Archiv-Suche

Fragen?

Ihr Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

Alois Wögerbauer, GF 3 Banken Generali: "Deutliche Rücksetzer wären Kaufchancen! Aktien bleiben attraktiv" 14.02.20


Die Märkte stecken derzeit das Coronavirus sehr gut weg. Trotzdem rät Alois Wögerbauer GF der 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.H. zur Achtsamkeit: "Momentan ist der Markt zu Optimistisch, die Folgen der Coronakrise werden unterschätzt." Deutliche Rücksetzer wären allerdings Kaufchancen, wobei "deutlich" etwa 10-15 % bedeutet. "Der übergeordnete Trend ist in Ordnung, die Notenbanken signalisieren keine Zinsänderung, Aktien bleiben die interessanteste Anlageklasse." Allerdings wäre es unklug, sich nur auf die Liquidität der Notenbanken zu verlassen: "Mir ist unwohl dabei, wenn die Notenbanken zuständig wären für den Zustand der Aktienmärkte." Die Notenbanken haben zwar Liquidität als Mittel auch gegen das Coronavirus, aber Anleger sollten auch auf die Zahlen und die Bilanzen der Unternehmen schauen und sich nicht nur auf die Notenbanken verlassen. (Teil 1) Einzelaktien analysiert Wögerbauer in Teil 2 des Interviews.



Dauer: 10:24


Hören Sie auch: "Der Podcast für junge Anleger jeden Alters" 07.12.2022
Wiener Börse Plausch S3/62 feat. Gregor Rosinger: Thomas Birtel macht es spannend, VAS kommt, Erste Bank startet Google?


Hören Sie uns auf Apple Podcasts | Spotify | Deezer | Podimo


Weitere Beiträge