Dienstag, 23.10.2018 23:48:49

Empfehlungen der Redaktion

Anzeige

Ö Post CEO Dr. Georg Pölzl: Post Sparkasse ade, "gründen jetzt eigene Postbank!" - Amazons Paketlieferungen Konkurrenz?

Die österreichische Post steigt wieder in das Bankgeschäft ein und holt sich dazu die FinTech Group ins Boot. CEO Dipl.-Ing. Dr. Georg Pölzl: "Vor ca. 1 ½ Jahren hat es sich abgezeichnet, dass wir mit der Bawag PSK, die ja die Post Sparkasse erworben hat, unterschiedliche strategische Auffassung zur Entwicklung des Bankgeschäfts haben. So haben wir uns entschlossen, eine eigene Bank zu gründen. Haben einen intensiven Suchprozess begonnen und haben uns für die Fintech Gruppe entschieden."
Herr Dipl.-Ing. Dr. Georg Pölzl (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:51 min)
Veröffentlicht am 19.10.2018 um 11:26
 

Dirk Müller: "Das größte Damoklesschwert ist China"

Nach der Bayernwahl und vor der Hessenwahl ist Politik ein großes Thema. Dirk Müller wird politisch immer mal eine AFD-Nähe unterstellt. Dagegen wehrt er sich: "Ich bin politisch vollkommen unabhängig." In seinem neuen Buch "Machtbeben" mahnt er dazu, als Börsianer das große ganze Bild zu erfassen. Im Interview spricht er über persönliche Angriffe, mögliche Black Swans und welches Thema die Anleger im Auge behalten müssen. (Teil 3)
Herr Dirk Müller (Aktienhändler) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:14 min)
Veröffentlicht am 19.10.2018 um 09:18

Fragen Sie Vorndran: das richtige Timing für Hauskauf!

Börsenradio Hörer fragen Philipp Vorndran: "Timing für Hauskauf: Ich bin momentan lose auf der Suche nach einem Haus zur privaten Nutzung. "Lose", weil die Preise und die Konkurrenz am deutschen Häusermarkt aktuell überzogen scheint und ich immer wieder Abstand nehme. Was wäre hier ihre Timingstrategie? Sinken die Preise am Häusermarkt vor den Preisen am Aktienmarkt?" (Teil 3)
Herr Philipp Vorndran (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 19.10.2018 um 08:29
Anzeige

Dirk Müller zu Kritik an seiner Fondsstrategie, seiner Meinung und seiner Haltung zur Politik

Dirk Müller ist Börsenexperte, Buchautor und Fondsmanager. Manch einer fragt sich jedoch, warum der anerkannte Börsenexperte Dirk "Mr. DAX" Müller sich das Fondsmanagement antut. Sein Fonds, seine Performance und seine Strategie stehen nämlich regelmäßig in der Kritik. "Ich habe den Fonds gegründet, um mein eigenes Geld zu investieren." Im Interview verteidigt er seine Strategie, spricht über den Unterschied Börsenexperte/Fondsmanager und über seine Meinung zur Politik. Passenderweise war ja gerade Wahl in Bayern (Teil 2). In Teil 3 sprechen wir über die Vorwürfe, Dirk Müller sei AFD-Anhänger, darüber, woher ein Black Swan kommen könnte und auf was Börsianer jetzt achten müssen.
Herr Dirk Müller (Aktienhändler) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:23 min)
Veröffentlicht am 17.10.2018 um 09:10

Robert Halver: "Das war eine gesunde Korrektur, wir müssten fast dankbar dafür sein!" - Kommt jetzt die Gegenbewegung?

Die Börsen haben korrigiert. Nehmen die Sorgenthemen überhand oder war das gesund? Robert Halver: "Das war eine gesunde Korrektur, wir müssten fast dankbar dafür sein!" Aber warum gerade jetzt? "Zu Ende des Jahres denkt manch ein Investor: was mache ich jetzt? Versaue ich mir die Performance oder ziehe ich einfach mal die Reißleine?" Nun sehen war aber eine Gegenbewegung. Wo kommt die positive Stimmung dieser Woche her? Weitere Themen: Bayernwahl und Regierungskrise, "Euroisierung der italienischen Schulden" und Berichtssaison.
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:30 min)
Veröffentlicht am 16.10.2018 um 11:06

Dirk Müller: "Machtbeben" - Kommt jetzt der Crash? Wie kann man dabei Chancen nutzen?

