Mittwoch, 16.01.2019 12:29:37

Beiträge Januar 2019

Seite:  1  2  3

Anzeige

Jahresausblick mit Mojmir Hlinka: "Was in den letzten Wochen passiert ist, ist absoluter Panikmodus und völlig irrational"

Der Jahresstart bleibt spannend: Ende 2018 sind die Kurse noch weiter verfallen. Mojmir Hlinka: "Das war in der Tat ein Höllenritt! Was in den letzten Wochen passiert ist, ist absoluter Panikmodus und völlig irrational. Jetzt gilt es, rational zu bleiben." Jahresausblick 2019: Was ist zu erwarten bei Politik (Italien, Brexit, Trump), Konjunktur (droht eine Rezession), den fundamentalen Unternehmensdaten und der Geldpolitik (zieht die Fed weiter an oder lockert Powell wieder)? (Teil 1)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:30 min)
Veröffentlicht am 04.01.2019 um 14:10

Börsenradio Marktbericht, Fr. 04. Jan. 2019 – DAX legt deutlich zu – Trendwende oder Short Squeeze? Tech-Werte und Autobauer

Der DAX kann sich am Freitag deutlich erholen und über die Marke von 10.600 Punkten steigen. Dort befindet sich aus Sicht von Charttechnikern ein wichtiger Widerstand. Die Anleger an der Börse Stuttgart wurden auf dem falschen Fuß erwischt, setzen inzwischen aber wieder antizyklisch auf fallende Kurse. Zeigt der DAX eine echte Trendwende oder ist das ein Short Squeeze? Im Fokus sind nach wie vor die Tech-Werte nach dem "Apple Schock". Außerdem kamen Absatzzahlen aus der Automobilbranche.
Herr Thomas Zuleck (Marktexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:05 min)
Veröffentlicht am 04.01.2019 um 12:16

BNP Paribas Radio: Ruhe am Parkett, trotz Bewegung zu Jahresstart

Die Trends vom Parkett: Das Jahr startet eher ruhig für die Händler am Parkett, obwohl in den wenigen Börsentagen 2019 bereits Bewegung drin war. Gesprächsthema war natürlich Apple. Am meisten gehandelt wurden jedoch Indizes, wobei der Fokus auf den USA lag. Wie immer waren Tradingprodukte auf den DAX sehr beliebt.
Herr Markus Königer (von ICF) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:29 min)
Veröffentlicht am 04.01.2019 um 10:34
Seite:  1  2  3

Anzeige

Vectron - Herr Stümmler, Warum ist die (Kassen-) Kooperation mit Coca-Cola die "GetHappy"-Gastronomieplattform beendet?

Und wo ist Ihr Mann von Microsoft geblieben? Vectron CEO Stümmler: "Wir haben im Rahmen des Tests festgestellt, dass das System GetHappy-Gastronomieplattform viel Zeit und Geld kostet. Und gemeinsam mit Coca-Cola haben wir uns entschieden, sich mit einem zusammen zu tun, der Teile schon hat. Da sind wir auf die bestehenden Anbieter von Kundenkarten gekommen, einer davon ist die Deutschland Card." (Teil 2)
Herr Thomas Stümmler (Vorstand Marketing/Vertrieb) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:05 min)
Veröffentlicht am 04.01.2019 um 08:55

Börsenradio Märkte am Morgen Fr. 4. Jan. 2019 - "Apple-Schock" lässt DAX 1,5 % fallen - Rezessionsangst oder Erholungsrallye?

Der DAX fällt am zweiten Handelstag deutlich: Schlusskurs 10.417 Punkte, Minus 1,6 %. Grund ist wohl eine Meldung von Apple, die erneut eine Gewinnwarnung verkünden mussten. Vor allem in China gäbe es Probleme, es würden dort deutlich weniger iPhones verkauft. Die Aktie bricht deutlich ein. Woran liegt es? Da lässt womöglich der Handelskrieg grüßen. Infineon wird mit nach unten gezogen mit fast 5 % Minus, aber auch den gesamten DAX drückt der "Apple Schock". Manch einer interpretiert in diese Meldung wohl ein weiteres Abflauen des Wachstums. Rezessionsangst macht sich also weiter breit. Stefan Riße dagegen bleibt cool und rechnet stattdessen mit einer Erholungsrallye.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:31 min)
Veröffentlicht am 04.01.2019 um 05:10

Jahresstart als Einstiegschance? Stefan Riße: "Wir können günstiger kaufen, das ist eine fantastische Situatuation"

