Montag, 18.06.2018 19:19:04

Weitere Beiträge zu BÖRSE STUTTGART

Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, DAX 13.000 weg, Autobauer unter Druck, Audi-Chef Stadler verhaftet, Adidas, Evotec + Sanofi, Nordex

Der DAX verliert am Montagvormittag seine 13.000 Marke. Bis zum Mittag erreicht das Minus rund 1 % mit 12.890 Punkten. Audi-Chef Stadler wurde wegen des Dieselskandals vorübergehend festgenommen. Der Haftbefehl gegen Stadler wurde wegen Verdunklungsgefahr vollzogen. Evotec und der französische Pharmakonzern Sanofi wollen in Ihrem Joint Venture nach Medikamenten gegen Infektionskrankheiten forschen. Großauftrag für Nordex aus Spanien, insgesamt wird das Unternehmen 31 Turbinen mit einer Leistung von zusammen 95 Megawatt liefern. Wegen des schlechten Fußballspiels der deutschen Mannschaft gegen Mexiko verliert die Adidas Aktie 2 % an Wert.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 18.06.2018 um 12:37

Börsenradio Marktbericht, Fr. 15. Juni 2018 - bisher keine Hexeneinflüsse, DAX bei 13.100, Adidas mit bei den Tops

Trotz Verfall an den Börsen lassen sich die Anleger von den Hexen nicht beirren. Der DAX kann bis 12:00 Uhr die 13.100 Punkte halten. Ungemach kommt mal wieder von Trump mit neuen Zöllen. US-Präsident Donald Trump verhängt neue Strafzölle gegen China im Umfang von 50 Mrd. Dollar. Zu den Gewinnern im DAX gehört auch Adidas, vermutlich lag die Kaufmotivation eher am Fußball-WM-Auftakt. Die Gewinner: E.ON, Conti und Adidas. Verlierer: Thyssen, Commerzbank und Lufthansa.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:11 min)
Veröffentlicht am 15.06.2018 um 12:16

Börsenradio Marktbericht Do. 14. Juni 2018 - leichtes DAX Minus nach Fed-Entscheid, Zurückhaltung vor EZB

Nachdem die Fed den Leitzins angehoben hat, muss der DAX leicht ins Minus auf 12.845 Punkte mit -0,4 %. Grund ist unter anderem ein Kommentar von Fed-Chef Jerome Powell, aber auch etwas schwächere Konjunkturdaten aus China. Vor der heute anstehenden EZB-Sitzung zeigt der Euwax-Sentiment-Index keine klare Richtung. Im Fokus sind unter anderem VW nach der Milliardenstrafe und Grenke mit der Kapitalerhöhung.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:28 min)
Veröffentlicht am 14.06.2018 um 12:23
Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Mi. 13. Juni 2018, Anleger gehen zur Tagesordnung über, Ölpreise sinken, Telsa streicht Jobs.

Vor der Fed-Zinsentscheidungen schieben sich die DAX-Anleger die Positionen hin und her. Bis zum Mittag ist der DAX nur leicht im Plus bei der Marke von 12.860 Punkten. Russland will die Ölfördermenge erhöhen - die Preise sinken. Kosen runter bei Tesla - rund 9 % der Mitarbeiter müssen gehen! Ende 2017 hatte Tesla rund 37.543 Vollzeitangestellte. Wie viele Kündigungen es konkret gibt, ist bislang nicht ganz klar. Der Markt geht von 3.000 Mitarbeiter aus. Stellen in der Produktion würden nicht gestrichen.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:49 min)
Veröffentlicht am 13.06.2018 um 12:31

Börsenradio Marktbericht, Di. 12. Juni 2018 - Wo ist die Trump-Kim-Euphorie hin?, Pläne von H. Cement, neuer Wirecard-Rekord

Das Gipfeltreffen von US-Präsident Donald Trump mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in Singapur ist gut verlaufen. Man könnte auch sagen: "Das Zusammenkommen verlief ohne größere Unfälle", das kann ja auch schon Freude auslösen. Der DAX erreichte zum Handelsstart die 12.900 Punktemarke, bis zum Mittag war alles davon wieder weg! (DAX 13:00 Uhr: +0,02 % 12.845 Punkte). HeidelCement sieht eine rosige Zukunft: Nach der Übernahme von Italcementi will Heidelberg Cement in den kommenden Jahren keine weiteren großen Übernahmen stemmen, eher Schulden abbauen. Die Wirecard Aktie erreichte ein neues Rekordhoch.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:21 min)
Veröffentlicht am 12.06.2018 um 13:28

