Dienstag, 23.10.2018 15:03:09

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Krypto Update: Kryptowährungen ohne Schwung/ Neue Transaktionen bei Ripple/ Was taugen goldhinterlegte Kryptos?

Bei Kryprowährungen sind die Marktteilnehmer gespalten: die einen sehen darin die Zukunft und setzen auf Kurssteigerungen, die anderen sehen darin heiße Luft und gehen davon aus, dass die Tokens irgendwann wertlos sind. Und es kommen durch ICOs ja dauernd neue auf den Markt. "Wir bewegen uns in letzter Zeit in einer starken Seitwärtsphase." Doch es gibt auch viele positive Zukunftsideen: Ende des Bargeldes, neue Transaktionsmethoden wie xRapid von Ripple und goldhinterlegte Kryptos. Salah-Eddine Bouhmidi gibt Einblick in die aktuelle Lage.
Salah-Eddine Bouhmidi, M.Sc. (Marktanalyst, DailyFX) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:36 min)
Veröffentlicht am 23.10.2018 um 14:01

Mojmir Hlinka: "Momentan herrscht Psychologie - an der fundamentalen Lage hat sich nichts geändert"

Die Börsen fallen weiter. Mojmir Hlinka sieht die Lage jedoch als völlig normal an: "Fakt ist, dass die Volatilität zur Börse dazugehört, wie das Salz in die Suppe. Dass sie niemandem gefällt, ist klar." Bedeutet das also, dass man nun eher zukaufen sollte? Wann könnte sich die Richtung an den Börsen wieder ändern? "Momentan werden die Daten aus der Berichtssaison völlig vergessen." Warum wirkt Gold momentan nicht als Krisenwährung?
Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:35 min)
Veröffentlicht am 23.10.2018 um 13:17

Börsenradio Marktbericht, Di. 23. Okt. 2018 – DAX weiter tiefrot, neues Jahrestief, Bayer Verlierer des Tages

Der DAX setzt seine Talfahrt nicht nur fort, sondern beschleunigt die Abwärtsbewegung sogar: -2,1 % auf 11.280 Punkte. Im Laufe des Tages fiel er sogar auf ein neues Jahrestief von 11.228 Punkten. Die Anleger in Stuttgart spekulieren allerdings mehrheitlich auf wieder steigende Kurse. Größter Verlierer des Tages ist die Bayer Aktie wegen neuer Meldungen im Glyphosat-Prozess.
Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:22 min)
Veröffentlicht am 23.10.2018 um 12:20
Anzeige

Studenten wuppen den größten Börsentag - Hamburg wieder am 3. November 2018

Der Börsentag Hamburg ist ja einer der größten Börsentage in Deutschland. Das besondere dabei ist, dass er von Studenten des Hanseatischen Börsenkreises organisiert wird. Am 3. November 2018 in der alten Börse in Hamburg können Sie wieder alles rund um die Geldanlage in aktien, Immobilien, Fonds, Trading bis Bitcoin erleben. Hören Sie Experten wie Robert Halver, Thomas Timmermann oder Thorsten Polleit zu und stellen Sie Fragen.
Marcel Kurtz (Projektleitung Börsentag Hamburg) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:12 min)
Veröffentlicht am 23.10.2018 um 11:21

ATX Aufstieg und ATX Abstieg - Porr CEO Strauss: "Wir werden uns weiter bemühen und wir werden bald drinnen sein!"

Vieles ist passiert bei Porr: Aufstieg in den ATX, kurz danach Abstieg aus dem ATX. Wie beurteilt das Porr CEO Karl-Heinz Strauss? "Wir werden uns weiter bemühen und wir werden bald drinnen sein!" Außerdem kommen Meldungen über Neuaufträge momentan fast im Wochentakt. Vor allem Polen ist da gerade häufig dabei. Was kommt aktuell Neues? Wie wirkt sich das auf die Zukunft aus?
Generaldirektor Ing. Karl-Heinz Strauss (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:56 min)
Veröffentlicht am 23.10.2018 um 10:52
 

Herr Brenzinschek, ist die Party an den Börsen vorbei? - Bullen Ade?

