Archiv-Suche

Fragen?

Ihr Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

Österreichische Post IR Hagenauer: "Ukrainekrieg: Vom Rückenwind direkt in den Gegenwind. Das werden alle noch spüren!" 11.03.22


Die Österreichische Post blickt auf ein starkes Jahr zurück. Das Betriebsergebnis (EBIT) legte um 27 % zu auf 204,7 Mio. Euro. Der Umsatz erhöhte sich um 15 % auf 2,5 Mrd. Euro. Das Wachstum kommt vor allem aus den Bereichen Paketgeschäft und Brief. Der Blick nach vorne ist aber ungewiss. Der Ukrainekrieg wird Spuren hinterlassen. Harald Hagenauer, Leiter IR Österreichische Post: "Die Gewitterwolken werden mehr. Wir kommen aus dem Rückenwind direkt in den Gegenwind." Auch wenn viele Unternehmen wenig Geschäft haben direkt mit Russland: "Steigende Energiepreise und knappe Rohstoffe werden alle zu spüren bekommen." Die Post blickt besonnen voraus auf ein herausforderndes Jahr. "Es wird schwer, das Niveau wieder zu erreichen!" Überaus attraktiv: die Dividende von 1,90 Euro, eine Rendite von 5,5 %. "Wir stehen zu unserem Dividendenversprechen."



Dauer: 11:03


Hören Sie auch: "Der Podcast für junge Anleger jeden Alters" 29.11.2022
Wiener Börse Plausch S3/56 feat. Karl-Heinz Strauss und Thomas Birtel: Katar-Stadien und ein Duell der beiden; Warimpex heute top


Hören Sie uns auf Apple Podcasts | Spotify | Deezer | Podimo


Weitere Beiträge