Dienstag, 26.03.2019 00:01:31

Beiträge November 2018

Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Fr. 9. Nov. 2018 - DAX zu Wochenschluss im Minus, Allianz mit Zahlen, ThyssenKrupp

Der DAX scheint die Woche mit Minus zu beenden. Nach den Wahlen in den USA konnten die Börsen zunächst zulegen, am Freitag fallen die Kurse bis zum Mittag aber wieder. Die Fed-Sitzung brachte die erwarteten Ergebnisse, konnte deshalb kaum Impulse bringen. Der DAX fällt -0,7 % auf 11.450 Punkte. Im Fokus sind die Autowerte nach schlechtem China Absatz, die Allianz nach Quartalszahlen und ThyssenKrupp nach Gewinnwarnung.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 09.11.2018 um 12:27

Monika Rosen-Philipp: Fed-Sitzung, US-Arbeitsmarktdaten, Inflation - was bedeutet das für die Wall Street?

Die Woche brachte gleich zwei wichtige Termine aus den USA mit sich: die Midterm Elections und die Fed-Sitzung. Beides hatte nur verhaltenen Effekt auf die Wall Street. "In beiden Fällen war das Ergebnis weitestgehend erwartet und am Ende des Tages kehrt der Markt dann wie üblich zu den Fundamentaldaten zurück" Der Zins wurde nicht angehoben, es wurde jedoch angedeutet, dass im Dezember die nächste Anhebung folgt. Welche Rolle spielen die guten Arbeitsmarktdaten und die Inflation? Welche Auswirkung hat das für die Wall Street?
Frau Mag. Monika Rosen-Philipp (Head of PB Research) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:05 min)
Veröffentlicht am 09.11.2018 um 11:41
 

BNP Paribas Radio: viele Zahlen nach MidTerms - Fresenius, BMW und viele Scheine - Total, Adidas, Wirecard, Apple, Adobe ...

Die Trends vom Parkett mit Markus Königer: Es war eine Börsenwoche von Null auf Hundert, ruhig gestartet, hohe Erwartungen, Midterms und dann noch jede Menge Berichte. "Die Midterms haben die Analysten positiv bewertet. Fresenius als Gewinner, bei BMW wird sich die Gewinnmarge halbieren, gute Aussichten bei Siemens Healthineers." Unter den meist gehandelten Scheinen war ein Mini Long auf Total, ein Turbo Long auf Adobe, Unlimited Long Dow Jones, Nasdaq, Amazon Turbo, Wirecard, ...
Herr Markus Königer (von ICF) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:34 min)
Veröffentlicht am 09.11.2018 um 10:45
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Prof. Polleit: Britische Münze macht Gold mit Blockchain handelbar

Prof. Polleit: "Die Royal Mint hat die Möglichkeit geschaffen: Gold, das in der britischen Münze gelagert ist, per Blockchain handelbar zu machen. D. h. jemand der sein Gold bei der Royal Mint einlagert, kann ein handelbares digitales Zertifikat in seiner Wallet erhalten. Im Prinzip ist das die Digitalisierung des Gold-Geldes. Und das ist der Anfang einer revolutionären Entwicklung, Gold als Zahlungsmittel verfügbar zu machen."
Herr Dr. Thorsten Polleit (Chefvolkswirt Degussa-Goldhandel) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:07 min)
Veröffentlicht am 09.11.2018 um 09:01

Börsenradio Märkte am Morgen Fr. 9. Nov. 2018 - Kann der DAX die Woche mit Plus schließen? Wie reagiert er auf Fed-Sitzung?

Der DAX startete den Donnerstag stark und ließ dann immer mehr nach. Gegen Nachmittag ging es endgültig ins Minus:11.527 Punkte, -0,4 %. Könnte an der Fed Sitzung liegen, die nach Börsenschluss ansteht, könnte auch an Einzelmeldungen liegen. Immerhin war Berichtsdonnerstag und nicht alle haben gute Zahlen zu berichten. Sie hören zu den Quartalszahlen Continental IR Chef Rolf Woller, Hannover Rück CFO Roland Vogel, Wacker Neuson CEO Martin Lehner und Wienerberger CEO Dr. Heimo Scheuch.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(20:27 min)
Veröffentlicht am 09.11.2018 um 05:20

