Donnerstag, 25.04.2019 13:53:42

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, 25.04.2019 - keine Banken-Fusion, Wirecard Testat, Monsanto überrascht, Microsoft überholt Apple

Die Banken-Fusion zwischen Deutsche Bank und Commerzbank wurde offiziell mittels Pressemeldung abgesagt. Die Wirtschaftsprüfer Ernst & Young geben Wirecard im Rahmen ihrer Prüfung der Bilanzen 2018 nun ein "uneingeschränktes Testat". Das starke Agrargeschäft von Monsanto überrascht und hilft Bayer in ihrer Bilanz. Der Umsatz erreichte ein Plus von über 42 % auf 13 Mrd. Euro. Microsoft überholt Apple im Börsenwert, denn der Umsatz erreichte ein Plus von 73 %. Tesla, so wie wir es kennen: Lieferprobleme, Geldprobleme und rote Bilanz. Bis zum Donnerstagmittag steht der DAX auf der Stelle mit über 12.300 Punkten.
Thomas Zuleck (Marktexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:58 min)
Veröffentlicht am 25.04.2019 um 12:43

Traderama: "Das schwächste Glied im gesamten Börsenhandel ausschalten - den Menschen und seine Emotion"

Traderama verspricht dem Anleger Trading: "emotionslos, systematisch und nachhaltig". Drei wichtige Schlagwörter. Dahinter steckt computerbasiertes Trading mit Algorithmen. Gründer Dr. Michael Geke: "Wir haben einen Assistenten gefunden, der uns hilft, das schwächste Glied im gesamten Börsenhandel auszuschalten - den Menschen und seine Emotion." Wie funktioniert das? Was bekommt der Nutzer? Und was kostet das den Anleger?
Dr. Michael Geke (Gründer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:30 min)
Veröffentlicht am 25.04.2019 um 10:57

Neuer deutscher Broker Trade Republic: "Bei uns ist die Provision Null und die Fremdkosten 1 Euro"

Auf der Invest 2019 präsentierte sich ein neuer deutscher Broker: Trade Republic. Was ist der Unterschied gegenüber den anderen? "Wir sind der einzige deutsche Broker, der provisionsfreien Handel anbietet. Bei uns ist die Provision Null und die Fremdkosten 1 Euro, egal was Sie handeln. Insgesamt kann man bei uns 6.100 Aktien handeln. Wir decken über 90 % der Marktkapitalisierung des deutschen Marktes ab."
Ingo Hillen (Gründer und Vorstandsmitglied) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(2:41 min)
Veröffentlicht am 25.04.2019 um 10:48
Anzeige

wikifolio.com Trader Thomas Zeltner: "Yogahosen für Männer sind im Trend"

Der Trader trade2win setzt in seinem Wikifolio Growth Investing Europa + USA ( https://www.wikifolio.com/de/at/w/wftz222222 ) vor allem auf hohes Umsatzwachstum im Softwarebereich. "Bei Growth Investing Europa + USA suche ich nach den besten Wachstumsfirmen, die es auf der Welt gibt." Auch bei dem Einzelhändler für Sportbekleidung Lululemon sieht Thomas Zeltner gute Aussichten für die Zukunft: "Die Leute wollen gut aussehen im Fitnesstudio und kaufen daher Klamotten von Lululemon."
Thomas Zeltner (Wikifolio Trader trade2win) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:37 min)
Veröffentlicht am 25.04.2019 um 09:30

Börsenradio Märkte am Morgen Do. 24. April - DAX Jahreshoch, FT legt nach gegen Wirecard, heute Zahlen von Wirecard und Bayer

Der DAX marschiert weiter. Am Mittwoch holt er ein neues Jahreshoch mit einem Schlusskurs von 12.313 Punkten und Plus 0,6 %. Und das trotz eines überraschend sinkenden ifo-Index. SAP war nach guten Q1 Zahlen Gewinner des Tages, gefolgt von Wirecard. Hier hat sich kurz vor Börsenschluss die Financial Times nochmal mit Anschuldigungen gemeldet. Sie hören unter anderem Jochen Stanzl, Heiko Thieme, Carsten Klude und Uwe Eilers.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(17:31 min)
Veröffentlicht am 25.04.2019 um 05:14

Carsten Klude: ifo-Index überraschend schwach - wo stehen wir konjunkturell?

