Archiv-Suche

Fragen?

Ihr Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

Fritz Mostboeck, ERSTE: "Eine V-Entwicklung nach Corona kann man ausschließen, das ist schon abgehakt" 02.06.20


Friedrich Mostböck, ERSTE: "Es kann im 3. und 4. Quartal 2020 von einer graduellen Erholung ausgegangen werden, vorausgesetzt es gibt keine zweite größere massive Infektionswelle. Nach aktuellen BIP-Schätzungen haben wir für Österreich einen Rückgang von 6 % für 2020. Und das kann im nächsten Jahr nur teilweise wieder wettgemacht werden. Wir werden die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wie es vor der Coronakrise gegeben hat nicht vor dem Jahr 2022 sehen. Und das gilt für alle Industrienationen ebenso wie für die CEE-Länder. Eine V-Entwicklung, nach der Corona Pandemie kann man ausschließen, das hat es nicht gegeben. Das ist schon abgehakt. Wir glauben aber auch nicht an ein langes W. Wir glauben an ein langsames graduelles U, in der sich die Wirtschaft langsam im Jahr 2021 erholen wird." Besprochene Aktie u.a: Österr. Post, Mayr-Melnhof.



Dauer: 12:10


Hören Sie auch: "Der Podcast für junge Anleger jeden Alters" 28.01.2022
Wiener Börse Plausch #64: 100 OMV-Punkte, 3x Valneva, Immofinanz-Kontrollprämie


Hören Sie uns auf Apple Podcasts | Spotify | Deezer | Podimo


Weitere Beiträge