Archiv-Suche

Fragen?

Ihr Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

Wienerberger Rekordjahr 2021 - Dividende steigt um 25 % - CEO Scheuch: "Steigerung nicht ausgeschlossen" 23.02.22


Wienerberger erzielt 2021 ein Rekordergebnis. Nach den vorläufigen Zahlen ist der Konzernumsatz gestiegen um 18 % auf fast 4,0 Mrd. Euro, das EBITDA um 24 % auf 694 Mio. Euro. CEO Heimo Scheuch: "Die Nachfrage in allen Bereichen ist sehr hoch, der milde Winter hat der Baubranche geholfen. Viele Kunden haben ihre Bestellungen hochgefahren in Q4, weil sie befürchten, dass die Baustoffe knapp werden." Denn auch die Lager der Wienerberger werden zunehmend leerer. Das erfordert gute Planung und Kommunikation mit den Kunden. Es gibt eine Dividende von 75 Eurocent. 25 % mehr als zuletzt. "Schließe in Zukunft eine höhere Dividende nicht aus. Das Investment in die Wienerberger soll sich rentieren." Welche Auswirkungen hat der Konflikt in der Ukraine auf das Geschäft? "Ich betrachte das mit einer gewissen Ruhe. Allerdings macht es mich traurig, dass unsere Politiker eskalieren und nicht deeskalieren. Sanktionen sind keine Lösung. Nur eine andere Art der Kriegsführung."



Dauer: 13:01


Hören Sie auch: "Der Podcast für junge Anleger jeden Alters" 29.11.2022
Wiener Börse Plausch S3/56 feat. Karl-Heinz Strauss und Thomas Birtel: Katar-Stadien und ein Duell der beiden; Warimpex heute top


Hören Sie uns auf Apple Podcasts | Spotify | Deezer | Podimo


Weitere Beiträge