Börsenradio Marktbericht, Mo. 11. Juni 2018 - DAX leichte Erholung, bei der Post geht es weiter runter, starke Banken

Trump nimmt deutsche Autobauer ins Visier. G7-Desaster, was kommt nun bei Donalds und Kims treffen in Singspur heraus? Der DAX zog am Montagvormittag in der Spitze um 0,8 % auf 12.862 Punkte an. Nach der Gewinnwarnung der Deutschen Post vom Freitag verliert die Aktie über -2 %. HSBC stuft die Post von "Buy" auf "Hold" ab. Es schwinden die Sorgen um Italien - Banken führen den DAX am Montag an.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:31 min)
Veröffentlicht am 11.06.2018 um 12:24
Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Fr. 8. Juni 2018 - DAX reißt 200-Tage-Linie, Post säuft ab -7 %, Fusions-Idee Coba u. D. Bank, Wirec.

Schon die Vorgaben aus den USA waren im roten Bereich, der DAX ist unter seine 200-Tage-Linie (aktuell bei 12.746 Punkten) gefallen. Gewinnwarnung von der Deutschen Post, die fällt um über -7 %. Die Aktie ist somit auf dem tiefsten Stand seit mehr als einem Jahr ein. Es gibt Probleme im Bereich Pep: Post - eCommerce – Parcel. Die Idee ist ja nicht neue und kommt immer wieder hoch - eine Fusion der Commerzbank mit der Deutschen Bank. Laut Bloomberg führte der Aufsichtsratschef der Deutschen Bank Paul Achleitner mit vielen Beteiligten Sondierungsgespräche. Wirecard wächst und wächst.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:08 min)
Veröffentlicht am 08.06.2018 um 12:25

Börsenradio Marktbericht, Do. 6. Juni 2018 - Bankenwerte schieben DAX, Deutsche Bank Sparpläne, Daimler macht auf Tesla

US-Banken schoben die Wall Street an, (Dow wieder über 25.000), Dow schiebt deutsche Banken, das schiebt den DAX ins Plus über 12.800 Punkte. Deutsche Bank muss und will weiter sparen, neuer Chef bestätigt die neue Strategie mit Entlassungen. Daimler macht "einen auf Tesla" und will E-Laster produzieren. Die Zugmaschine vom Typ eCascadia soll 2021 in die Produktion gehen und eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern erreichen.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 07.06.2018 um 12:09

Börsenradio Marktbericht, Mi 06. Juni 2018, DAX ruhiger Start, Dürr kauft zu, Mr. SIXT verunsichert, Lob für Telekom

Der DAX-Verlauf am Mittwoch war bisher eher verhalten. Der DAX pendelt um die Marke von 12.850 Punkten. Der Euro und die Ölpreise legen zu. Indexänderungen: Siemens Healthineers rückt in den TecDax, für Stada darf Delivery Hero in den MDAX, Puma und der Scout24 dürfen auch in den MDAX. Die Telekom-Aktie kann von Analysten-Lob profitieren. Herr Sixt verkauft – das drückt die SIXT-Aktie und Dürr erwirbt in den USA das industrielle Umwelttechnikgeschäft von Babcock & Wilcox.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:12 min)
Veröffentlicht am 06.06.2018 um 12:34
Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Di. 5. Juni 2018 – woher hat der DAX seinen Schub?, Teilverkauf bei EVONIK, Apple Software-News

Der DAX scheint am Dienstagvormittag wie aus einem Dornröschen-Schlaf erwacht zu sein. Er steigt rund 1 % und testet die 12.900 Punkte. Apple verbessert an seiner Software hier und da etwas, so Apple bei seiner Entwicklerkonferenz WWDC. Spekulationen bei Evonik um den Verkauf seiner Methacrylat-Tochter. Gründer von Starbucks will US Präsident werden.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:26 min)
Veröffentlicht am 05.06.2018 um 12:54

Börsenradio Marktbericht, Mo. 4.6.2018 - DAX testet 12.800 - Bayer Kapitalerhöhung, LuHa Preiserhöhung, VW SUV-Absatzerhöhung