Wacker Neuson: 10 % Umsatzplus - "Wir hätten mehr Umsatz gemacht, hätten wir unsere Produktion schneller hochfahren können"

Der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson konnte in Q3 2018 den Umsatz um 10 % steigern auf 416 Mio. Euro, alle Regionen und Geschäftsbereiche haben dazu beigetragen. Allerdings sorgen nach wie vor Engpässe in der Lieferkette für Probleme. CEO Martin Lehner: "Wir hätten mehr Umsatz machen können, "Wir hätten mehr Umsatz gemacht, hätten wir unsere Produktion schneller hochfahren können." Das drückt auch die Profitabilität in Q3: 0,7 Prozentpunkte weniger auf 9,9 %. Ab jetzt wichtig: Werkrestrukturierungen, Neuprodukte, volle Auftragsbücher.
Herr Martin Lehner (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:49 min)
Veröffentlicht am 08.11.2018 um 16:14
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

China, Diesel, WLTP: Conti erwartet auch schwieriges Q4 - wann kommen wieder bessere Zeiten?

Die Automobilbranche wird von verschiedenen Themen gerade gedrückt: Die Dieselproblematik ist gerade wieder Inhalt eines Gipfels zwischen Bundesregierung und Industrie, der neue Standard WLTP sorgt für Probleme, außerdem läuft China überhaupt nicht gut. Continental musste 2018 schon zweimal die Gewinnprognose senken, nun wird auch hinter die Umsatzprognose ein Fragezeichen gesetzt. Q3 war kein gutes Quartal: Gewinn Minus 14 Prozent auf 626,1 Mio. Euro. Wann kommen wieder bessere Zeiten?
Herr Rolf Woller (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:27 min)
Veröffentlicht am 08.11.2018 um 15:20

Wienerberger: Kosteneinsparungen von 40 auf 120 Mio. Euro erhöht - die intelligente Abwasserführung?

Der Ziegel- und Rohrhersteller Wienerberger hat in den ersten drei Quartalen 2018 den Gewinn um ein Drittel gesteigert. Der Nettogewinn stieg im Vergleich zur Vorjahresperiode um 33 % auf fast 126 Mio. Euro. Es sind hauptsächlich drei Argumente, die dazu führten: hohe Nachfrage, Portfoliobereinigungen und Kosteneinsparungen. Die Kosteneinsparungen wurden, wie vom Hedgefonds Manager Klaus Umek gefordert, von 40 auf 120 Mio. Euro erhöht. Was ist eine intelligente Abwassersteuerung?
Herr Dr. Heimo Scheuch (CEO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:13 min)
Veröffentlicht am 08.11.2018 um 14:33
 

Börsenradio Marktbericht, Do. 8. Nov. 2018 - DAX leicht im Minus vor Fed-Sitzung, Conti, HeidelCement, Siemens, Telekom

Der DAX muss nach eigentlich starken Handelsstart bis zum Mittag leicht ins Minus: -0,3 % auf 11.550 Punkte. Grund könnten negative Vorbörsen aus den USA sein. Hier blicken die Anleger auf die Fed-Sitzung heute Abend. Außerdem war klassischer Berichtsdonnerstag. Alleine aus dem DAX kamen Continental, HeidelbergCement, Siemens und die Deutsche Telekom. Nicht mehr im DAX, aber dennoch viel beachtet: die Zahlen der Commerzbank.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:57 min)
Veröffentlicht am 08.11.2018 um 12:45
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Hannover Rück rechnet weiter mit rund 1 Mrd. Euro Gewinn für 2018 - das Geschäft mit digitalen Schäden

Im 3. Quartal 2018 musste die Hannover Rück drei größere Taifun-Schäden in Japan und Asien bezahlen, die bei uns gar nicht so sehr in der Erinnerung ist. Der größte davon kostet die Hannover Rück rund 100 Mio. Euro. Der Konzernüberschuss stieg nach 9 Monaten um 32 % auf über 725 Mio. Euro. Auch die Prämieneinnahmen stiegen. Das Ergebnis je Aktie liegt bei 6 Euro, ein Plus von 32 %, der Gewinn lag im Vergleichsquartal bei 4,5 Euro. Was sind Spät-Schadensreserven und wie hoch sind die Summen eines Schadens, den ein Rückversicherer zu tragen hat?
Herr Roland Vogel (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(16:16 min)
Veröffentlicht am 08.11.2018 um 10:43