Der ifo-Index fällt überraschend schwächer aus als erwartet. Der DAX fällt daraufhin kurz ins Minus. Ist die Hoffnung auf eine bessere Konjunktur nun doch nicht berechtigt? Oder müssen vielleicht noch weitere Daten aus der laufenden Berichtssaison abgewartet werden? "Die Gewinnerwartungen sind bisher mehrheitlich übertroffen worden. Die Umsätze aber nicht. Das Bild ist etwas zwiegespalten." Carsten Klude wartet auf einen Rücksetzer an den Börsen, um wieder voll in den Markt einsteigen zu können. Kommt dieser Rücksetzer? Und was wird jetzt wichtig?
Carsten Klude (Chefvolkswirt) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:25 min)
Veröffentlicht am 24.04.2019 um 16:53
Anzeige

Heiko Thieme: DAX mit neuem Jahreshoch - "Jeder Rücksetzer wird nur ganz kurz sein"

Der DAX erreicht ein neues Jahreshoch von fast 12.350 Punkten. Heiko Thieme: "Meine April-Prognosen sind voll erreicht." Vorerst bleibt das DAX-Ziel von 13.000 Punkten, "wobei ich angedeutet habe, dass es auch mehr werden könnte." Ist sogar ein neues All-Time-High noch 2019 möglich? Und es ist weiterhin viel Geld an der Seitenlinie. Wird dieses Geld in den Markt strömen? "Jeder Rücksetzer wird nur ganz kurz sein." Weitere Themen im Heiko Thieme Club: Wirecard, aktuelle Hebelstrategie und aktuelle Aktienempfehlungen. (Gesamtlänge für Clubmitgleider: 40:06 Minuten) https://www.heiko-thieme.club/pricing/
Heiko Thieme (Internationaler Investor) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:35 min)
Veröffentlicht am 24.04.2019 um 15:44

Börsenradio Marktbericht, DAX neues Jahreshoch über 12.300, SAP + 8,5 %, DWS Verkauf, Wirecard und Softbank

Der DAX erreicht bis zum Mittwochmittag ein neues Jahreshoch mit über 12.300 Punkten. Somit erzielt der DAX den achten Tag in Folge Gewinne. Auch ein fallender Ifo-Index kann den DAX nicht stoppen. Zu den größten Gewinnern gehört die Aktie von SAP nach Zahlen mit über 8,5 %. 2018 kletterte der SAP-Umsatz um 16 % auf 6,12 Mrd. Euro. Die japanische Softbank steigt mit einer Wandelschuldverschreibung von 900 Millionen Euro bei Wirecard ein. Es gibt am Markt ein Gerücht, dass sich die Deutsche Bank von Ihrer DWS trennen möchte. Der 5 Mrd. Deal könnte von der UBS gestemmt werden.
Thomas Zuleck (Marktexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:11 min)
Veröffentlicht am 24.04.2019 um 13:02

Uwe Eilers reduziert Investitionsquote in Asien - kommt ein Sell on good News bei Einigung im Handelskonflikt?

Für Vermögensverwalter Uwe Eilers ist die aktuelle Berichtssaison nicht das Entscheidende: "Wir schauen nicht so extrem da drauf. Viele Zahlen sind ja im Vorfeld bekannt. Wichtig ist eher der Ausblick." Gibt es da schon neue Erkenntnisse? Eilers war 2019 voll investiert und hat die Rallye also mitgemacht. Doch wie geht es weiter? Kommt der Rücksetzer? Und ist jetzt die Zeit, Aktienbestände abzubauen? "Ich habe in den letzten Tagen Asien zurückgefahren." kommt ein Sell on good News bei Einigung im Handelskonflikt?
Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:30 min)
Veröffentlicht am 24.04.2019 um 11:55
Anzeige

Wikifolio Trader Halbprofi87: "Ob der BVB Meister wird, ist nicht so wichtig - sondern dass er in die Champions Leauge kommt"

Wikifolio Trader Kai Knobloch: "Ob der BVB Meister wird, ist nicht so wichtig - sondern dass er in die Champions Leauge kommt. Und dass die Spieler, die der BVB verpflichtet, im Wert steigen. Beispielsweise sind an Jadon Sancho jetzt englische Clubs dran, die dreistellige Summen bieten." Der Trader Halbprofi87 setzt seinen Schwerpunkt in seinem Wikifolio Trend und Fundamental ( https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0001921k ) auf die Fundamentalanalyse. "Ich muss das Geschäftsmodell von einem Unternehmen nachvollziehen und verstehen können und dem Unternehmen eine gute Zukunft zutrauen können".
Kai Knobloch (Wikifolio Trader Halbprofi87) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(13:01 min)
Veröffentlicht am 24.04.2019 um 08:57

