Freitag, 22.02.2019 06:13:47

Beiträge Februar 2019

Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Lars Brandau: "Die meisten Informieren sich auf neutralen Plattformen über Zertifikate"

1x im Monat bittet der Deutsche Derivate Verband (DDV) zu einer Trend-Umfrage. Diesen Monat war die Frage recht einfach: Woher holen sich die Anleger die Informationen? DDV: "68 % der Umfrageteilnehmer gaben an, dass sie hierzu überwiegend auf unabhängigen Finanzportalen recherchieren oder auf die Internetseiten der Emittenten zurückgreifen. 16 % der Befragten nutzen weiterhin Zeitungen, Zeitschriften und Magazine als Hauptinformationsquelle." Und worunter fällt Youtube als Infoquelle?
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:09 min)
Veröffentlicht am 15.02.2019 um 11:20

BNP Paribas Radio: "DAX erschreckend Schwankungsunfreudig!", Wirecard - "die Kurse haben recht!", Siemens, Crude Oil

Die Trends vom Parkett mit ATA Sahin: "Der DAX zeigt genau das Gegenteil von Volatilität, er zeigt eine erschreckende Schwankungsunfreudigkeit, das ist nicht in unserem Interesse. Bei uns heißt es: mehr Vola - mehr Umsatz. Auch unter dieser Prämisse hatten wir gute Umsätze. Und täglich grüßt Wirecard - wir schauen nicht mehr auf die Nachrichten, wir schauen auf die Kurse. Normalerweise freuen wir uns über Volatilität, aber das was wir bei Wirecard sehen ist eindeutig zu früh." Zu den meist gehandelten Scheinen gehörten die DAX Lieblinge, Turbo Short, Turbo Long, Long auf crude oil, Wirecard, Siemens.
Herr Atakan Sahin (von ICF) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:13 min)
Veröffentlicht am 15.02.2019 um 10:48

S IMMO ist derzeit rund 2 Mrd. Euro Wert! - kommt mehr Dividende?

Das Jahresergebnis 2018 wird erst im April 2019 veröffentlicht, doch jetzt steht schon fest, dass S IMMO nach einer aktuellen Immobilienbewertung deutlich mehr als 2017 wert ist und verdienen wird. Was sind Aufwertungsgewinne an einer Immobilie? 2018 - ein Jahr des Wandels? "Wir sind nicht böse, dass wir nur noch in 7 und nicht in 8 Ländern in der EU tätig sind". Was wird wichtig? "Es ist anzunehmen, dass die Dividende steigen wird." Die Hauptversammlung ist ein Aktionärsfest".
Herr Andreas Feuerstein (Senior Investor Relations Manager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(14:32 min)
Veröffentlicht am 15.02.2019 um 09:01
 
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen Fr. 15. Feb. 2019 - US-Konjunktur drückt DAX, CoBa CFO zu den Zahlen, Brexit kommt auf Agenda

Der DAX konnte sich am Donnerstag zunächst gut behaupten. Am Nachmittag kamen aber schwache Daten aus dem US-Einzelhandel. Der DAX fiel gemeinsam mit der Wall Street und schloss bei Minus 0,7 % mit 11.090 Punkten. An diesem Donnerstag findet außerdem eine erneute Abstimmung zu Theresa Mays Brexit Deal im britischen Unterhaus statt. Bis Xetra Schluss gab es dort noch keine nennenswerten Ergebnisse. Das Thema ist aber damit wieder ganz oben auf der Agenda. Dazu hören Sie Dr. Jörg Krämer. Außerdem zu den Jahreszahlen Commerzbank CFO Stefan Engels, Gerresheimer Sprecher Jens Kürten, Elmos CEO Dr. Anton Mindl und Sanochemia Vorstand Dr. Klaus Gerdes.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(17:11 min)
Veröffentlicht am 15.02.2019 um 05:15

Gerresheimer 2018 wieder auf Wachstumskurs - Zukunftsstrategie wird vorangetrieben

