Dienstag, 26.03.2019 00:06:10

Weitere Beiträge mit Uwe Eilers

Seite:  1  2

Anzeige

Uwe Eilers: Brexit - "Kaspertheater ohne gleichen - jeder ist genervt!" - Investment Chancen Indien und Russland

Der Vermögensverwalter Uwe Eilers hat seine Anlagestrategie aufgrund des Brexit-Streits nicht geändert: "Jeder ist mittlerweile genervt von diesem Thema Brexit! Klar hat das Auswirkungen auf die Unternehmen, die gravierend sind. Wer hat Angst vor dem schwarzen Mann - niemand - und wenn er dann doch kommt? Weg von England hin zu Anlage-Chancen in Indien und Russland. Der indische Präsident Modi ist dabei sein Land wirtschaftlich nach vorne zu bringen. Russlands Börsen entwickeln sich derzeit sehr gut".
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:11 min)
Veröffentlicht am 13.03.2019 um 12:12

Uwe Eilers: Kommt jetzt Schwung in die Kurse? "Wir haben unsere Cashquoten in den letzten Wochen auf 5 bis 10 % gesenkt"

Der DAX hat die 11.300 Punkte geholt. Wo kommt der Schwung her? "Die Börsen haben viel vorweggenommen. Die Fundamentaldaten sind ok. Das heißt, die meisten Unternehmen sind deutlich unterbewertet durch diesen Rückgang." Nun warnt aber selbst Mario Draghi vor schwächerer Konjunktur. "Es ist viel vorweggenommen und wahrscheinlich noch viel mehr." Könnte sich eine Eigendynamik entwickeln, wenn die Käufer zurückkommen. "Das sieht man ja jetzt schon." Ist Uwe Eilers denn dabei? "Wir haben unsere Cashquoten in den letzten Wochen auf 5 bis 10 % gesenkt."
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:34 min)
Veröffentlicht am 25.01.2019 um 15:19

Notenbanken, Politik, Konjunktur: Uwe Eilers Ausblick 2019 - "Ich gehe davon aus, dass wir eine Erholung an den Börse bekommen"

In dieser Woche steht der letzte wichtige Termin des Jahres an: die Sitzung der US Notenbank Federal Reserve. Der Markt geht von einer weiteren Zinsanhebung 2018 aus. "Die Frage ist eher: was wird gesagt über die zukünftigen Zinsschritte?" Die Notenbank könnte also wieder eine wichtige Rolle für die Börsen spielen im Jahr 2019. Was wird aus den politischen Themen wie Handelskrieg, Brexit, Schuldenproblematik? Wie schlecht steht es um die Konjunktur?
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:04 min)
Veröffentlicht am 18.12.2018 um 13:10
Seite:  1  2

Anzeige

Positive Börsenreaktion auf neue Zölle gegen China: "Das ist buy on Bad News - viel Negatives ist bereits eingepreist"

Donald Trump beschließt neue Zölle gegen China und die Märkte reagieren positiv. Zeigt dieses Thema nun schon einen Abnutzungseffekt an der Börse? "Abnutzungseffekt sicherlich nicht, weil da immer noch neue Dinge kommen können. Das ist buy on Bad News: viel Negatives ist bereits eingepreist." Welche Reaktionen sind von China zu erwarten? Und warum verschärft Trump den Konflikt überhaupt wieder? "Ich sehe das nicht als Handelskrieg, sondern dass Trump ein Problem mit dem US-Staatshaushalt hat. Trump hat versprochen die Steuern nicht zu erhöhen. Da bleiben im nur Zölle." Wo sieht Vermögensverwalter Uwe Eilers in diesem Umfeld Investmentchancen? "Ich bin der Meinung, dass wir eher nach oben gehen müssen."
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:45 min)
Veröffentlicht am 18.09.2018 um 11:28

Uwe Eilers Anlage-Ideen: Indiens Börse vor Allzeithoch - Russland nach Trump-Putin-Treffen könnte spannend werden