Der Sieger machte im Trader Spiel 2018 aus 100.000 Euro Startkapital über 1 Mio. Euro

Über 25.000 Trader nahmen am Commerzbank Online-Börsenspiel teil. Der deutsche Aktienmarkt verlor rund 10 % während der Dauer des Börsenspiels. Und trotzdem schaffte der Gewinner fast immer die richtige Entwicklung im DAX vorauszusehen. Der Gewinner Hans-Peter Löw aus Braunfels setzte mehrmals seine Depots auf den Startwert von 100.000 Euro zurück, da der Depotwert immer wieder ein deutliches Minus aufgewiesen hatte. Er kaufte einen damals BEST Turbo-Optionsschein Put auf den DAX (WKN CA8TDD) und legte damit den Grundstein für seine Siegestour.
Herr Anouch Alexander Wilhelms (Zertifikateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:11 min)
Veröffentlicht am 08.11.2018 um 09:05

Den Besten folgen - eines der besten Wikifolios: Stephan Beier - in der Top-wikifolio-Rangliste mit 6.787 Punkten

Das Wikifolio von Stephan Beier heißt "Trendfolge Long/Short Smallcap." ( https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0sb01zts ) Von einer Watchlist mit 50 Aktien sind derzeit nur 3 im Depot. Wiki-Trader Stefan: "Ich habe einen fundamental analytischen Ansatz kombiniert mit einem charttechnischen Ansatz. Ich habe mir eine Datenbank aufgebaut mit ca. 50 Unternehmen für die letzten 5 Jahre, jeweils die Quartalsabschlüsse analysiert. Und erst dann, wenn es charttechnisch auch passt, dann ..."
Herr Stephan Beier (Wikifoliotrader Trendfolge) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:13 min)
Veröffentlicht am 08.11.2018 um 08:59
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Sehr gut für den Zinsjäger - Jens Frank: "In Italien, bedingt durch die Krise, sind Zinsen von 7-9 % möglich!"

Die Risikoprämien in festverzinsliche Papiere sind gestiegen, d. h. Sie bekommen mehr Zinsen! Jens Frank NordIX: "Unser Szenario ist auch, dass wir ein Niveau erreicht haben, was sehr attraktiv ist, um jetzt auch im vermeintlichen Niedrigzinsniveau festverzinsliche Wertpapiere zu kaufen. Wir glauben nicht, dass die EZB-Zinsen steigen" Was ist möglich? "In Italien, bedingt durch die Krise, sind Zinsen von 7 bis 9 % möglich. Im Mittel haben wir in unserem Fonds eine Einstiegsrendite von rund 5 %."
Herr Jens Franck (Partner) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:13 min)
Veröffentlicht am 08.11.2018 um 08:56

Börsenradio Märkte am Morgen Do. 8. Nov. 2018 - Börse reagiert positiv auf US-Wahl, heute Fed-Sitzung

Die große Frage an diesem Mittwoch war: Was bedeutet der Ausgang der Mid Term Elections in den USA für die Börsen? Der Markt reagierte eigentlich ganz gut. 11.579 Punkte und Plus 0,8 %. Auch die Wall Street konnte positiv starten. Dazu hören Sie Jochen Stanzl und Heiko Thieme. Von der Berichtssaison kam eine große Menge an Quartalszahlen, unter anderem Adidas und BMW aus dem DAX, aber auch Elmos, Polytec und Lenzing, wo Sie hier den Vorstand im Interview hören.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(18:00 min)
Veröffentlicht am 08.11.2018 um 05:05

Lenzing mit weniger Gewinn - CEO Doboczky: "In diesem angespannten Marktumfeld sind wir eigentlich mit den Zahlen zufrieden"