Dirk Müller ist Börsenexperte, Buchautor und Fondsmanager. Vor Kurzem erschien sein Buch "Machtbeben", in dem es um die drohende größte Wirtschaftskrise aller Zeiten geht. Die Börsen haben aktuell ja schon begonnen zu korrigieren. Kommt jetzt der Crash? "Das kann Ihnen niemand sagen. Wie bei einem Erdbeben kann man nur mit dem Seismographen messen. Ich brauche eine Strategie, bei der es nicht wichtig ist, dass ich es richtig vorhersagen kann." Dirk Müller über seine Beweggründe, dieses Buch jetzt zu schreiben, das Dasein als Fondsmanager und Kritik an seiner Strategie. (Teil 1) In den weiteren Teilen besprechen wir die politische Lage, die kommenden Risiken und Chancen und Kritik an der Person Dirk Müller.
Herr Dirk Müller (Aktienhändler) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:24 min)
Veröffentlicht am 15.10.2018 um 15:46
Anzeige

Dr. Polleit: Im US-Bundesstaat Arizona ist Gold und Silber nun als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt!

Dr. Polleit: "Es hat in den letzten Jahren in vielen US-Bundesländern in den USA eine Alternative gegeben, Gold und Silber und auch andere Edelmetalle als Parallelwährung zum US-Dollar zu etablieren. Zum Beispiel im Bundesstaat Arizona oder Wyoming, die haben schon Gesetze verabschiedet, nachdem Gold und Silber dem amerikanischen Dollar gleich gestellt sind und haben zudem die Umsatz- und Ertragssteuer auf Gold und Silber angeschafft. De facto bedeutet das, dass Sie dort nun mit USD oder Gold zahlen können." Zudem im Interview mit Goldjungen Polleit: "Das Ende des Aktien-Booms. Rückt es näher?"
Herr Dr. Thorsten Polleit (Chefvolkswirt Degussa-Goldhandel) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:16 min)
Veröffentlicht am 15.10.2018 um 08:50

"Statt für die Uni zu lernen, habe ich ein Wikifolio aufgemacht" - hat sich für David gelohnt: +221 % Performance

Das Wikifolio von David Hauck heißt "Calvet Research Bewertung&Trends." Wenn man sich das Portfolio ansieht, dann schaut das aus, wie ein bunter Hund. Von allem etwas dabei. Calvet: "Ich mag Werte, deren Geschäftsberichte man gut lesen kann und die Bewertung passt. Da sind auch kleinere Werte dabei wie IVU TRAFFIC TECHN.AG, EINHELL AG, HYPOPORT AG oder SOFTBANK GROUP CORP. und UTD.INTERNET AG." Es sind auch Firmen dabei, die nicht jeder bei uns auf dem Schirm hat, wie … "Auf der anderen Seite schaue ich auf die Megatrends, was wird mein Leben bestimmen? Man kommt da an den Datenriesen wie Microsoft, Alphabet und Amazon nicht vorbei!" https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0trend3d
Herr David Hauck (Wikifolio Trader Calvet) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:13 min)
Veröffentlicht am 09.10.2018 um 15:50

IWF und einige Unternehmen senken Jahresprognose - Warum Folker Hellmeyer dennoch optimistisch bleibt

Der IWF hat aktuell seine Jahresprognose für das Wirtschaftswachstum gesenkt. Damit folgt die Prognose den Gewinnwarnungen, die einige Unternehmen in den vergangenen Monaten vermeldet haben, allen voran die deutsche Automobilbranche. Und auch die Börsen nähern sich eher den Jahrestiefs, als dass man von einer Jahresendrallye sprechen könnte. Folker Hellmeyer bleibt dennoch optimistisch. Im Interview erklärt er seine Gründe und woher eine Initialzündung kommen könnte.
Herr Folker Hellmeyer (Chefanalyst) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:36 min)
Veröffentlicht am 09.10.2018 um 14:06
Anzeige

Fragen Sie Vorndran: Lohnen sich US-Staatsanleihen fürs Depot?, Wie gehe ich mit Verlusten um?, DAX ein Kauf?