Peter Brenzinschek, Raiffeisen Bank International: "Im Vergleich zu Anleihenmärkten, die ich für sehr überzahlt halte, und auch zu Immobilienmärkten sind die Aktienmärkte zwar historisch nicht billig, man kann bei Amerika sagen durchaus teuer, aber sie sind immer noch konkurrenzlos in ihren Ertragsraten von der Dividendenrendite bis zu den Wachstumsraten." Ist der DAX mit einem KGV von 12 günstig bewertet? Wie sind die Kurse zu bewerten? "Die Kurse in den USA sind den Realitäten deutlich davongelaufen."
Mag. Peter Brezinschek (Chefanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:27 min)
Veröffentlicht am 23.10.2018 um 09:27
 
Anzeige

Interesse an Aktien steigt: "Absolut! Wir merken, dass das Interesse der Anleger an die Börsen zurückkommt"

Das Interesse der Anleger an der Börsen kommt zurück. Markus Niederreiner, Hello bank! : "Nicht nur hier bei uns am Stand bei der Gewinn Messe, wir merken es aber auch im täglichen Geschäft, zum Beispiel ist das Depotvolumen unserer Kunden 2018 im Schnitt um 10 % gestiegen. Die Top 10 Werte der gehandelten Aktien waren 60 % ATX-Werte und 40 % DAX-Werte."
Markus Niederreiner (Managing Director Hello bank! Österreich) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:06 min)
Veröffentlicht am 23.10.2018 um 09:24
 

Börsenradio Märkte am Morgen Di. 23. Okt. 2018 - DAX startet Woche mit Minus, China bringt Gegenbewegung, Italien drückt

Wochenstart im DAX und der sah zunächst eigentlich gut aus. Grund waren gute Vorgaben aus Asien. Und da wären wir schon bei einem wichtigen Thema: China. Das andere wichtige Thema war dann auch der Grund, dass es doch nichts wurde mit der Gegenbewegung in den Kursen: Italien. Bis Börsenschluss verlor der DAX 0,3 % auf 11.524 Punkte und startet die Woche damit negativ. Sie hören unter anderem Jochen Stanzl, Thomas Timmermann, Dr. Martin Hüfner und Monika Rosen-Philipp.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(18:53 min)
Veröffentlicht am 23.10.2018 um 05:58

Thomas Timmermann: Trendumkehr - keine Jahresendrallye mehr? "Also ich mache mir wenig Hoffnung darauf"

Die Börsen sind angeschlagen, auch aus technischer Sicht. Thomas Timmermann spricht von einer Trendumkehr. Wird es also 2018 keine Jahresendrallye geben? "Also ich mache mir wenig Hoffnung darauf. Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass wir in den nächsten Tagen eine technische Gegenbewegung bekommen, weil wir überverkauft sind." Wie hat sich Thomas Timmermann in den Fonds aufgestellt?
Thomas Timmermann (Bereichsleiter Asset Management IB) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:02 min)
Veröffentlicht am 22.10.2018 um 16:20
Anzeige

Monika Rosen-Philipp: Konsolidierung an den US-Börsen "ist notwendig für weitere Anstiege"

Die Korrektur an den US-Börsen hat den Markt überrascht. War das also eine normal Korrektur, wie US-Finanzminister Steven Mnuchin sagt? Monika Rosen-Philipp: "Ich würde das als normales Durchatmen bezeichnen. Wir haben ja schon im Februar einen Wackler gehabt." Was war das für ein Signal? "Das ist notwendig für weitere Anstiege." Welche Rolle spielen steigende Zinsen? Und welche Impulse könnte die Berichtssaison bringen?
Mag. Monika Rosen-Philipp (Head of PB Research) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:56 min)
Veröffentlicht am 22.10.2018 um 13:29
 

Dr. Martin Hüfner: "Wenn die US-Zinsen über 3 % steigen, fühlen sich die Leute in Rentenpapieren besser aufgehoben"