Der Verpackungsspezialist im Pharma- und Kosmetikbereich Gerresheimer konnte 2018 wieder wachsen: 4,3 % Plus beim Umsatz, wie immer währungsbereinigt auf 1,4 Mrd. Euro. Das Ergebnis ist sogar deutlich gestiegen: 178 Mio. Euro nach 127,5 Mio. im Vorjahr. Hier hat unter anderem die Steuerreform in den USA geholfen. Wie ist der Stand der Dinge beim neuen Segment "Advanced Technologies"? Sind weitere Akquisitionen geplant? Woher kommt das Wachstum im Kerngeschäft? Trotz Investitionen soll die Dividende erhöht werden: auf 1,15 je Aktie nach 1,10.
Herr Jens Kürten (Director Corporate Communication & Marketing) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:07 min)
Veröffentlicht am 14.02.2019 um 17:06

Sanochemia verliert 2018 eine Produktionserlaubnis - herber Verlust von 13 Mio. Euro - und nun?

Im April 2018 wurde der Sanochemia Pharmazeutika AG die "Herstellererlaubnis eingeschränkt". Es geht um ein "GMP Zertifikat". Bei einer Prüfung wurde eine Verunreinigung in einem Medikament gefunden, eine sogenannte cross contamination. Die Folgen sind Produktionsstopp für gewisse Kundenaufträge und Lagerabschreibungen. Der Verlust im Geschäftsjahr 2017/18 betrug 13,2 Mio. Euro, oder je Aktie -1,04 Euro nach -0,2 im Jahr davor. Wer hat die Verantwortung, welche Folgekosten gibt es? Wurden Kunden verloren und wann bekommt die Sanochemia Pharmazeutika AG das GMP Zertifikat zurück?
Herr Dr. Klaus Gerdes (Vorstand für Marketing und Sales / F&E , Investor Relations) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:41 min)
Veröffentlicht am 14.02.2019 um 16:03
 
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Commerzbank zahlt nach Gewinnsprung 2018 wieder Dividende – CFO Stefan Engels: "Ich freue mich ein Stück weit auf 2019"

Die Commerzbank hat den Gewinn 2018 fast versiebenfacht auf 865 Mio. Euro. CFO Stefan Engels: "Im Vorjahr gab es größere Rückstellungen, der Vergleich ist schmeichelhaft aber nicht ganz fair." Dennoch gab es viele Erfolge: Kundenzuwachs, Digitalisierung, Kreditwachstum. Auf der anderen Seite war 2018 aber auch das Jahr, in dem die Commerzbank aus dem DAX abgestiegen ist. "Das ist ein emotionales Thema, aber am Ende nicht relevant." Nun soll erstmals seit 2015 wieder eine Dividende gezahlt werden und das soll auch in Zukunft so sein. Wie schwierig wird 2019? "Das, was man üblicherweise Rückenwind nennt, ist etwas, das wir nicht erwarten sollten." Dennoch blickt Engels positiv in die Zukunft: "Ich freue mich ein Stück weit auf 2019!"
Herr Stephan Engels (Chief Financial Officer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:55 min)
Veröffentlicht am 14.02.2019 um 14:22

Elmos Jahreszahlen 2018: Umsatzrekord und Steigerung der Profitabilität - "Wenig sichtbar von der Eintrübung Ende 2018"

Elmos konnte 2018 wachsen: der Umsatz stieg um 10,8 % auf 277,6 Mio. Euro und damit ein neuer Umsatzrekord, das EBIT mit 32,8 % auf 51,0 Mio. Euro sogar überproportional, die EBIT-Marge lag bei 18,4 %. CEO Dr. Anton Mindl: "Man kann sagen, das letzte Jahr war durchaus ordentlich!" Nun soll auch die Dividende gesteigert werden: 52 Cent je Aktie nach 40 Cent im Vorjahr sollen gezahlt werden. Als einer der wenigen in der Branche traut sich Elmos eine Jahresprognose zu: der Umsatz soll 6 bis 10 % wachsen, die EBIT-Marke bei 13 bis 17 % liegen. Darin enthalten sind schon Unsicherheiten und mögliche Investitionszurückhaltung wegen Handelskonflikt und Co.
Herr Dr. rer. nat. Anton Mindl (Vorstandsvorsitzender ELMOS AG) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:11 min)
Veröffentlicht am 14.02.2019 um 13:38