Vermögensverwalter Uwe Eilers: "Die indische Börse ist nahe den historischen Höchstständen. Man darf eines nicht vergessen, Indien ist einer der größten Volkswirtschaften der Welt mit einem großen Wachstum." (Der BSE Sensex Bombay Stock Exchange Sensitivity Index). Zu anderen sieht Eilers Russland als sehr spannend an, besonders nach dem Treffen von Trump und Putin, wenn es eine Einigung um den Status der Krim geben könnte.
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:45 min)
Veröffentlicht am 03.07.2018 um 11:35

Strafzölle, T-Mobile US, Volkswagen HV und Sell in may - "Möglicherweise ein Mai, der sehr positiv überrascht"

Es ist Brückentag vor dem Feiertag 1. Mai 2018, damit kommen wir zur alten Frage: Sell in may and go away? "Die Abwärtsbewegung haben wir schon im Februar, März gesehen. Der Rücksetzer könnte schon vorgezogen sein. Im Gegenteil, ich denke, dass wir möglicherweise einen Mai sehen, der sehr positiv überrascht." Vermögensverwalter Uwe Eilers blickt im Interview auf die Themen der Woche: Die US-Strafzölle gegen Stahl und Aluminium, die ab 1. Mai in Kraft treten, die Fusion von T-Mobil US und Sprint, die Hauptversammlung von Volkswagen und die große Frage, was den Börsen nun Impulse bringen könnte.
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:58 min)
Veröffentlicht am 30.04.2018 um 11:29
Seite:  1  2

Anzeige

Wochenstart an der Börse mit Wahl in Italien, GroKo und Strafzölle aus den USA - geht die Korrektur weiter?

Die Woche startet an der Börse gleich mit einigen Themen: Es gab die Wahl in Italien, es droht eine schwierige Regierungsbildung, manch einer spricht bereits von "deutschen Verhältnissen". Außerdem macht die Regierungsbildung in Deutschland zur Großen Koalition Fortschritte: die SPD hat zur Bildung der GroKo zugestimmt. Zudem gab es am Wochenende neue Forderungen von Donald Trump bezüglich des Handelskrieges: er fordert nun auch Strafzölle gegen die Automobilindustrie. Welche Auswirkungen hat diese Gemengelage für die Börsen? Setzt sich die Korrektur fort? Welche Strategie verfolgt Vermögensverwalter Uwe Eilers? "Die Aktienquoten sollten schon relativ niedrig sein. Und die Liquidität entsprechend hoch."
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:14 min)
Veröffentlicht am 05.03.2018 um 11:27

Sind das Anlage-Trends 2018?: BigData, künstliche Intelligenz, Bitcoin, E-Auto, Indien, Russland?

Auf der Suche nach Anlage-Trends. Sind BigData und künstliche Intelligenz schon zu sehr gelaufen? Finger weg von Bitcoins? Wasserstoff als Alternative zum E-Auto? Länder wie Russland und Indien können 2018 Anlage-Chancen ergeben, so Vermögensverwalter Uwe Eilers.
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 04.01.2018 um 16:25

Uwe Eilers: Korrektur statt Weihnachtsrallye? "Ich glaube, das war erst der Anfang!"

Am Donnerstag hatten wir zum ersten Mal seit Längerem einen deutlichen Minustag im DAX. Wie kann das weitergehen? "Wir haben einen Markt der völlig überkauft ist und wo eine Korrektur seit langem überfällig ist. Das kann der Beginn einer neuen Korrektur sein." Sollte man also jetzt Gewinne mitnehmen?
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:03 min)
Veröffentlicht am 10.11.2017 um 17:37
Seite:  1  2

Anzeige

Jamaika-Koalition als große Chance für deutsche Nebenwerte?

