Mittwoch, 24.04.2019 17:02:52

Weitere Beiträge zu Bernecker Research AG

Seite:  1

Anzeige

Jens Bernecker zieht den Vergleich zu 1995: Notenbanken zögern und dann kam das Internet - was wird der neue Dotcom-Hype?

Die Stimmung zu Beginn des Börsenjahres 2019 ist nicht all zu gut, die üblichen Themen lassen die Börsianer zögern. "Wir haben eine Börse, die aus dem Affekt reagiert und den Weitblick verloren hat". Denn als wichtig erachtet Jens Bernecker andere Themen: "Was sind wirklich die Trends der nächsten Jahre? Da kann ich sagen: Brexit und Handelskrieg interessieren keinen Menschen." Er zieht den Vergleich zu 1995, als die Fed ebenfalls den Zinsanhebungszyklus gestoppt hat. Kurz darauf kam das Internet auf und das Geld floss in die neue Technologie. Bald darauf beherrschte die Technologie die Welt, es kam aber auch zur Dotcom-Blase. Wie könnte jetzt die Zukunft aussehen?
Herr Jens O. Bernecker (Geschäftsführung) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(16:00 min)
Veröffentlicht am 27.03.2019 um 09:03

Jens Bernecker: "Ich war lange Zeit sehr skeptisch, was die Automobilbranche betrifft - nun Revolution bei der Marke VW!"

Jens Bernecker: "Ich war lange Zeit sehr skeptisch, was die Automobilbranche betrifft, das hat sich in den letzten Monaten gewandelt. Beispiel Volkswagen: VW hat ja bekannt gegeben, dass sie bis zu 40 Mrd. Euro in die Elektromobilität und Infrastruktur und Dienstleistungen um die Elektromobilität investieren möchte. Das kann man nur als Revolution die Marke Volkswagen bezeichnen und ich bin sehr gespannt wie VW in fünf oder zehn Jahren aussieht. Ich würde dann wagen zu sagen: Die Marke wird nicht wiederzuerkennen sein". Muss sich Tesla dann warm anziehen? Und wie sieht es mit BMW und Daimler aus?
Herr Jens O. Bernecker (Geschäftsführung) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:13 min)
Veröffentlicht am 15.03.2019 um 14:25
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at