Börsenradio Hörer fragen Philipp Vorndran. Lohnen sich US-Staatsanleihen? "Wenn es die Währungskomponente nicht geben würde, wäre völlig klar, dass das, selbst nach Abzug der Inflation, den Realwert des Vermögens erhalten würde. Weitere Frage: Wie geht man mit Verlusten um? "Bei Verlust muss man sich die Frage stellen, würde ich diese Aktie heute wieder kaufen? Wenn hier ein NEIN kommt, dann muss sie sofort aus dem Portfolio raus." Die nächste Frage: Niedriger KGV im DAX. Lohnt sich ein Kauf? … (Teil 1) Wenn Sie Fragen an Philipp Vorndran haben, schreiben Sie an: redaktion@brn-ag.de
Herr Philipp Vorndran (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:13 min)
Veröffentlicht am 09.10.2018 um 13:15

Jan Vormoor: "Wir kaufen erst dann, wenn der Wert einer Firma 30 % unter dem intrinsischen Wert liegt!"

Langfristiges Kapitalwachstum durch einen stringenten Value-Ansatz. Was bedeutet stringenter Ansatz? Jan Vormoor: "Wir glauben, jedes Unternehmen auf dieser Welt hat einen fundamentalen wirtschaftlichen Wert, einen intrinsischen Wert. Dieser Wert wird aber vom Markt nicht immer realistisch wieder gespiegelt. Wir sind auch der Meinung, dass wir die Zukunft nicht vorhersehen können. Und wir kaufen die Aktie erst dann, wenn der Wert dieser Firma 30 % unter dem intrinsischen Wert liegt. Wir halten unsere Positionen im Durchschnitt 14 Jahre. Wir investieren auch unser eigenes Geld des Familien Office. Beispiel wir investieren in Weyerhaeuser, die bauen Bäume" ... (Teil 1)
Herr Jan Vormoor (Senior Investment Specialist bei First Eagle Investment Management) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:14 min)
Veröffentlicht am 04.10.2018 um 08:27

Zukunft X.0 - Prof. Dr. Ulrich Walter: "Die Börse unterliegt der sogenannten Chaostheorie und einem Attraktor!"

Prof. Dr. Ulrich Walter: "Man irrt sich gerade sehr oft auch bei der Vorhersage von Börsenkursen. Statistiken und Einschätzungen werden oft falsch interpretiert. So gibt es eine Statistik, die besagt, dass verheiratet Männer länger leben. Das heißt aber nicht, dass Sie nun als Mann heiraten sollten. Das heißt aber auch nicht, dass wenn man verheiratet ist, dass man länger lebt. Wenn der Börsenkurs unter den Attraktor fällt, dann ist es gut an der Börse zu kaufen, die spannende Frage ist, wann kaufe ich, nachdem die Aktienkurse eingebrochen sind?"
Herr Prof. Dr. Ulrich Walter (Lehrstuhl für Raumfahrttechnik) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(22:11 min)
Veröffentlicht am 02.10.2018 um 13:02
Anzeige

Künstliche Intelligenz - China will massiv aufholen mit seinem Masterplan - "Made in China 2025"

USA gegen China - wer ist schneller? Noch hat die USA ganz klar die Nase vorne bei KI, der künstlichen Intelligenz (auch AI genannt, Artificial Intelligence). Jack Ma von Alibaba hat angekündigt, dass sie einen eigenständigen KI Chip herstellen wollen. Chinas "Big Data" ist größer als Chinas "Big Öl"
Herr Thomas Rappold (Silicon Valley Experte, Buchautor und Investing Advisor für Indizes) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:47 min)
Veröffentlicht am 28.09.2018 um 13:02

Wolfgang Matejka: Wall Street Rekorde, Aktienrückkäufe, inverse Zinsstruktur - weshalb die Fed-Entscheidung wichtig ist

