschaft vollbracht werden. Wie sehr öffnet sich China tatsächlich? Wie steht es um das Problem der Verschuldung? Ist China in der aktuellen Lage eine Investmentchance oder ein Risiko?
Stefan Scheurer (Director of Global Capital Markets & Thematic Research) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:59 min)
Veröffentlicht am 16.05.2018 um 12:11

Börsenradio Märkte am Morgen Mi. 16. Mai 2018 - kommt der DAX wieder in Schwung? Heute Heiko Thieme

Der DAX kämpft weiter mit der 13.000. Stand Dienstag hat er sie mal wieder nicht. Bewegung am DAX gab es ohnehin kaum. Schlusskurs -0,06 % auf 12.970 Punkte. Unterschiedliche Faktoren wie Konjunkturdaten und Geopolitik sorgten für Zurückhaltung. Quartalszahlen kamen aus dem DAX von der Commerzbank, Henkel, Allianz, RWE und ThyssenKrupp, außerdem hören Sie Statements der Vorstände zu den Zahlen von Indus, MBB SE und Deutsche Konsum REIT. In der Analyse Jochen Stanzl, Chefmarktanalyst von CMC Markets.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(17:14 min)
Veröffentlicht am 16.05.2018 um 05:54
Anzeige

Deutsche Konsum Halbjahreszahlen 2017/18: "Mischung aus Wachstum und Wachstumsqualität stimmt die Anleger zurecht positiv"

Deutsche Konsum REIT AG konnte nach den Halbjahreszahlen 2017/18 weiter stark wachsen: 53 % Plus bei den Mieten auf 13,56 Mio. Euro. 62 % FFO Plus auf 7,3 Mio. Euro. Nun ist die Aktie auf Rekordhoch gestiegen. CEO Rolf Elgeti: "Die Mischung aus Wachstum und Wachstumsqualität sollte die Anleger zurecht positiv stimmen." Bereits nach einem halben Jahr wurde das Ziel von Zukäufen in Höhe von 100 Mio. Euro übertroffen mit 107 Mio. Euro. Folgen nun weitere Käufe? Und reichen die 20 Mio. Euro "Firepower"? Bis zum Jahresziel von 16 bis 20 Mio. Euro FFO fehlt noch ein Stück. Woher soll das kommen?
Rolf Elgeti (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:03 min)
Veröffentlicht am 15.05.2018 um 16:39
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at