Der DAX testet am Montagvormittag die 12.800 Punktemarke. Italien-, Spanien-Krise und US-Zölle sind verdaut. Jetzt sucht der DAX sogenannte Anschlusskäufer. Bayer wird am Donnerstag voraussichtlich Eigentümer von Monsanto werden, dazu benötigt Bayer noch ein bisschen Kleingeld. Bayer wird 74,6 Mio. Stückaktien ausgeben, das macht in der Summe 6 Mrd. Euro. Bei den US-Absatzzahlen kann VW besonders viele SUVs verkaufen und liegt damit noch vor BMW und Daimler. Lufthansa kann als Platzhirsch die Preise erhöhen und ist somit am Montag lange DAX-Gewinner. Die Aktie der Deutschen Bank kann von dem Gerücht um die Fusion von UniCredit und SocGen profitieren.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:08 min)
Veröffentlicht am 04.06.2018 um 12:56

Börsenradio Marktbericht, Fr. 1. Juni 2018 - Trump Zölle, Italien, Dialog bricht ein -17 %, D. Bank erholt sich, DAX erholt sich

Eine ganz Menge Zahlen und politische Fakten muss der Anleger heute verdauen. Dafür reagierte der DAX überraschend gut, bis zum Freitagmittag erreichte der DAX ein Plus von fast 1 % auf über 12.700 Punkte. In Italien gibt es eine Regierungsbildung. Trump startet seine Zölle. Spanien: Das Parlament in Madrid hat Regierungschef Mariano Rajoy das Vertrauen entzogen. Die Bank-Aktien führen Erholungsrally an. Die Deutsche Bank alleine +3,5 %, aber die Hammerverluste muss die Dialog-Aktie mit über -17 % einstecken. Apple benötige weniger sogenannte Power-Management-Chips von Dialog Semiconductor. Lob für SAP.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 01.06.2018 um 12:49
Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Mi. 30. Mai 2018 - BAY-SANTO Fusion genehmigt, ISRA VISION H1 Zahlen -3,5 %

Der DAX hat sich am Mittwochvormittag erholt und seinen Abwärtstrend gestoppt. Er pendelt am Mittag um die 12.700 Punktemarke. Die Bayer-Aktie legte mehr als 3 % zu. Denn die US-Behörden haben die Monsanto-Übernahme unter Auflagen genehmigt. Isra Vision erreichte im ersten Halbjahr 2017/18 11 % mehr Gewinn. Die Aktie verliert -3,5 %.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:56 min)
Veröffentlicht am 30.05.2018 um 12:20

Börsenradio Marktbericht, DAX sakt -1,5 % ein, Italien war da doch was?, Chinesen wollen Grammer +20 %, Sixt Q1

Die Topmeldung ist die mögliche Übernahme durch den Großaktionär Ningbo Jifeng, der schon 25 % an Grammer hält. Die Chinesen habe einen Preis von 60 Euro plus der vorgeschlagenen Dividende von 1,25 Euro vorgeschlagen. Die Aktie explodiert um +20 % auf 62 Euro. Vielleicht machen sich die Anleger doch mehr Sorgen um Italien und gehen erst mal in den Verkaufsmodus. Die Rentenmärkte Italiens und Portugals, aber auch Spaniens geben nach. Der DAX verliert -1,5 % und fällt unter 12.700 Punkte. Im ersten Quartal 2018 kletterte der Umsatz bei Sixt um 10 % Prozent auf 625,7 Mio. Euro.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:29 min)
Veröffentlicht am 29.05.2018 um 12:34

Börsenradio Marktbericht, Mo. 28. Mai 2018 - Memorial Day Feiertagsruhe auch im DAX - er pendelt bei 12.900

Es ist zum Wochenstart sehr ruhig im DAX-Handel. In London und USA ist Feiertag. (USA: Memorial Day). Diese Ruhe überträgt sich auch auf den DAX. Bis zum Mittag pendelte der DAX leicht über 12.900 Punkten. Ein Tag eher um den Sommer zu genießen. DAX-Gewinner sind Lufthansa, Adidas und Deutsche Post.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:06 min)
Veröffentlicht am 28.05.2018 um 12:49
Seite:  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Fr. 25. Mai 2018 - DAX dreht zum Wochenende auf, BMW und VW Spitze und so auch an der DAX-Spitze