Börsenradio Marktbericht, Do. 14. Februar 2019 - DAX 11.200 - Commerzbank wieder Dividende, Airbus ohne A380

Der DAX ist bis zum Donnerstagmittag leicht im Plus, es sind fast die gleichen Argumente mit China wie gestern. Der DAX ist im Puls und das, obwohl die deutsche Wirtschaft nur knapp an einer Rezession vorbeischrammte. Nach zwei Jahren zahlt die Commerzbank wieder eine Dividende von 20 Cent. Mit 865 Mio. Euro verdiente die CoBa das Siebenfache von 2017. Die Aktie kann 4,5 % zulegen. Über 5 % gewinnt die Airbus-Aktie zu. Mit 3 Mrd. Euro verdiente Airbus 29 % als vor einem Jahr. Die Dividende wird auf 1,65 Euro je Aktie erhöht. Der A380 wird eingestellt.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:43 min)
Veröffentlicht am 14.02.2019 um 12:42
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Brexit Spezial - Dr. Jörg Krämer: "Das Risiko ist gestiegen, dass es zu einem Unfall kommt!"

Dr. Krämer: "Das Problem ist ja, dass sich Therasa May und auch die Europäische Union eingegraben haben. Die Zeit verrinnt und das Brexit-Datum rückt immer näher, ohne, dass wir eine Einigung haben. Das Risiko ist gestiegen, dass es zu einem Unfall kommt! Wenn die EU Kommission nur halb so gnädig wäre mit Großbritannien, wie sie es mit dem massiven Defizitsünder Italien war, dann wäre eine Einigung im Brexit-Streit möglich!"
Herr Dr. Jörg Krämer (Chefvolkswirt) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:15 min)
Veröffentlicht am 14.02.2019 um 11:24

Börsenradio Märkte am Morgen Do. 14. Feb. 2019 - Wie viel Liebe zeigt der DAX am Valentinstag? Heute Commerzbank CFO Interview

Der DAX konnte am Mittwoch weiter steigen. Grund sind positive Signale in den Dauerthemen Handelsstreit und US-Haushaltsstreit. Schlechte Nachrichten kamen von Wirecard. Die Osram Aktie war durch Übernahmegerüchte beflügelt. Jahreszahlen kamen von Jenoptik, sie hören CFO Hans-Dieter Schumacher im Interview. Außerdem: Jochen Stanzl, Heiko Thieme und Prof. Max Otte.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(20:52 min)
Veröffentlicht am 14.02.2019 um 05:25

Neuer "Konsum-Patriotismus": Chinesen setzen auf eigene Marken - der GAMAX Junior will davon profitieren

Sieht man in rückläufigen iPhone-Verkäufen, dass sich Konjunktur und Konsumlaune in China abschwächen? Moritz Rehmann sieht darin ein anderes Phänomen: den neuen Konsum-Patriotismus. Chinesen konsumieren lieber ihre eigenen Marken. Mit dem GAMAX Junior sucht er nach Trends und Marken, die angesagt und "hipp" sind. Verändert der chinesische Konsum-Patriotismus die Investments? Wie geht Portfoliomanager Moritz Rehmann vor, um die angesagten Marken und Unternehmen der Zukunft zu entdecken? (Teil 1)
Herr Moritz Rehmann (Portfoliomanager und Analyst) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:01 min)
Veröffentlicht am 13.02.2019 um 17:21
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Ausschnitte aus dem Heiko Thieme Vortrag auf dem Börsentag Wien 2019: "Anfangen zu kaufen ist die größere Chance!"