Börsenradio Märkte am Morgen Mi. 24. April 2019 - US-Berichtssaison mit Überrschungen, heute startet SAP die DAX Saison

Der DAX kommt nur gemächlich aus der Osterpause: Er startete die verkürzte Woche mit wenig Bewegung und schloss den Dienstag mit 12.236 Punkten und Plus 0,1 %. Die Berichtssaison vor allem in den USA kommt dagegen schon auf Touren: Twitter und CocaCola konnten den Markt überraschen. Im Fokus außerdem Wirecard, wo das Leerverkaufsverbot beendet wurde. Dazu hören Sie Armin Zinser. Außerdem Meinungen von Thomas Grüner, Johannes Hirsch und Folker Hellmeyer. Einblick in die Strategie gibt der neue Instone CFO Dr. Foruhar Madjlessi.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(20:05 min)
Veröffentlicht am 24.04.2019 um 05:25

Börse nach Ostern: Frankreich und Notre-Dame, Berichtssaison, Wirecard - "Einer der besten Werte in Deutschland"

Die "französische Sicht der Dinge" mit Armin Zinser aus Paris: wie ist dort die Lage nach dem Notre-Dame-Brand und der großen Spendenbereitschaft, die für großen Unmut gesorgt hat in Anbetracht sozialer Probleme. Was bedeutet das mit Blick auf die Europawahl? Außerdem: auch in Frankreich ist die Berichtssaison angelaufen. "Wir haben keine schlimmen Überraschungen erlebt." Armin Zinser schaut auch auf Wirecard. "Einer der besten Werte in Deutschland." Interessant sind für ihn auch Werte wie Sixt und vielleicht bald Uber.
Armin Zinser (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:43 min)
Veröffentlicht am 23.04.2019 um 17:41
Anzeige

Großer Nachholbedarf im Wohnungsbau - Instone will 2019 "signifikant wachsen"

Die Instone Real Estate Group AG setzt auf Wohnungsentwicklung in den Metropolen und verkauft dann an Eigennutzer, private Kapitalanleger und institutionelle Investoren. 2018 brachte das ein Umsatzplus auf 372,8 Mio. Euro nach 201,4 Mio. Euro im Vorjahr und 37,6 Mio. Euro EBIT nach 10,7 Mio. Euro EBIT Verlust. Nun soll das Wachstum beschleunigt werden: ein signifikanter Anstieg des bereinigten Umsatzes auf 500 Mio. Euro bis 550 Mio. Euro und eine EBIT-Steigerung auf 85 Mio. Euro bis 100 Mio. Euro sind prognostiziert. Der neue CFO (seit Januar 2019) Dr. Foruhar Madjlessi gibt Einblick in das Geschäftsmodell, das Dasein als börsennotiertes Unternehmen (Börsengang 2018) und die zukünftigen Ambitionen.
Dr. Foruhar Madjlessi (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:22 min)
Veröffentlicht am 23.04.2019 um 17:04

Wohlhabende Familien lassen ihr Vermögen in Family Offices verwalten - was können wir von ihnen lernen?

Family Offices sind die Königsklasse der Vermögensverwaltung. Immer mehr reiche Deutsche überlassen ihr Vermögen nicht den Banken, sondern kümmern sich mit Family Offices selbst darum. Denken die oft eine Generation weiter? Was können wir davon lernen?
Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(13:10 min)
Veröffentlicht am 23.04.2019 um 14:35

Thomas Grüner: "Man darf sich als Investor nicht immer in die Sentimentfallen locken lassen"

Thomas Grüner hatte sich zu Beginn des Jahrs über die Angst der Marktteilnehmer gefreut, er hatte nämlich keinen Bärenmarkt gesehen: "Viele haben von einem beginnenden Bärenmarkt gesprochen. Bärenmärkte tarnen sich sehr gut im Gegensatz zu einer Korrektur." Nun ist der Markt aber im Jahr 2019 schon recht gut gelaufen - vielleicht zu schnell zu gut? Viele warten auf einen erneuten Rücksetzer. Oder sollte man lieber jetzt im Markt sein? "Es ist wichtiger, dass du im Markt bist, als zu versuchen es zu timen." Auf was muss man achten? "Man darf sich als Investor nicht immer in die Sentimentfallen locken lassen." Er nennt die Regel: It´s not timing the market, it´s time in the market. Das Geld wird auf gut deutsch mit dem Hintern verdient".
Thomas Grüner (Gründer und Vice Chairman) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:34 min)
Veröffentlicht am 23.04.2019 um 13:14
Anzeige