Die anstehende Fed-Zinsentscheidung ist für viele Börsianer ein wichtiger Termin. Auch wenn viele mit einer weiteren Zinsanhebung rechnen, ist vor allem die weitere Zukunft wichtig. Grund ist unter anderem die Zinsstruktur: kommt es zu einer inversen Zinsstruktur, drohen rezessive Tendenzen. Vieles der Gewinnsteigerungen der US-Börsen kommt außerdem aus Aktienrückkäufen und die zum Teil aus Verschuldung. Damit sind die Rekorde an den US-Börsen zum Teil künstlich erzeugt. Ist das also eine Blase? Und wo sieht Fondsmanager Wolfgang Matejka noch attraktive Investmentchancen?
Herr Wolfgang Matejka (Banker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:38 min)
Veröffentlicht am 26.09.2018 um 16:19
 

Robert Halver zum Wochenstart: Wirecard im DAX, Zölle gegen China, Regierungskrise in Deutschland und ein steigender DAX?

Der Wochenstart brachte gleich eine ganze Reihe an Themen mit sich: Vor allem die Änderungen in der Indexzusammensetzung. Wirecard ist ab sofort offiziell im DAX gelistet, die Commerzbank muss in die zweite Reihe. Kann "Shootingstar" Wirecard an den kometenhaften Aufstieg anknüpfen? Weiteres Thema zu Wochenstart: eine mögliche Regierungskrise in Deutschland rund um Maaßen und Seehofer. Wie steht es um die Bundesregierung? Der DAX hat in der vergangenen Woche eine Gewinnserie gestartet und das, obwohl mit dem heutigen Montag neue Zölle gegen China in Kraft treten. Kann es so weitergehen? "Ich denke, der Markt wird sich im letzten Quartal besser entwickeln, als befürchtet."
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(15:16 min)
Veröffentlicht am 24.09.2018 um 13:34
Anzeige

Mojmir Hlinka: "Deutschland und die Schweiz sind für mich die attraktivsten Sektoren, nahezu weltweit!"

Neue Rekorde an der Wall Street und auch der DAX zieht mit. Woher kommt plötzlich die gute Stimmung? "Welche gute Stimmung? Die Stimmung an den Märkten ist bedeutend schlechter, als die fundamentalen Daten und die Fundamentallage." Beginnt also jetzt schon eine mögliche Jahresendrallye? "Der DAX ist noch lange, lange entfernt von den Zielen, die wir uns gesetzt haben." Doch können nicht die zahlreichen Themen von Handelskonflikt bis Brexit die Party versauen? "Alles, außer einem Black Swan, ist weitgehend eingepreist."
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:49 min)
Veröffentlicht am 21.09.2018 um 14:02

Hans-Ulrich Jörges: Anleihe als Lieblingsinvestment - "Wer sich umschaut, findet auch in Niedrigzinszeiten noch Interessantes"

Stern-Kolumnist Hans-Ulrich Jörges spricht über die großen Themen der Politik und Gesellschaft: Investitionen in Infrastruktur und Sanierungsstau, Migration und Integration ("Wir brauchen einen Integrationsminister") und Zersplitterung der Parteienlandschaft. "Ein Umbruch in der Führung des Landes ist notwendig. Ich hoffe, dass Angela Merkel nach der Europawahl geht." Wer wären die möglichen Nachfolgekandidaten? Außerdem spricht Jörges über seine eigene Anlagestrategie und sein Lieblingsinvestment – eine Anleihe. (Teil 2)
Herr Hans-Ulrich Jörges (Kolumnist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:39 min)
Veröffentlicht am 21.09.2018 um 12:52

Softing CEO Dr. Trier: "Es ist nicht erkennbar, dass wir nicht halten können, was wir versprochen haben"

Softing entwickelt sich 2018 wieder in eine positive Richtung: Der Umsatz stieg im 1. Halbjahr 2018 um 9,5 %, der Auftragseingang sogar 31 % auf 23,3 %. Das Öl und Gas Segment ist zurückgekehrt, IT-Networks läuft gut, hier soll der Service-Bereich gestärkt werden und im Bereich Automotive soll die Akquisition von GlobalmatiX helfen. Das Automotive Segment soll ohne den Kauf im Gesamtjahr wieder profitabel sein. Softing CEO Dr. Wolfgang Trier ist optimistisch für das Gesamtjahr: "Es ist nicht erkennbar, dass wir nicht halten können, was wir versprochen haben."
Herr Dr. Wolfgang Trier (Vorstandsvorsitzender Softing AG) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:44 min)
Veröffentlicht am 20.09.2018 um 15:44
Anzeige