Im DAX sehen wir am Freitag die Gegenreaktion, bis auf fast 13.000 konnte sich der DAX bis zum Mittag erholen. Auch die US-Futures zeigen sich im Plus. Spitzennachrichten von VW und BMW. VW erreichte Nummer 1 bei Absatz und Umsatz und BMW ist der profitabelste Konzern, so die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young. Die Deutsche Bank wird nach der HV heute Ex-Dividende gehandelt. Nach dem Versprecher von Aufsichtsratschef Achleitner mit 11 Euro Dividende gibt es doch nur 11 Cent. Mit dem Öl-Preis geht es weiter abwärts. Die US-Regierung meldet einen deutlichen Anstieg der Öl-Lagerbestände.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:13 min)
Veröffentlicht am 25.05.2018 um 13:35

Börsenradio Marktbericht Do. 24. Mai 2018 - DAX bei 13.000, Deutsche Bank streicht 7.000 Jobs, Rückenwind für BASF, Bremse bei

Der DAX pendelt bis zum Mittag leicht um die 13.000 Punktemarke. Schlechter Tag für die Autoaktien: Trump wies sein Handelsministerium an zu prüfen, ob die Importe von Autos die nationale Sicherheit der USA bedrohen. Hauptversammlung bei der Deutschen Bank: Der neue Chef Christian Sewing will die Mitarbeiter-Anzahl um 7.000 Stellen kürzen. Durch die Streichungen, die bis zu 800 Millionen Euro kosten dürften, werde das Jahresergebnis 2018 "beeinträchtigt". Die BASF Aktie bekommt Rückenwind von einer Empfehlung.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:12 min)
Veröffentlicht am 24.05.2018 um 12:43

Börsenradio Marktbericht, Kobold Trump vernichtet Kurshoffnung, DAX unter 13.000, US-Banken, FB Zuckermann, CTS, Foxconn

Donald Trump scheint die Anlege wieder zu verprellen. Er scheint "wieder alles auf Los zu stellen". Der Dow Jones wieder unter 25.000 Punkte. Der DAX fällt um 200 Punkte unter 13.00 Punkten, Trump stellt das Treffen mit Nordkorea infrage? Und ist mit dem Handelsstreit in China unzufrieden. Dafür werden die Banken in den USA von der Leine gelassen. EU Abgeordnete unzufrieden mit Zuckerbergs Auftritt im EU Parlament. Apple Zulieferer und Roboterhersteller Faxconn plant einen Megabörsengang in Shanghai. CTS Eventim mit guten Karten.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:11 min)
Veröffentlicht am 23.05.2018 um 13:22

Börsenradio Marktbericht, Fr. 18. Mai. 2018 – DAX bleibt über 13.100 Punkten, BMW und Telekom ex Dividende

Der DAX kann seine Gewinne des Vortages verteidigen und bleibt über der 13.100 Punktemarke mit 13.111 Punkten. "Bis zum Allzeithoch gibt es keine großen Widerstände sagen Charttechniker". Es gibt aber auch Belastungsfaktoren: die Rendite für US-Staatsanleihen, die Regierungsbildung in Italien, die Spannungen im Nahen Osten, die Aufkündigung des Iran-Deals und der Handelskonflikt zwischen China, den USA und Europa. Die Anleger an der Börse Stuttgart halten sich vor der Pfingstpause eher zurück. Im Fokus sind unter anderem BMW und die Telekom, die ex Dividende gehandelt werden und Puma an der SDAX-Spitze.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:35 min)
Veröffentlicht am 18.05.2018 um 12:28

Börsenradio Marktbericht, Do. 17. Mai. 2018 – DAX mit Miniplus, Anleger setzen auf fallende Kurse

Der DAX bewegt sich nach wie vor kaum. Bis zum Mittag steigt der DAX zwar wieder über die 13.000 Punktemarke, mit 13.022 Punkten und 0,2 % Plus macht er jedoch keine großen Sprünge. Geholfen hat der nach wie vor etwas schwächere Euro. Mit dem leichten Kursanstieg setzen die Euwax Anleger sofort auf fallende Kurse. Impulse könnten im Laufe des Tages noch von Konjunkturdaten wie dem Philly Fed Index kommen. Von Unternehmensseite sind unter anderem Daimler und die Deutsche Telekom im Fokus, wegen einer Einigung im Toll Collect Streit nach fast 154 Jahren. Quartalszahlen kamen von Ceconomy und Neuigkeiten gibt es außerdem von Google und Youtube Music.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:20 min)
Veröffentlicht am 17.05.2018 um 12:52