Heiko Thieme: "Die Chancen sind größer als die Risiken in diesem Jahr. Anfangen zu kaufen ist für die kommende Woche die größere Chance. Sie können auch bis März warten". Bonusmaterial - Vortrag von Heiko Thieme auf dem Börsentag Wien 2019: "Anfangen zu kaufen ist die größere Chance!" (Zum kompletten Vortrag: http://www.heiko-thieme.club )
Herr Heiko Thieme (Heiko Thieme (Börsentag)) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:29 min)
Veröffentlicht am 13.02.2019 um 15:00

Umsatz, Gewinn, Unternehmenswert, Mitarbeiterzahl, Auftragsbestand - Jenoptik sammelt im Geschäftsjahr 2018 Rekorde

Der Photonik-Spezialist Jenoptik konnte im Geschäftsjahr 2018 eine ganze Reihe neue Rekorde aufstellen: Der Umsatz legt 11,6 % zu auf 834 Mio. Euro. Das ist sogar mehr als in der 2018 regelmäßig angehobenen Prognose in Aussicht gestellt wurde. Das Ergebnis wächst überproportional: 22 % Plus auf 95 Mio. Euro. Durch Akquisitionen stieg auch die Mitarbeiterzahl auf einen neuen Rekord. Auch beim Auftragseingang steht ein neuer Rekord von 874 Mio. Euro. Bleibt noch die Aktie: im Laufe des Jahres 2018 wurde auch hier ein neuer Rekord erreicht. Das ging zwar in der zweiten Jahreshälfte wie der Gesamtmarkt zurück, heute kommen die Zahlen an der Börse aber gut an, die Aktie legt zu.
Herr Hans-Dieter Schumacher (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:20 min)
Veröffentlicht am 13.02.2019 um 12:52

Börsenradio Marktbericht, DAX Mi. 13.01.2019 - Wirecard Sammelklagen - BMW Absatzzahlen, Kursrekord bei LOreal, Aurubis, NORMA

Bis zum Mittag ist der DAX wieder unverändert bei rund 11.150 Punkten. Es gibt heute gleich 2x Trump für die Börsen. 1) Trump könnte sich eine Fristverlängerung im Zoll-Streit mit China über den 1. März hinaus vorstellen. Daraufhin legten die US-Märkte und die asiatischen Börsen am Morgen zu. 2) Die Republikaner und Demokraten haben sich auf einen Kompromiss im Haushaltsstreit geeinigt. Neuer Ärger für die Wirecard-Aktie: In den USA wurden die ersten Sammelklagen wegen angeblicher Verstöße gegen Wertpapiergesetze eingereicht. BMW verkaufte im Januar etwas mehr Autos. Beim französische Kosmetikhersteller LOreal gab es nach Zahlen einen neuen Kursrekord. Gewinnrückgang bei Aurubis. Gute Zahlen bei NORMA kamen an der Börse an.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:12 min)
Veröffentlicht am 13.02.2019 um 12:40
Seite:  1  2  3  4  5

Anzeige

Prof. Max Otte: Blase, Boom, Crash und Krise – was steht uns bevor?

Prof. Max Otte spricht über die Themen Blase, Boom, Crash und Krise. Der Begriff Blase sorgt spätestens seit Dotcom für Angst und Schrecken. Die zurückhaltende Einstellung der Marktteilnehmer deutet aber momentan nicht auf eine Aktienblase hin. Wie sieht es dagegen aus bei Anleihen, Immobilien oder Kryptowährungen wie Bitcoin? Den Boom haben wir viele Jahre lang erlebt, wie nah sind wir an seinem Ende angelangt? Prof. Otte hat den letzten Crash vorausgesagt und prognostiziert nun den nächsten – und zwar noch während der Amtszeit Donald Trumps als US-Präsident. Folgt auf den nächsten Crash gezwungenermaßen auch eine Krise? Und muss man sich jetzt schon auf den Crash vorbereiten und vielleicht Liquidität aufbauen? "Man sollte nicht alles auf ein Szenario setzen. Wer sagt mir denn, dass sich die Kurse nicht noch verdoppeln? Es kann alles passieren, die Börse ist crazy!"
Herr Prof. Dr. Max Otte (Wirtschaftsprofessor und Gründer IFVE) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:03 min)
Veröffentlicht am 13.02.2019 um 10:03

Netflixt Du schon? - Netflixt Du schon im Depot? - Netflix, Spotify und Walt Disney