Vermögensverwalter Uwe Eilers glaubt nicht, dass die Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl besonders lange dauern werden. "Die Grünen und die FDP sind sich näher als viele denken. Schleswig-Holstein hat es vorgemacht." Die Jamaika-Koalition sieht er als besondere Chance für den deutschen Mittelstand und deutsche Nebenwert-Aktien.
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 26.09.2017 um 15:53

Uwe Eilers: "Autokartell - da muss man aufpassen! Ein hohes Risiko sind US-Sammelklagen"

Anleger sind noch mit der Aufarbeitung der Krise rund um die Manipulation von Diesel-Motoren beschäftigt, das nächste Risiko ist das Autokartell!
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:36 min)
Veröffentlicht am 31.07.2017 um 14:09

Ausverkauf bei Tech-Werten: Dotcom-Blase 2.0? "Das könnte der Beginn einer Korrektur sein"

Die Tech-Werte um Apple & Co wurden in den vergangenen Tagen abverkauft. Diese Werte sind aber auch recht hoch gelaufen. Muss man sich Sorgen machen vor einer Dotcom-Blase 2.0? "Wenn man sich Werte anschaut wie Tesla und Facebook, wo sehr viel Fantasie drin ist, dann kann es bei der kleinsten Enttäuschung weiter runter gehen." Könnten Tech-Werte also weiter verlieren? "Das könnte der Beginn einer Korrektur sein." Was ist mit dem Gesamtmarkt?
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:15 min)
Veröffentlicht am 13.06.2017 um 15:23
Seite:  1  2

Anzeige

Wird Mifid II (durch fehlende Research-Studien) die Kurse von Small- und Midcap Aktien drücken?

Bislang bekamen Asset Manager kostenloses Research von ihren Brokern. Ab 1. Januar 2018 wird das durch das Inkrafttreten von Mifid II wegfallen. D. h. große Fonds müssen dann selber Studien erstellen, doch das lohnt sich für kleinere Aktienwerte nicht mehr. Fallen dann die Kurse der "Kleinen", wenn sie von den Fonds aus ihren Depots fliegen.
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:09 min)
Veröffentlicht am 11.04.2017 um 13:07

Korrektur im DAX? "Rücksetzer auf 11.000 oder drunter? - Ich glaube nicht! Jahresziel 13.000 Punkte"

Die Frage große Frage im DAX ist: Hat der DAX das Potenzial weiter zu steigen oder kommt eine Korrektur? Vermögensverwalter Uwe Eilers ist bullisch. "Rücksetzer auf 11.000 oder drunter? - Ich glaube nicht! Jahresziel 13.000 Punkte". Welche Argumente sprechen für steigende Kurse? "Es gibt kaum Alternativen zum Aktienmarkt."
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:36 min)
Veröffentlicht am 24.02.2017 um 13:39

Die britische Sicht auf den Brexit: Wie konnte es zum Ja zum Brexit kommen?

Vermögensverwalter Uwe Eilers hat in London gelebt und gearbeitet und kennt sich daher gut mit der britischen Mentalität aus. Wie konnte es zum "Yes" für den Brexit kommen? "Populismus ist der Faktor." Hat Uwe Eilers Pfund-Exposure im Portfolio? Hat sich seine Gesamtsicht geändert?
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:23 min)
Veröffentlicht am 28.06.2016 um 14:04
Seite:  1  2

Anzeige

Einstiegschance verpasst – läuft der Markt jetzt davon? "Der Einstieg ist nach wie vor sehr gut"

Der DAX hat die 10.000-Punktemarke ein ganzes Stück überschritten. Viele haben noch auf Einstiegschancen gewartet. Läuft denen der Markt nun davon? "Fundamental ist der Einstieg nach wie vor sehr gut. Das ist völlig problemlos." Sind vielleicht sogar noch 2016 neue Allzeithochs im DAX möglich?
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:34 min)
Veröffentlicht am 27.05.2016 um 14:52

Uwe Eilers: "Der Ölpreis-Aktienmarkt Gleichklang ist vorbei"

Die Börsen reagieren nicht mehr mit Minus auf einen fallenden Ölpreis. Das Treffen der Ölförderländer ist ohne Ergebnis gescheitert. "Ein Ergebnis wäre illusorisch gewesen." Wie wird sich der Ölpreis entwickeln und welche Auswirkungen hat das auf den Aktienmarkt? Welche Faktoren sind wichtig?
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:19 min)
Veröffentlicht am 19.04.2016 um 14:44

Drohende Altersarmut: Altersvorsorge bei Selbstständigen – Haben wir in Deutschland ein Problem?