Der DAX fällt 2019 weiter, Grund soll die Gewinnwarnung von Apple sein. Haben wir eine echte Konjunkturdelle? Stefan Riße bleibt da cool: "Apple ist kein echter Konjunkturindikator. Für die kurzfristige Marktentwicklung ist er optimistisch: "Ich sehe eine Menge Kaufsignale, was dafür spricht, dass wir zunächst eine Erholungsrallye sehen." Das bedeutet, wir sehen aktuell Kaufkurse? Welche Unternehmen sind gerade auf der Acatis Kaufliste?
Herr Stefan Riße (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:35 min)
Veröffentlicht am 03.01.2019 um 17:14
Seite:  1  2  3

Anzeige

Warum immer nur der DAX? Investieren in die deutsche Hidden Champions mit dem SCALE 30 Index

Immer mehr Anleger wollen in einen Index investieren. Es lohnt sich dabei aber, abseits der großen Indizes zu suchen. So zum Beispiel der SCALE 30 Index, in dem kleinere Unternehmen abgebildet werden. Hier findet man nämlich die sogenannten Hidden Champions wie Mensch und Maschine, Blue Cap oder Magforce. Onemarkets bietet ein Open End Index Zertifikat auf den SCALE 30 an. Welche Art von Anleger sollte sich dafür interessieren?
Herr Richard Pfadenhauer (Private Investor Products Germany, Austria & CEE) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:06 min)
Veröffentlicht am 03.01.2019 um 16:14

Wikifolio.com Trader Lukas Spang auf Augenhöhe mit den Vorständen auf Konferenzen wie der Münchner Kapitalmarkt Konferenz

Wikifolio.com Trader Lukas Spang ( https://www.junolyst.de ) besucht sehr häufig Kapitalmarkt Konferenzen wie das Eigenkapitalforum oder die Münchner Kapitalmarkt Konferenz. Dort nimmt er an direkten 1o1-Interviews mit den Vorständen teil. Wie geht man mit einer Delle, auch bei den Small Cap Werten vor Weihnachten 2018 um? Aktuell neu im Portfolio (+138,6 % seit Start) ECKERT+ZIEGLER AG O.N. und ALLGEIER SE schon seit 3 Jahre im Depot ist zum Beispiel ADESSO AG. https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf19920415
Herr Lukas Spang (Wikifolio Trader) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:12 min)
Veröffentlicht am 03.01.2019 um 08:58

Noratis AG CFO Speth: Der Nachschub an Projekten ist ungebrochen - das Niveau vom letzten Jahr ist gesichert - 50 % Ausschüttung

Noratis CFO André Speth: "Wir machen einfaches, normales Wohnen für den Durchschnittsbürger. Das Niveau vom letzten Jahr ist gesichert - 50 % Ausschüttung." Nach dem Verkauf kommt der nächste Kauf als Immobilien-Bestandsentwickler. Die Noratis AG hat 100 in Frankfurt-Niederrad gelegene Wohnungen plangemäß verkauft. Das Closing der Transaktion soll bis zum Jahresende 2018 erfolgen. Und im Oktober gab es das Closing des Ankaufs von 363 Wohn- und Gewerbeeinheiten in Frankfurt am Main. ... der Nachschub an Projekten ist ungebrochen!
Herr André Speth (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:14 min)
Veröffentlicht am 03.01.2019 um 08:50
Seite:  1  2  3

Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen Do. 3. Jan. 2019 - Jahresstart im DAX gerade noch mit Plus, Sorge um chinesische Konjunktur

Erster Börsentag 2019 und der DAX rettet sich gerade noch so ins Plus. Schlusskurs 10.580 Punkte und plus 0,2 %. Das ist aber noch ganz versöhnlich, denn der DAX war zwischenzeitlich unter 10.400 Punkte gefallen. Die Probleme sind die üblichen, hinzu kamen nun zum Jahresauftakt der US-Haushaltstreit und Sorgen um die chinesische Konjunktur. Im Fokus sind die Autobauer. Sie hören unter anderem Heiko Thieme und Markus Steinbeis.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(19:47 min)
Veröffentlicht am 03.01.2019 um 05:43

Konjunktur, Politik, Notenbanken: der Jahresstart 2019 - "Wir verschwenden zu viel Zeit mit der Timing-Frage"

Der erste Börsentag des Jahres 2019 lief nicht so gut, wie sich manch einer erhofft haben mag. Zu Jahresstart beschäftigen die üblichen Themen. Markus Steinbeis: "Leider müssen wir feststellen, dass sich bis auf die Bewertungen an den Kapitalmärkten, die Probleme nicht verändert haben". Hinzu kommen neue Sorgen um die Konjunktur in China. Welche Rolle spielen zu Jahresbeginn Konjunktur, Politik, Notenbanken? Ist der Zeitpunkt zum Einstieg gekommen? "Wir verschwenden zu viel Zeit mit der Timing-Frage."
Herr Markus Steinbeis (Leiter Portfoliomanagement, CFA) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:25 min)
Veröffentlicht am 02.01.2019 um 18:14