Großes Thema an den Börsen ist aktuell China. Wie viel Glauben darf man chinesischen Daten überhaupt schenken? Momentan sind die Börsen von Nervosität und Politik geprägt. Wie wichtig wird die Berichtssaison? "Die Gewinne sind wichtiger als alle Politik". Bleiben Aktien auch mittelfristig ein attraktives Investment? "Ja - vorausgesetzt die Zinsen steigen nicht zu sehr." Wann könnte dieser Break-Even erreicht werden?
Dr. Martin Hüfner (Chief Economist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:04 min)
Veröffentlicht am 22.10.2018 um 12:33
 

Börsenradio Marktbericht, Mo. 22. Okt. 2018 - das alles entscheidende Thema ist Italien, Siemens mit Großauftrag und Lob für SAP

Das alles entscheidende Thema am Montag ist Italien - Moodys stuft die Kreditwürdigkeit von Italien ab. Die Agentur hat das Rating um eine Stufe auf "Baa3" von "Baa2" gesenkt, Ausblick stabil. Der DAX kann am Montagvormittag im Hoch trotzdem die 11.677 Punkte erreichen, fällt aber bis zum Mittag wieder unter 11.600 Punkte. Siemens erhält einen Milliardenauftrag aus dem Irak für den Ausbau des Stromnetzes. UBS stuft die Aktie von SAP auf "kaufen" mit Kursziel auf 110 Euro hoch.
Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:40 min)
Veröffentlicht am 22.10.2018 um 12:14
Anzeige

Nervöse Märkte: "Buy and Hold ist in den nächsten Wochen nicht zielführend! Man muss flexibel agieren"

Die Börsen zeigen sich momentan volatil und nervös. Vor allem die Themen Italien, China und die US-Zinsen tragen dazu bei. Wie geht Vermögensverwalter Markus Steinbeis mit der aktuellen Marktlage um? Sind US-Anleihen eine Option? "Aktien sind in den USA nicht mehr alternativlos." Sieht er die Chance auf eine Jahresendrallye? "Buy and Hold ist in den nächsten Wochen nicht zielführend! Man muss flexibel agieren"
Markus Steinbeis (Leiter Portfoliomanagement, CFA) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:48 min)
Veröffentlicht am 22.10.2018 um 11:31

Heiko Geiger: "Es ist ein Zertifikate-Baukasten für die Hosentasche!" – entwickeln Sie selbst Ihre Zertifikate on-the-fly

Mit der neuen "deritrade App" von Vontobel können Sie Ihre eigenen Zertifikate selbst erstellen, wie aus einem Bausteinkasten. Selbst Zertifikate simulieren, mit einer eigener ISIN veröffentlichen, an der Börse notieren und dann auch kaufen. Je nach Risiko-Profil. Im Interview das Beispiel mit dem DAX-Wert Fresenius Medical Care aktuell nach dem Absturz.
Heiko Geiger (Executive Director) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:11 min)
Veröffentlicht am 22.10.2018 um 08:50

Steuerreform in China - Shanghai-Composite-Index legt am Montagmorgen 4,5 % zu

Der Shanghai-Composite-Index legt am Montagmorgen 4,5 % zu. Das hilft vorbörslich auch dem DAX. Jochen Stanzl: "Es geht um die Chance, dass die Korrektur nicht fortgesetzt wird. Die zentrale Unterstützung im DAX ist die 11.444 Punkte-Marke." Gibt es noch eine Chance auf eine Herbstrallye?
Jochen Stanzl (Chef Marktanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(2:40 min)
Veröffentlicht am 22.10.2018 um 08:45
Anzeige

Börsenradio Marktbericht: DAX zittert sich in Wochenende, Software AG mit Zahlen, China im Fokus