Börsenradio Marktbericht Di. 23. April 2019 - ruhiger Wochenstart, Widerstand bei Deutscher Bank, neue Wirecard Leerverkäufe, Öl

Der Börsenstart nach Ostern war bisher sehr ruhig. Der DAX startet leicht unter seiner 12.200 Punktemarke in die Woche. Ab 13:00 Uhr kommen Zahlen von Twitter, Coca-Cola und Verizon Communications . Nach Börsenschluss in den USA kommt noch ebay mit den Zahlen. Die Großaktionäre der Deutschen Bank wie das Emirat Katar, Blackrock oder die chinesische HNA sehen die Fusion mit der Commerzbank als zu Komplex an, um erfolgreich zu sein. Gleich zum Handelsstart verlor die Wirecard Aktie -8 %, denn das Leerverkaufsverbot endete vor Ostern. Der Preisdruck auf die Ölpreise könnte in eine neue Runde gehen, Hintergrund sind Sorgen vor weiteren Engpässen am Ölmarkt.
Thomas Zuleck (Marktexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:10 min)
Veröffentlicht am 23.04.2019 um 12:34

Thomas Meyer zu Drewer: wie diversifiziere ich mit ETFs?

Beim Investment in ETFs muss man auf verschiedene Dinge achten. Wie ist es zum Beispiel mit Diversifikation? Immerhin sind ETFs zum Teil ja schon auf große Indizes fokussiert, wie zum Beispiel den MSCI World, der ja selbst schon recht diversifiziert ist. Sollte ich als Anleger immer über mehrere Märkte diversifizieren? Brauche ich verschiedene Themen-ETFs? Und muss ich auch mit ETFs über verschiedene Assetklassen diversifizieren?
Thomas Meyer zu Drewer (Geschäftsführer von ComStage) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(15:51 min)
Veröffentlicht am 23.04.2019 um 09:42

Folker Hellmeyer: "Ich sage: eine Alibaba ist interessanter als das Pendant in den USA"

Folker Hellmeyer: "Hinter dem Geschäftsmodell von Alibaba steht ein ganz anderes Humanpotenzial als bei den westlichen Pendants". Macht es Sinn stärker in den chinesischen Markt zu investieren? Der Handelskonflikt war bisher einer der wesentlichen Katalysatoren in der Bewertung an den Märkten. "Die Zölle, die die USA erheben, belasten nicht primär China, sondern den US-Standort. Die USA kann in diesem Handelskonflikt dieses Spiel nicht weiterspielen, ohne sich selbst nachher Schaden zuzufügen, weil dann Investitionen woanders stattfinden." (Teil 2)
Folker Hellmeyer (Chefanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:20 min)
Veröffentlicht am 23.04.2019 um 09:25
Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen Di. 23. April - DAX vor Ostern mit Jahreshoch, wie kommt er aus der Osterpause?

Der DAX holt kurz vor Ostern nochmal ein neues Jahreshoch: Intraday 12.241 Punkte, Schlusskurs 12.223 Punkte und Plus 0,6 %. Eines der Themen des Tages war der Börsengang von Pinterest. Der erste Kurs von 23,75 lag mehr als 20 % über dem Ausgabepreis. Im Fokus außerdem: Die Deutsche Post mit Portoanhebung, Facebook mit Datenpanne, Wirecard vor Ende des Leerverkaufverbots und Apple und Qualcom nach Einigung, Netflix nach Zahlen und die Fallen Angels im DAX. Sie hören unter anderem Jochen Stanzl, Heiko Geiger, Lars Erichsen und Gottfried Urban.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(20:08 min)
Veröffentlicht am 23.04.2019 um 05:18

Fallen Angels oder fallende Messer? In jedem Szenario von Wirecard, Bayer und Deutsche Bank profitieren

Die Aktien von Wirecard, Bayer und Deutsche Bank sind stark gefallen. Sind das damit also Fallen Angels oder fallende Messer? So profitieren Sie in jedem Szenario.
Heiko Geiger (Executive Director) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:59 min)
Veröffentlicht am 18.04.2019 um 13:22

Lars Erichsen: "Machen Sie es wie die Schweizer - 90 zu 10"