Hans-Ulrich Jörges: Turbulente Zeiten - "Dass Merkel bis 2021 Kanzlerin bleibt, halte ich für ausgeschlossen"

Hans-Ulrich Jörges ist Stern-Kolumnist und Experte für Wirtschaft und Politik. Er spricht vom "Ende der Stabilität in turbulenten Zeiten". Vor allem das Parteiensystem bereitet ihm dabei Sorgen: die AFD mischt den Bundestag auf ("alle Bundestagsdebatten sind fatalerweise darauf fokussiert"), doch auch die weitere Aufspaltung des Parteiensystems konnte bevorstehen mit der Aufstehen-Bewegung von Sahra Wagenknecht. Außerdem hält er die Zeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel für abgelaufen: "Dass Merkel bis 2021 Kanzlerin bleibt, halte ich für ausgeschlossen." (Teil 1)
Herr Hans-Ulrich Jörges (Kolumnist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:07 min)
Veröffentlicht am 18.09.2018 um 17:27

UBM CEO Winkler: 2018 neue Rekorde nach bestem 1. Halbjahr der Unternehmensgeschichte - keine Denkverbote "außer E-Mobility"

Die UBM hat mit 20,8 Mio. Euro 2018 das höchste Halbjahresergebnis in der Unternehmensgeschichte erzielt. Die Stimmung der gesamten Branche sei gut, erklärt CEO Thomas Winkler:" Die Stimmung ist erstaunlich, weil wir uns eigentlich alle auf ein Ende der Party eingestellt haben". Wie geht es weiter bei der UBM? Immerhin heißt es in einer Meldung: "Wir sind finanziell so stark aufgestellt wie noch nie. Das eröffnet der UBM ganz neue Möglichkeiten." Aktienrückkauf, Sonderdividende, Akquisitionen oder "in einem größeren Verbund aufgehen". Denkverbote gibt es keine: "Wenn wir im Vorstand über die Strategie sprechen, schließen wir nur Elektromobilität aus." Was steht im 2. Halbjahr an?
Herr Mag. Thomas G. Winkler, LL.M. (Vorsitzender des Vorstands) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:37 min)
Veröffentlicht am 18.09.2018 um 09:16
 

DEFAMA kauft zu – Einkaufstour soll weitergehen: Vorstand Matthias Schrade zur Kaufpipeline, Kapitalerhöhung und den Zielen

Die DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG hat erneut zugekauft: ein Fachmarktzentrum in Templin wird für 2 Mio. Euro ins Portfolio genommen. Und das soll es noch nicht gewesen sein. Es soll eine Kapitalerhöhung folgen und noch im Jahr 2018 drei weitere Einkaufszentren hinzukommen. Das Portfolio Volumen läge dann bei über 100 Mio. Euro. Wie sind die weiteren Pläne? Vorstand Matthias Schrade spricht im Interview über die Kaufpipeline, die geplante Kapitalerhöhung und die weiteren Ziele.
Herr Matthias Schrade (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:26 min)
Veröffentlicht am 17.09.2018 um 16:42
Anzeige

SFC Energy: gutes Defense-Geschäft bringt bestes Halbjahr der Unternehmensgeschichte - "Man darf deswegen nicht durchdrehen"

Die SFC Energy AG konnte im 1. Halbjahr 2018 ein 17 % Umsatzplus auf 31 Mio. Euro erreichen – das beste Halbjahr der Unternehmensgeschichte. Vor allem das gute Defense-Geschäft hat dazu beigetragen. Hierbei geht es um Brennstoffzellen für Soldaten. Hier ist unter anderem die Bundeswehr ein wichtiger Kunde. Aber wer noch? Und was ist möglich mit den SFC-Produkten? Außerdem: Wie lassen sich die Brennstoffzellen aufladen und was passiert am Ende des Lebenszyklus? (Teil 1)
Herr Dr. Peter Podesser (Chief Executive Officer (CEO)) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:56 min)
Veröffentlicht am 14.09.2018 um 15:41

Heiko Thieme Club Promo: "Mit dieser Taktik werden Sie als junger Mensch Börsenmillionär!"