Bei Faserhersteller Lenzing setzt sich die Entwicklung fort: mehr Kapazität im Markt, wichtige Rohmaterialien steigen im Preis, hinzu kommen Belastungen durch Wechselkurse. Und die 9 Monatszahlen spiegeln das wider: 5,2 % weniger Umsatz mit 1,63 Mrd. Euro, 73,8 % weniger Gewinn mit 5,1 Mio. Euro. Die Strategie geht weiterhin weg von der Viscose, hin zur Spezialfaser. Bis 2020 soll das 50 % des Umsatzes ausmachen. Dafür wird viel investiert. CEO Stefan Dobozcky ist nicht unzufrieden mit den Zahlen: "In diesem angespannten Marktumfeld sind wir eigentlich mit den Zahlen sehr zufrieden."
Herr Dr. Stefan Doboczky (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:05 min)
Veröffentlicht am 07.11.2018 um 17:22
 
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Heiko Thieme Club Promo: was nun mit der GE-Aktie?, Call auf Facebook, Lufthansa, Anleihenmarkt, Midterms 2018

Die Themen in dieser Ausgabe des Heiko Thieme Clubs - diese Woche haben wir sehr viele Clubfragen: Wie beurteilen Sie den aktuellen Anleihenmarkt? GE-Aktie ist das ein Fass ohne Boden? Neuen Call auf Facebook. Und natürlich die Midterms 2018: In den USA haben die Wähler ein neues Repräsentantenhaus gewählt. Trumps Pleite im Repräsentantenhaus, Sieg im Senat? Zudem wieder die Zusammenfassung der aktuellen Empfehlungen von Heiko Thieme. (Gesamtlänge für Clubmitglieder 43:12 min). http://www.heiko-thieme.club/
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:34 min)
Veröffentlicht am 07.11.2018 um 16:10

Polytec mit Rückgang, aber auch Hoffnung in Q3: "WLTP war das beherrschende Thema im 3. Quartal"

Polytec leidet 2018 nicht nur an Sondereffekten bei einzelnen Kunden, sondern wurde auch vom Dieselthema eingeholt. Dies hat sich gebessert. CEO Peter Haidenek: "Überraschenderweise sind die Abrufzahlen wieder gestiegen. Das gibt uns ein gutes Stück Hoffnung, was den Diesel als Produkt angeht." Beherrschendes Thema war aber der neue Abgasstandard WLTP. Die Neunmonatszahlen sehen dementsprechend nicht gut aus: 5,8 % weniger Umsatz auf 478,7 Mio. Euro, 28,8 % weniger EBIT mit 30,9 Mio. Euro. Die Jahresprognose von rund 650 Mio. Euro Umsatz und rund 45 Mio. Euro EBIT wurde dennoch bestätigt. "Wir sehen am Ende des Tunnels bereits wieder ein Licht."
Herr Peter Haidenek (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:37 min)
Veröffentlicht am 07.11.2018 um 15:37
 

Elmos Aktie springt nach Q3 Zahlen um 5 %, Prognose angehoben - CEO Dr. Mindl: "Wir erwarten für Q4 auch wieder ein Top Quartal"

Die Elmos Semiconductor AG hebt zusammen mit den Q3 Zahlen die Prognose für 2018 an: Das EBIT soll nun zwischen 17 % und 19 % vom Umsatz liegen (bisher 13 % bis 17 %). In Q3 sieht es sogar noch besser aus: Das EBIT stieg auf 14 Mio. Euro, eine EBIT-Marge von 20,2 %. Und auch Q4 soll recht gut werden. CEO Dr. Anton Mindl erkennt generell einen Trend, der sich in Zukunft noch verstärken soll: "Immer mehr Chips, immer mehr ICs, immer mehr Elektronik, immer mehr Software in die Fahrzeuge." Mit den Q3 Zahlen springt auch die Aktie an: mehr als 5 % Plus.
Herr Dr. rer. nat. Anton Mindl (Vorstandsvorsitzender ELMOS AG) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:23 min)
Veröffentlicht am 07.11.2018 um 13:56

Börsenradio Marktbericht, Mi. 7. Nov. 2018 - DAX deutlich im Plus nach US-Wahl, Zahlen von Adidas und BMW