Börsenradio Marktbericht, Mi. 16. Mai. 2018 - DAX vor der 13.000, Dürr, Leoni, Wirecard mit unterschiedlichen Q-Zahlen

Der DAX bewegt sich am Mittwoch kaum, trotz der Gipfelabsage von Nordkorea und trotz der Verschärfung des Handelsstreits zwischen den USA und China. Der Euro ist auf einem Fünf-Monats-Tief. Unterschiedliche Quartalszahlen gab es aus der 2. Reihe. Dürr veröffentlichte viel bessere Zahlen als erwartet. Wegen der schwächelnden Lackieranlagen Sparte fiel das EBIT um über 15 % auf 55,6 Mio. Euro. Die Aktie legte 5 % zu. Der Zahlungsabwickler Wirecard hat ein Umsatzplus von rund 53 % auf 420 Mio. Euro. Und der Autozulieferer Leoni verdient deutlich mehr. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern wuchs um 13 % auf 63 Mio. Euro.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 16.05.2018 um 13:03

Börsenradio Marktbericht, 15. Mai 2018 - DAX kämpft mit 13.000, Zahlen von Commerzbank, Merck, Allianz, RWE und ThyssenKrupp

Der DAX kämpft weiterhin mit der Marke von 13.000 Punkten. Gegen Mittag liegt er etwas darunter mit 12.963 Punkten und Minus 0,1 %. Jede Menge Daten kommen als Impulse, so zum Beispiel Konjunkturdaten aus China, das deutsche BIP und politische Unsicherheiten. Die kurzfristig orientierten Anleger schicken den Euwax Sentiment Index klar ins Minus, setzen also auf fallende Kurse. Quartalszahlen kamen von der Commerzbank, die sich an die DAX Spitze setzen konnte, Merck, Allianz, RWE und ThyssenKrupp.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:59 min)
Veröffentlicht am 15.05.2018 um 12:42

Börsenradio Marktbericht, DAX ruht bei der 13.000, K+S mit 12 % mehr Gewinn

Der DAX ruht zum Wochenstart bei seiner Marke von 13.000 Punkten. Ein neues Kaliwerk in Kanada und höhere Preise hilft dem Salz- und Düngemittelproduzent K+S. Der Umsatz im 1. Quartal 2018 stieg um 4 % auf 1,17 Mrd. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen stieg um 12 % auf 237 Mio. Euro. Die Aktie kann leicht zulegen.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:16 min)
Veröffentlicht am 14.05.2018 um 12:42

Börsenradio Marktbericht, Fr. 11.05.18 - DAX verliert 13.000 am Brückentag, Apple und GS, Talanx mit schlechten Zahlen

Der Freitag nach dem Feiertag ist Brückentag an der Börse, der Handel ist ruhig und mit wenig Umsatz. Der Euwax Sentiment zeigt keinen Trend an. Der DAX verliert die 13.000 bis zum Mittag mit -0,3 % auf 12.978 Punkten. Meldungen kamen von Apple und Goldman Sachs, die Zusammen eine Kreditkarte entwickeln, Talanx, die schlechte Zahlen veröffentlicht haben und Arcelor Mittal mit guten Zahlen.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:08 min)
Veröffentlicht am 11.05.2018 um 12:28

Börsenradio Marktbericht, Mi. 7.05.18 - DAX unbeeindruckt von Sanktionen gegen Iran, Siemens, Henkel, Telekom, Pro7 (-10 %)

War da was? Der Rückzug der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran bleibt bisher ohne Folgen an den Aktienmärkten. Die Ölpreise steigen 2 %. Heute gibt es eine Vielzahl an Quartalszahlen: ProSiebenSat.1 fällt nach ihren Q1-Zahlen um fast 10 %. Siemens übertrifft alle Erwartungen für das Geschäftsjahr 2017/18. Der schwache Dollar drückt den Umsatz der Telekom um 4 %. Henkel leidet unter Lieferschwierigkeiten und dem starken Euro.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:46 min)
Veröffentlicht am 09.05.2018 um 12:55
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at