Heiko Thieme - so werden Sie Börsenmillionär: "Legen Sie jedes Jahr so viel an, wie alt Sie sind x100. Beispiel: 35 Jahre mal 100 sind 3.500 Euro im Jahr anlegen. Wer das bis zum 60. Lebensjahr durchhält, wird Börsenmillionär. Diese Summer investieren Sie in den S&P 500, DAX und Dow Jones in einer Gewichtung von"... "Crashs sind die besten Einkaufschancen im Leben eines Börsianers, die es überhaupt gibt!" Welche amerikanischen Firmen könnten in die Knie gehen, wenn die Zinsen ansteigen? Die Lehren aus 9/11 für die Börsen, "das war das gleiche Szenario nach den Tagen nach der Ermordung auf J.F. Kennedy" ... Viele Clubfragen u. a. Kryptorisiko, Dax-ETF (3xlong), Apple, Conti, Daimler, VW, … und die Empfehlungen der Woche.(Gesamtlänge für Clubmitglieder 43:17 min.) https://www.heiko-thieme.club/pricing/
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:41 min)
Veröffentlicht am 12.09.2018 um 16:15

S Immo und Immofinanz: Wann kommt die große österreichische Lösung der Immobilienbranche?

Nach wie vor zeichnet sich bei der S Immo große österreichische Lösung der Immobilienbranche ab. Ohne CA Immo dann nur noch mit S Immo und Immofinanz. Ende November könnte es weitere Infos geben, wenn sich die Immofinanz mit 29,1 % an S Immo beteiligen will. S Immo Halbjahreszahlen 2018: Zuletzt hat S Immo einige Immobilien verkauft, was Spuren hinterlassen hat. Sind noch weitere Verkäufe geplant? "Nicht in dem Umfang wie bisher. Denn 700 Mio. Euro Verkäufe bei einem Gesamtportfolio von 2 Mrd. Euro ist natürlich eine Dimension, die geht schon ein wenig in Richtung der Selbstauflösung." Was bringt das Restjahr?
Herr Mag. Ernst Vejdovszky (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:55 min)
Veröffentlicht am 11.09.2018 um 15:44
 
Anzeige

10 Jahre Lehman - Dr. Hendrik Leber: "Wir waren damals vorbereitet" - ist auch jetzt Vorbereitung angebracht?

Eines der Gesprächsthemen auf dem Sauren Golden Award 2018 war die Lehman Pleite und die dadurch ausgelöste Krise, die sich dieser Tage zum zehnten Mal jährt. Dr. Hendrik Leber war damals vorbereitet und hat rechtzeitig mit Absicherung begonnen. Auch im Jahr 2018 stehen einige Krisen im Raum. "Was wir im Moment erleben, sind Krisen mit Ansage: Brexit, der mit fast sicherer Gewalt über uns hereinbrechen wird, wir haben Trump mit seinen Rumpelstilzchen Manövern. Und für mich ist ein ganz großes Thema die Inflation." Ist also auch jetzt der Zeitpunkt gekommen, sich auf die nächste Krise vorzubereiten? "Wir überlegen gerade, welche Firmen in die Knie gehen könnten, wenn die US-Zinsen weiter ansteigen."
Herr Dr. Hendrik Leber (Gründer und geschäftsführender Gesellschafter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:35 min)
Veröffentlicht am 10.09.2018 um 09:11

Deutsche Beteiligungs AG: Cleanpart Group verkauft, Aktie beruhigt sich - CFO Susanne Zeidler: "Talsohle durchschritten"

Die Deutsche Beteiligungs AG hat ihre Beteiligung an der Cleanpart Group verkauft. Die Cleanpart war mit 3 Jahren eine kürzere Zeit Teil der DBAG, als es sonst üblich ist. Warum also der Verkauf? "Man muss sich trennen, wenn es am schönsten ist. Das war in diesem Fall so." Die Aktie hat sich seit den Quartalszahlen wieder erholt. Haben die Investoren die Irritationen um den Bilanzfehler inzwischen einordnen können? "Ich habe den Eindruck, die Botschaft ist am Markt angekommen und habe auch froh zur Kenntnis genommen, dass wir jetzt die Talsohle offensichtlich durchschritten haben." Warum wurde trotz Verkauf die Prognose nicht angepasst?
Frau Susanne Zeidler (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:28 min)
Veröffentlicht am 07.09.2018 um 14:22