Niedrigzinsen sind ein Dauerthema. Auf lange Sicht betrachtet könnten sie für Selbstständige zu einem großen Problem werden. "Das gilt primär für die, die sich selbst um die eigene Rente kümmern müssen. Das gilt vor allem für Selbstständige und die, die keine staatliche Rente haben." Wie sollten die Betroffenen damit umgehen?
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:37 min)
Veröffentlicht am 15.03.2016 um 13:24

Uwe Eilers: Anleger, die einen kühlen Kopf bewahren, findet man selten - nicht nur Brexit sorgt für Unsicherheit

Nach dem Kursverfall im DAX werden die Anleger nervös und halten sich zusehends mit Käufen zurück. Ist der "Brexit" überhaupt ein realistisches Szenario? Ein Konsolidierung in China kann auch gesund sein. US-Wirtschaft schwächelt.
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Brian Morrison Beitrag hören
(6:35 min)
Veröffentlicht am 02.02.2016 um 11:56

Uwe Eilers: Was spricht für Europa im Jahr 2016? Bald neue Rekorde im DAX?

Das Jahr 2015 war sehr volatil. "Es ist einfach Irrsinn, was für eine Volatilität wir haben." Seit Griechenland sorgen Wahlen in Europa die Sorge vor einem Links- oder Rechtsruck. Der blieb in Spanien aktuell aus. Spricht das für eine bessere Entwicklung in Europa im Jahr 2016? Welche Rolle spielen Rohstoffe, Euro und natürlich die Notenbanken? Und wird es neue DAX-Rekorde geben?
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:28 min)
Veröffentlicht am 21.12.2015 um 15:22

Uwe Eilers: Immer mehr Krisen schüren die Ängste der Anleger

"Wir sprechen viel mit unseren Kunden, die sorgen sich derzeit über immer neue Krisen wie VW, Flüchtlingskrise, Zerfall der EU". Aber: "es bleibt bei der Alternativlosigkeit. Wir sind voll investiert!"
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:35 min)
Veröffentlicht am 09.11.2015 um 12:04

Der erste DAX-China-Schock ist verdaut! – Chance zum Nachkaufen?

Vermögensverwalter Uwe Eilers sieht die Abwertung des Yuan sehr gelassen: "Es war eine notwendige Anpassung." Ich sehe keine Zinswende in den USA." Mann muss sehen, dass der Dollar gegenüber dem Euro um 25 % teurer geworden ist. "Airbus kann 25 % billiger anbieten als Boeing".
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:12 min)
Veröffentlicht am 13.08.2015 um 14:17

Und noch mal Griechenland - Uwe Eilers: "Ein Grexit bedeutet für die Börsen nicht viel!"

Beide Seiten müssen ja eine Einigung erreichen. "Selbst, wenn ein Grexit kommt, heißt das für die Börsen nicht viel, im Gegenteil, wahrscheinlich ist das eher positiv, denn ein Unsicherheitsfaktor ist dann einfach weg." Weiteres Thema: Einschätzung des Börsensommers.
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:34 min)
Veröffentlicht am 23.06.2015 um 11:50

Jetzt mit Öl traden? Uwe Eilers kann sich wieder 100 Dollar fürs Öl vorstellen - das iranische Öl wird noch dauern

Warten die Märkte auf das iranische Öl? Nach der Einigung des Grundsatzabkommens über das iranische Atomprogramm konnte man noch keine Bewegung im Öl-Preis merken. Warum ist nicht davon auszugehen, dass das iranische Öl den Preis am Öl-Markt drücken werde?
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:41 min)
Veröffentlicht am 14.04.2015 um 13:11

Euro auf 11-Jahrestief - Warum wird der Euro bald wieder ansteigen?

Der Euro ist so tief, wie seit 2003 nicht mehr. Viele Experten erwarten noch lange einen tiefen Euro. Nicht so Uwe Eilers: "Zinsunterschiede und Warenströme werden zu wenig beachtet." Wann könnte es losgehen mit dem Euro-Anstieg? Welche Kurse sind 2015 möglich? "Bis 1,20 kann es sehr zügig gehen."
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:11 min)
Veröffentlicht am 06.03.2015 um 11:29
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at