Vontobel hat Netflix gleich kombiniert mit noch 2 anderen Wachstumswerten aus der Medienbranche in eine Aktienanleihe: Spotify und Walt Disney. 1x Audio, 1x TV-Streaming und 1x einen Alles-Könner.
Frau Vivien Sparenberg (Public Distribution Deutschland) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:05 min)
Veröffentlicht am 13.02.2019 um 08:15

Börsenradio Märkte am Morgen Mi. 13. Feb. 2019 - DAX setzt Erholung fort, Themen des Tages: China, Wirecard und Thyssen

Der DAX kann seine positive Entwicklung vom Wochenstart fortsetzen und am Dienstag mit +1 % und 11.126 Punkten schließen. Damit konnte er die 11.000 weiter hinter sich lassen, wobei zu hinterfragen ist, wie wichtig runde Marken tatsächlich sind, dazu Rolf Ehlhardt. Diskutiert wurde über China und Wirecard, Zahlen kamen unter anderem von Thyssen Krupp, Tui, Metro und Rosenbauer. Sie hören unter anderem Robert Halver und Marcel Fratzscher.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(20:00 min)
Veröffentlicht am 13.02.2019 um 05:25

Wie kann man mit einem Discount Optionsschein zum Beispiel Wirecard spielen?

Wirecard ist derzeit eine der meist gehandelten Aktien. Welche Chancen hat man mit einem Discount Optionsschein auf Wirecard? "Von vorne weg kennt man den Gewinn, der nach oben mit einem Cap begrenzt ist". Wo kommt der Begriff Discount her? "Bei einem Discount Call-Optionsschein setzt ein Anleger auf eher steigende Kurse, bei einem Discount Put-Optionsschein eher auf fallende Kurse". Was ist, wenn der Risikopuffer aufgebraucht ist? Im Interview Sebastian Bleser, Experte für Zertifikate und Optionsscheine von HVB / onemarkets.
Herr Sebastian Bleser (Director Private Investor Products Germany, Austria & CEE) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:48 min)
Veröffentlicht am 12.02.2019 um 17:29

Investieren in die Zukunft des Finanzsektors: Wirecard und Grenke oder klassische Banken?

Jupiter Asset Management hat den Fonds "Jupiter Global Financials" kürzlich umbenannt in "Jupiter Financial Innovation". Damit ging auch eine Änderung der Ausrichtung mit einher: Statt nur auf klassische Banken und Versicherer zu setzen, sind nun auch innovative Finanzunternehmen mit dabei. Beispiele sind Wirecard oder Grenke. Bedeutet das, dass klassische Finanztitel nicht mehr interessant sind? Was war ausschlaggebend für das Umdenken? Was hat sich verändert?
Herr Andrej Brodnik (Head of Continental Europe bei Jupiter Asset Management) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:57 min)
Veröffentlicht am 12.02.2019 um 17:18

Der DAX und die 11.000: "Wir haben einen großen Fehler, auch in der Berichterstattung: wir schauen immer nur auf Marken"

Rolf Ehlhardt investiert langfristig, daher schaut er nicht auf Marken wie die 11.000 Punktemarke: "Wir haben einen großen Fehler, auch in der Berichterstattung: wir schauen immer nur auf Marken!" Doch zeigt nicht gerade die aktuelle Entwicklung, dass es eben nicht nur in eine Richtung geht mit den Aktien? "Weil man auf Kursgewinne spekuliert und nicht aus Anlagegesichtspunkten investiert. Die Aktie ist gar nicht so risikobehaftet, wie man den Anlegern immer vorschlägt." Was schlägt Rolf Ehlhardt vor?
Herr Rolf Ehlhardt (Vermögensverwalter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(15:42 min)
Veröffentlicht am 12.02.2019 um 13:31

Börsenradio Marktbericht Di. 12.02.19 - DAX aufwärts, Wirecard auf- und abwärts, Zahlen von TUI -2,5 %, Thyssen -2 %, Metro +4 %