Warum stürzt Bitcoin und andere Kryptowährungen ab? Bitcoin fällt 1.000 USD, jetzt unter 6.500 Punkten

Die Digitalwährung Bitcoin verlor am Donnerstag innerhalb von 14 Stunden über 1000 USD. Salah-Eddine Bouhmidi: "Der Markt ist noch ineffizient, die Informationssymmetrien sind so groß, dass man letztendlich keinen konkreten Anhaltspunkt finden kann. In den Medien finden Sie verschiedene Gründe" ... wie zum Beispiel, dass Goldman Sachs seinen KryptoDesk auf Eis legt, oder die amerikanische Aufsichtsbehörde SEC Ende August mehrere Fondskonzepte verworfen hat. "Sie sollten sehr das Volumen und die Charttechnik beachten, vermutlich wurden lange nicht genutzte Wallets jetzt in den Markt gebracht." Das Tagesfazit: Bitcoin in US-Dollar -7 %, Ethereum -7,7 %, Bitcoin Cash -5,7 %, EOS -6,6 %, Dash -6,2 %.
Herr Salah-Eddine Bouhmidi, M.Sc. (Marktanalyst, DailyFX) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:11 min)
Veröffentlicht am 06.09.2018 um 19:05
Anzeige

Die "neue Bayer" hebt Prognose an und bestätigt Dividendenaussicht - was ändert sich durch Glyphosat und Monsanto?

Bayer hebt zu den Halbjahreszahlen 2018 die Prognose an: Erwartet werden nun 39 Mrd. Euro Umsatz statt wie bisher 35 Mrd. Für das EBITDA vor Sondereinflüssen soll es einen Anstieg im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Die Dividende soll mindestens auf Vorjahresniveau bleiben. "Auf die Dividende haben wir extra nochmal hingewiesen." Wie sehr sorgt Monsanto, was nun komplett im Konzern ist, für eine "neue Bayer"? Welche Maßnahmen oder Vorbereitungen gibt es wegen der Glyphosat-Klagen?
Herr Christian Hartel (Leiter Corporate Media Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:18 min)
Veröffentlicht am 05.09.2018 um 12:50

S&P, Nasdaq und Dow Rekorde: Lars Erichsen: "Im Moment geht es darum, aus dieser Zitrone den letzten Saft auszupressen!"

Chancen und Risiken? Index-Vergleich DAX gegen Dow, Nasdaq und S&P 500. Lars Erichsen: "Wir machen permanent ein neues Hoch nach dem anderem im S&P 500 und im Nasdaq und auch der Dow Jones hat sich die entscheidende Luft verschafft, um Richtung Allzeithoch anzusteigen. Denn der Dow hat sich über sein letztes Retracement aufgeschwungen über die Marke von 25.900 Punkten und somit sollte sich zu seinem Allzeithoch bei 26.700 Punkten aufmachen. Es ist immer schwierig das Ende einer Rallye vorherzusehen, aber es muss ja auch gar nicht so kommen".
Herr Lars Erichsen (YouTube: Erichsen Geld & Gold) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:26 min)
Veröffentlicht am 04.09.2018 um 11:26

Vonovia hebt Prognose nach Zukäufen in Österreich und Schweden - auf dem Weg zum europäischen Player?

Die Vonovia Halbjahreszahlen 2018 zeigen ein ähnliches Bild, wie es schon bei den Q1 Zahlen aussah: Die Prognose wurde angehoben, weil es eine Übernahme gab. Neue Prognose: ein FFO von 1,05 bis 1,07 Mrd. Euro. Nachdem in Q1 die österreichische BUWOG hinzukam, folgte nun die schwedische Victoria Partner. Sind weitere internationale Zukäufe geplant? Wird Vonovia nun sogar ein europäischer Player? Welche Rolle spielen Mietsteigerungen und zusätzliche Dienstleistungen? Und warum reagiert die Aktie negativ auf die Halbjahreszahlen?
Herr Rene Hoffmann (Leiter Investor Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(15:52 min)
Veröffentlicht am 31.08.2018 um 16:35
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at