Lars Erichsen empfiehlt für normale Anleger die "90 zu 10 Regel", wie es die Schweizer machen, 90 % eher defensiv konservativ und 10 % spekulativ. Am 05. und 06. April 2019 fand in Stuttgart wieder die Invest statt. Auch in diesem Jahr haben sich über 12.000 börseninteressierte Anleger in Stuttgart versammelt, um unter anderen mit Lars Erichsen reden zu können. Der Youtube-Blogger gibt verschiedene Tipps für private Anleger und warnt vor Fehlern, die man beim Anlegen von Aktien machen kann. "Der größte Fehler von Privatanlegern ist, dass sie Verluste nicht begrenzen. Es muss vorher feststehen, wo man aussteigt, wenn es nicht läuft. Der Gedanke maximale Rendite und maximale Sicherheit geht nicht zusammen. Die Frage muss vorher beantwortet werden. Bin ich ein sicherer oder ein spekulativer Anleger?"
Lars Erichsen (YouTube: Erichsen Geld & Gold) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:27 min)
Veröffentlicht am 18.04.2019 um 13:15
Anzeige

Gottfried Urban: Techwerte nach den Netflix Zahlen - "Wer an die Netflix Story glaubt, kann Netflix kaufen"

Gottfried Urban: "Bei Netflix sieht man, dass die Welt nicht nur aus ein oder zwei Technologieunternehmen im Streaming-Bereich besteht." Netflix hat mit Disney einen neuen Konkurrenten." Die "Netflix-Konkurrenz schläft nicht." Sollte man als Anleger in die neue Disney Aktie oder doch lieber in Netflix investieren? Wie sieht er die Tech-IPO-Welle, die 2019 ansteht? "Der Konservative Anleger kann sich im Technologiesektor sicher stärker auf die traditionellen Unternehmen konzentrieren und muss nicht unbedingt die ganz neuen Unternehmen an der Börse kaufen."
Gottfried Urban (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:50 min)
Veröffentlicht am 18.04.2019 um 12:58

Börsenradio Marktbericht, DAX 12.220, Jahreshoch, Wirecard Leerverkaufsverbot endet, Apple Einigung mit Qualcom, Pinterest IPO

Der DAX erreichte am Gründonnerstag nach den guten Rekord-Vorgaben von der Nasdaq mit 12.220 Punkten ein neues Jahreshoch. Apple einigte sich im Streit um die 5G Chips außergerichtlich mit Qualcom. Intel wird wohl der Verlierer des Patentstreites sein. Das Wirecard Leerverkaufsverbot endet am Donnerstag um Mitternacht. Die Fotoplattform Pinterest geht an die Börse, die Aktie wurde zum Preis von 19 Dollar ausgegeben. Mit der Ausgabe von 75 Mio. Aktien erlöst Pinterest 1,43 Mrd. Dollar.
Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:20 min)
Veröffentlicht am 18.04.2019 um 12:30

BNP Paribas Radio: Neue Nasdaq-Rekorde, DAX auf Jahreshoch - meist gehandelte Scheine: Dow, FMC, Yamana - Berichtsmarathon kommt

Die Trends vom Parkett mit Markus Königer: In der Karwoche hatten wir schon eine Menge von US-Berichten. Im Handelsstreit China und USA ist eine Einigung in Sicht. Der DAX ist auf einem neuen Jahreshoch, hier waren die Teiber die Auto- und die Chemiebranche. Wirecard wird kommende Woche spannend, hier kommen Jahreszahlen. Unter den meist gehandelten Scheinen waren von den Top 13 nur vier, die sich auf den DAX beziehen. Vermehrt wurde auf den Dow Jones gehandelt. Zudem FMC und ein MiniLong auf Yamana.
Markus Königer (von ICF) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:18 min)
Veröffentlicht am 18.04.2019 um 10:26
Anzeige

Nasdaq 100 erreicht Rekordhoch. Jochen Stanzl: "DAX bei 12.110 Punkten beobachten"

Rekorde an den US-Börsen. Jochen Stanzl, CMC: "Jetzt geht es darum, ob da noch was nachkommt? Sind da noch zusätzliche Käufer, die angesichts der konjunkturellen Schwäche einsteigen?" Wie ist die Lage? "Wenn die Aktienmärkte jetzt weiter laufen, dann ist das Problem, dass man am Hoch kaufen muss." Worauf sollte man seinen Blick als Anleger werfen? "Ich würde das Rekordhoch beim Dow Jones bei 26.706 Punkten und den DAX bei 12.110 Punkten beobachten."
Jochen Stanzl (Chef Marktanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:43 min)
Veröffentlicht am 18.04.2019 um 10:12
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at