Die Nervosität an der Börse bleibt hoch und der DAX zittert sich ins Wochenende. Am Freitag wurde das Vorzeichen gleich mehrfach gewechselt. Welche Richtung der DAX einschlagen wird, zeigt sich vermutlich erst nächste Woche. Die Themen sind bekannt: China, Italien, Handelsstreit, Brexit, steigende US Zinsen, das Übliche eben. Wobei vor allem die chinesischen Daten im Fokus sind. Zu China hören Sie Dirk Müller. Außerdem kamen die Q3 Zahlen der Software AG, hier hören Sie CFO Arndt Zinnhart. Außerdem den CEO der Österreichischen Post Dr. Georg Pölzl und Phillip Vorndran. Weitere Eindrücke von der Gewinnmesse Wien hören Sie in den nächsten Tagen.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(16:21 min)
Veröffentlicht am 22.10.2018 um 05:53

Börsenradio Marktbericht, Fr. 19. Okt. 2018 - vorsichtiger Freitags-DAX, Software AG liefert mehr, SAF erhöht Prognose

Sorgen um China, der Wachstumsmotor scheint zu stottern. Bis zum Mittag pendelt der DAX um seine 11.550 Punkte. Der Lkw-Zulieferer SAF Holland plant nach einem deutlichen Umsatzplus im abgelaufenen 3. Quartal 2018 auch für das Gesamtjahr mit einem stärkeren Wachstum von rund 10 %. Die Aktie der Software AG kann am Morgen um 6 % zulegen, unter dem Strich konnte der zweitgrößte deutsche Softwarehersteller den Gewinn um 13 % auf rund 38 Mio. Euro steigern.
Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:53 min)
Veröffentlicht am 19.10.2018 um 13:03

Software AG: Wachstum in Q3, Prognose bestätigt, aber: "wir glauben an das obere Ende, alles andere wird Q4 zeigen"

Die Software AG wächst in Q3 2018: 7 % Umsatzplus, 29 % Lizenzenplus, EBIT +8 %, Operative Ergebnismarge 30,5 %, Nettoergebnis +13 Prozent. CFO Arndt Zinnhart: "Q3 ist in jeder Hinsicht ein sehr gutes Quartal." Vor allem IoT zeigt erneut starkes Wachstum: Umsatz +144 Prozent. Außerdem wurde erneut zugekauft. "Akquisitionen sind ein wesentlicher Bestandteil der Wachstumsstrategie." Die Prognose wurde bestätigt, mit dem Hinweis auf das obere Ende der Spanne. Hätte man die Prognose nicht auch anheben können? "Lassen Sie uns das wichtigste Quartal des Jahres bearbeiten, abschließen, und dann schauen wir, wo wir herausgekommen sind."
Arnd Zinnhardt (CFO Software AG) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:32 min)
Veröffentlicht am 19.10.2018 um 11:42
Anzeige

Ö Post CEO Dr. Georg Pölzl: Post Sparkasse ade, "gründen jetzt eigene Postbank!" - Amazons Paketlieferungen Konkurrenz?

Die österreichische Post steigt wieder in das Bankgeschäft ein und holt sich dazu die FinTech Group ins Boot. CEO Dipl.-Ing. Dr. Georg Pölzl: "Vor ca. 1 ½ Jahren hat es sich abgezeichnet, dass wir mit der Bawag PSK, die ja die Post Sparkasse erworben hat, unterschiedliche strategische Auffassung zur Entwicklung des Bankgeschäfts haben. So haben wir uns entschlossen, eine eigene Bank zu gründen. Haben einen intensiven Suchprozess begonnen und haben uns für die Fintech Gruppe entschieden."
Dipl.-Ing. Dr. Georg Pölzl (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:51 min)
Veröffentlicht am 19.10.2018 um 11:26
 

Dirk Müller: "Das größte Damoklesschwert ist China"

Nach der Bayernwahl und vor der Hessenwahl ist Politik ein großes Thema. Dirk Müller wird politisch immer mal eine AFD-Nähe unterstellt. Dagegen wehrt er sich: "Ich bin politisch vollkommen unabhängig." In seinem neuen Buch "Machtbeben" mahnt er dazu, als Börsianer das große ganze Bild zu erfassen. Im Interview spricht er über persönliche Angriffe, mögliche Black Swans und welches Thema die Anleger im Auge behalten müssen. (Teil 3)
Dirk Müller (Aktienhändler) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:14 min)
Veröffentlicht am 19.10.2018 um 09:18