Heiko Thieme Club Promo: "2019 - ein traumhaftes Jahr liegt vor uns"

Das Jahr 2019 steht zu Jahresbeginn unter keinem guten Stern: zahlreiche Probleme an allen Ecken und Enden. Heiko Thieme erwarte ein volatiles Jahr 2019. "Im Dow Jones 10 % vom jetzigen Wert nach oben und nach unten." Auch für 2018 zieht er ein anderes Fazit als andere: "2018 war kein katastrophales Jahr. Man konnte mit der Volatilität etwas anfangen." Wie kann man also ins Jahr starten? Welche drei Aktien empfiehlt Heiko Thieme sofort zum Kauf? (Gesamtlänge für Clubmitglieder: 40:37 Minuten)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:56 min)
Veröffentlicht am 02.01.2019 um 17:27
Seite:  1  2  3

Anzeige

Daimler - ein Investment für 2019?

2018 war kein gutes Jahr für die Autobauer, viele Themen haben die Aktien gebeutelt. Doch viele Probleme sind auch schon eingepreist. Das könnte Autoaktien wie Daimler als Investment attraktiv machen. Zum Beispiel mit der Vontobel 9,00% p.a. Protect Aktienanleihe.
Herr Heiko Geiger (Executive Director) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:16 min)
Veröffentlicht am 02.01.2019 um 14:47

Börsenradio Marktbericht, Mi. 02. Jan. 2019 - DAX fällt zum Jahresauftakt, kann einen Teil der Verluste aber aufholen

Der DAX fällt auch zum Jahresauftakt weiter, zwischenzeitlich sogar unter die Marke von 10.400 Punkten. Bis zum Mittag kann er einen Teil der Verluste aber aufholen: 10.510 Punkte und Minus 0,5 %. Probleme sind die gleichen wie im Vorjahr, hinzu kommen Rezessionsängste wegen schwacher Konjunkturdaten aus China. Auch die Futures aus den USA zeigen Minus. Die Anleger an der Börse Stuttgart hatten auf die Kurserholung spekuliert, der Euwax-Sentiment ist nun aber wieder im Minus. Größte Gewinner sind die Versorger und Wirecard, Verlierer sind die Autobauer. In den USA kommt der Government Shutdown in den Fokus.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:52 min)
Veröffentlicht am 02.01.2019 um 12:43

Eyemaxx Deputy CEO Pasquali zur größten Transaktion der Firmengeschichte, gefüllte Pipeline und Finanzierung der Zukunft

Die Eyemaxx Real Estate AG konnte Ende 2018 einen Deal der Superlative verkünden: die größte Transaktion der Firmengeschichte. Es geht um die Sonnenhöfe in Berlin Schönefeld. Über 170 Mio. Euro Projektvolumen, im Forward Sale verkauft und mit einer Anzahlung versehen. "Wir werden in kurzer Zeit einen wirklich nicht unbeträchtlichen Anzahlungsbetrag erhalten." Welche Bedeutung hat dieses Projekt? Was ist noch in der Pipeline? Eyemaxx Deputy CEO Pasquali spricht im Interview über die Details, die gefüllte Pipeline und die Finanzierung der Zukunft des "Bond-Champions".
Herr Maximilian Pasquali (Deputy CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:36 min)
Veröffentlicht am 02.01.2019 um 10:19
 
Seite:  1  2  3

Anzeige

Immobilien-Fabrik Consus: "Es gibt keinen Projektentwickler, der auch gleichzeitig Fertigteile herstellt wie wir"

Immobilien-Fabrik Consus: Der implizite Unternehmenswert der im November 2018 übernommenen SSN Gruppe beläuft sich auf rund 1,1 Mrd. Euro. "Warum nennen wir uns Immobilien Fabrik, wir digitalisieren den kompletten Bau- und Planung-Prozess bereits und werden auch ein Fertigteilewerk in Betrieb nehmen, wodurch wir die Fertigkeile schneller produzieren können. Es gibt keinen Projektentwickler wie die Consus Real Estate AG, der auch gleichzeitig Fertigteile herstellt".
Herr Jan-Philipp Ansorg (Investor Relations) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:19 min)
Veröffentlicht am 02.01.2019 um 08:50
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at