Der DAX kann am Dienstagvormittag wieder 1,3 % zulegen auf über 11.550 Punkte. Und täglich grüßt der Wirtschaftskrimi von Wirecard: Die Financial Times legt mit einem Tweet nach, die Aktie legt am Vormittag eine Achterbahnfahrt hin. Die "Deutsche Bank ist noch nicht bereit für eine Fusion" mit der Commerzbank. Die Zahlen von ThyssenKrupp fallen bitter aus, im letzten Quartal brach der Gewinn um 26 % ein. Die Thyssen-Aktie verliert 2 %. Die Russland Geschäfte laufen bei der Metro nicht so gut, die Jahresprognose wurde aber bestätigt. TUI blieb im Herbst auf zu vielen Hotelzimmern und Flügen zu den Kanaren sitzen.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 12.02.2019 um 13:01

Rosenbauer 2018 wieder auf Wachstumskurs: Gewinn mehr als verdoppelt, auch 2019 mit Wachstum?

Der Feuerwehrgerätehersteller Rosenbauer konnte laut vorläufigen Jahreszahlen 2018 wieder wachsen: 900 Mio. Euro Umsatz nach 848 Mio. im Vorjahr. Noch deutlicher stieg der Gewinn: 47,9 Mio. Euro nach 21,1 Mio. vor einem Jahr, deutlich mehr als verdoppelt. "Wir haben zum einen 2017 eine Reihe von Sondereffekten gehabt, die das Ergebnis belastet haben. Auf der anderen Seite hatten wir einen guten Produktmix und haben in Geschäftszweigen wie Kundenservice, Brandschutz und Komponenten gut zulegen können." Auch 2019 soll gewachsen werden. Der Auftragseingang zeigt mit mehr als 1 Mrd. Euro schon mal in die richtige Richtung. Kann die Konjunktur einen Strich durch die Rechnung machen?
Herr Mag. Tiemon Kiesenhofer (Leitung Unternehmenskommunikation/Investor Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:33 min)
Veröffentlicht am 12.02.2019 um 12:16
 

Marcel Fratzscher: "Donald Trump wird sich Europa vornehmen, nachdem er mit China fertig ist"

Einer der größten Faktoren für die zukünftige Wirtschaftsentwicklung ist der Handelskonflikt zwischen China und den USA. Wir sehen bereits, dass sich dieser in Konjunkturdaten und Unternehmenskennzahlen widerspiegelt. Marcel Fratzscher: "Natürlich hat ein solcher Handelskonflikt Auswirkungen auf die Wirtschaft. Weniger direkt über die Zölle, die erhoben werden, viel mehr durch die Verunsicherung." Doch mit dem Handelskonflikt zwischen China und den USA könnte das Thema noch nicht beendet sein: "Donald Trump wird sich Europa vornehmen, nachdem er mit China fertig ist." Was würde das bedeuten? "Ein Handelskonflikt zwischen den USA und Europa wäre wirklich ein Super-GAU". (Teil 2)
Herr Prof. Marcel Fratzscher (Präsident DIW) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:26 min)
Veröffentlicht am 12.02.2019 um 09:49

Robert Halver: Brexit - "ich kann mir nicht vorstellen, dass Baumrinde zu fressen attraktiv sein soll!" - Chinas Ham & Egg Bude

Robert Halver: "Diese apokalyptische Stimmung an den Börsen haben wir nicht mehr, aber wir haben noch kein Problem gelöst. Die Antwort liegt wie immer im Spielfeld der Politik. Es bleiben die Baustellen US-Zollstreit mit China und der Brexit. Es könnte ein gutes Handelsjahr werden, wenn die Hauptkriegsfront US-Zollstreit befriedet wird." Bringt das chinesische Jahr des Schweins Asiens Schwellenländern Glück? Ein chinesisches Huhn und ein europäisches Schwein: "Sagt das chinesische Huhn, lass und doch ein Joint Venture machen. Machen wir eine Ham & Egg Bude auf, ich als Huhn liefere die Eier und du als Schwein den Speck!"
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:14 min)
Veröffentlicht am 12.02.2019 um 08:57
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at