BNP Paribas Radio: Unter gehandelten Scheinen auch FMC nach Absturz, HeidelCement abgestraft, SAP, Linde auf Hoch

Die Trends vom Parkett mit Sascha Flach: "Der DAX - bei der vola hätten wir noch Luft nach oben. Die Fed besteht darauf die Zinsen weiter zu heben, was Auswirkungen auf den Euro/Dollar hat, die Rohstoffe liegen auch in der Lauerstellung. Die SAP macht einen guten Job, die Cloudsparte hat ein Umsatzzuwachs von + 39 % - die Aktie wurde trotzdem abgestraft mit -5 %. Gute Nachricht bei Linde - grünes Licht für Fusion – Aktie auf all time high."
Sascha Flach (von ICF) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:11 min)
Veröffentlicht am 19.10.2018 um 09:09
Anzeige

Fragen Sie Vorndran: das richtige Timing für Hauskauf!

Börsenradio Hörer fragen Philipp Vorndran: "Timing für Hauskauf: Ich bin momentan lose auf der Suche nach einem Haus zur privaten Nutzung. "Lose", weil die Preise und die Konkurrenz am deutschen Häusermarkt aktuell überzogen scheint und ich immer wieder Abstand nehme. Was wäre hier ihre Timingstrategie? Sinken die Preise am Häusermarkt vor den Preisen am Aktienmarkt?" (Teil 3)
Philipp Vorndran (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 19.10.2018 um 08:29

Börsenradio Märkte am Morgen Fr. 19. Okt. 2018 - Börsen fallen wieder, heute Verfallstag, Software AG und 2. Tag Gewinnmesse

Der DAX konnte die gute Stimmung zu Wochenstart nicht fortsetzen, sondern musste am Donnerstag den zweiten Tag in Folge abgeben. Zunächst sah es noch nach einem positiven Tag aus, dann überwog der Verkaufsdruck. Vor allem die Aktien von SAP und HeidelbergCement haben dazu beigetragen. Auch der ATX gab ab: -0,7 % auf 3.262 Punkte. Außerdem findet die Gewinnmesse in Wien statt, wir sind für Sie vor Ort und führen Gespräche mit Vorständen und Marktexperten. Hier erste Eindrücke.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(17:35 min)
Veröffentlicht am 19.10.2018 um 05:57

Stimmung im Markt: "Anleger, die jetzt noch investieren wollen, fragen sich: was soll ich machen?" - Zwischenstand Trader 2018

Die Fragen der Anleger auf der Gewinnmesse in Wien spiegeln die Stimmung im Markt wieder: "Die Börse ist seit 10 Jahren gut gelaufen und die Anleger, die jetzt noch investieren wollen, fragen sich natürlich: was soll ich machen?" Die kürzlichen Bewegungen im Markt haben das nicht einfacher gemacht. Dafür ließ sich gutes Geld verdienen, wenn man eher tradingorientiert handelt. Das zeigen auch die Zwischenstände im Börsenspiel "Trader 2018". Warum lohnt es sich auch jetzt noch mitzumachen?
Anouch Alexander Wilhelms (Zertifikateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:15 min)
Veröffentlicht am 18.10.2018 um 17:38
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Do 18. Okt. 2018 - direkt von der Gewinnmesse, DAX kann wieder zulegen

Unsere Schalte kommt diesmal direkt von der Gewinnmesse Wien an die Börse Stuttgart. Der DAX kann nach schwachem Start seine Gegenbewegung des Wochenbeginns fortsetzen: Bis zum Mittag 11.770 Punkte und +0,5 %. Im Fokus sind die Aktien von Linde, HeidelbergCement und SAP.
Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:19 min)
Veröffentlicht am 18.10.2018 um 12:56
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at