Archiv-Suche

Fragen?

Ihr Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

Immofinanz bestätigt S Immo noch 2022 mit mehr als 50,01 % übernehmen zu wollen 24.11.22


Die Immofinanz ist seit 2022 zu 77 % Bestandteil der CPI Property Group. Bettina Schragl IR-Manager: Die Immofinanz bestätigt, dass sie in Verhandlungen mit dem Mehrheitsaktionär der CPI Property Group treten, den gehaltenen Anteil der S Immo von derzeit 26,5 % auf über 50 % aufstocken wollen. "Wir sagen, dass beide Unternehmen sehr gut zusammenpassen würden, hinsichtlich Geografie, Geschäftsmodell und Ausrichtung. Zudem würde eine Kombination beider Unternehmen zu einer stärkeren Marktposition führen. Ziel ist es, bis Jahresende unseren Anteil auf 50 % +1 zu erhöhen, damit könnten wir die S Immo voll konsolidieren." - Die Mieterlöse blieben in den ersten 9 Monate 2022 stabil bei 217 Mio. Euro. Das Konzernergebnis lag bei 248,6 Mio. Euro, das ist ein Minus von 16 % vor einem Jahr. "Bei unserem Retail-Portfolio haben wir fast 170 mit einer vermietbarer Fläche von 1,3 Mio. Quadratmeter und das Erfreulichste daran ist, dass die Immobilien so gut wie voll vermietet sind. Wir haben einen Vermietungsgrad von 98,5 %."



Dauer: 10:11


Hören Sie auch: "Der Podcast für junge Anleger jeden Alters" 29.11.2022
Wiener Börse Plausch S3/56 feat. Karl-Heinz Strauss und Thomas Birtel: Katar-Stadien und ein Duell der beiden; Warimpex heute top


Hören Sie uns auf Apple Podcasts | Spotify | Deezer | Podimo


Weitere Beiträge