Der DAX kann nach der Midterm Election in den USA deutlich zulegen und steigt bis zum Mittag auf rund 11.600 Punkte an. Auch die Futures für die US-Indizes sind deutlich im Plus. Die Anleger an der Börse Stuttgart wissen jedoch noch nicht, wie sie mit den Ergebnissen der US-Wahl umgehen sollen: Der Euwax-Sentiment-Index wechselt ständig das Vorzeichen. Im Fokus sind Adidas und BMW nach Quartalszahlen.
Herr Thomas Zuleck (Marktexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:48 min)
Veröffentlicht am 07.11.2018 um 12:30

Wolfgang Juds: "Unsere bevorzugte Haltedauer ist ewig!" - Sekretärin Sylvia Bloom erreicht mit Aktien 9 Mio. Dollar

Wolfgang Juds: "Setzten Sie sich Ziele, verfolgen Sie die Ziele. Und lassen Sie sich nicht davon abbringen!" Die Sekretärin Sylvia Bloom erreichte mit ihrem ganz normalen Gehalt mit Aktienhandel ein Vermögen von 9 Mio. USD. Sie kaufte einfach die Aktien, die ihre Chefs kauften im kleineren Umfang nach. Sie war 2016 im Alter von 96 Jahren gestorben und vermachte eine 6,24-Millionen-Dollar-Spende an das Henry Street Settlement, das Studenten mit Stipendien unterstützt, die es sich nicht leisten können zu studieren. Und das war ihr eigentliches Ziel, denn sie selbst konnte sich nie ein Studium leisten.
Herr Wolfgang Juds (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:24 min)
Veröffentlicht am 07.11.2018 um 08:20

Jochen Stanzl: GroKo-Effekt bei den Midterm-Wahlen in den USA - Trumps Pleite im Repräsentantenhaus, Sieg im Senat

In den USA geht ein aufregender Wahltag mit einigen Überraschungen zu Ende. Die Demokraten gewinnen das Repräsentantenhaus. Die Republikaner behalten die Mehrheit im Senat. Jochen Stanzl, CMC Markets: "Das Votum des Marktes ist erstmal Gelassenheit. Wir können vielleicht die Positionsaufbauten sehen, die aufgeschoben wurden, da die Anleger erstmal abwarten wollten, was da kommt. Legen Sie ihr Augenmerk auf die 200-Tagelinie im S&P 500. Hart umkämpft aber bisher nicht zurückerobert. Gibt der S&P diese Marke auf, dann geht es weiter mit der Korrektur. Kurzfristiges Bild im DAX: sollte er unter 11.484 Punkte schließen, dann wird die Korrektur weiter gehen.
Herr Jochen Stanzl (Chef Marktanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:38 min)
Veröffentlicht am 07.11.2018 um 07:47

Börsenradio Märkte am Morgen Mi. 7. Nov. 2018 - Wie reagiert die Börse auf die Ergebnisse der US-Wahl?

Viele spannende Themen waren an diesem Börsendienstag zu besprechen. Zum Beispiel der Ausblick auf die US-Wahl, die US-Zinssitzung oder die politischen Spekulationen in Deutschland. Dazu unter anderem Robert Halver. Oder die Berichtssaison, die Highlights mit sich brachte. Hier kamen unter anderem die Deutsche Post, Morphosys, Accentro und Technotrans, wo Sie hier jeweils den Vorstand im Interview hören. Die Indizes selbst waren nicht spannend, der DAX bewegte sich kaum und schloss mit 0,1 % im Minus bei 11.484 Punkten.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(17:46 min)
Veröffentlicht am 07.11.2018 um 05:49

Technotrans Prognose konkretisiert - CEO Engel: "Wir benötigen ein recht starkes Q4, wovon wir momentan auch ausgehen"

Der Kühlspezialist Technotrans SE konnte in den ersten 9 Monaten 2018 den Umsatz um 4,7 % auf 162,7 Mio. Euro steigern. Das EBIT steigt um 6 % auf 13,6 Mio. Euro, also überproportional. Vor allem die Wachstumssegmente haben die Steigerung herbeigeführt. Die Prognose wurde konkretisiert: Beim Umsatz zwischen 212 und 220 Mio. Euro soll die obere Spanne erreicht werden, beim EBIT in einer Bandbreite von 18 bis 20 Mio. Euro eher die untere Spanne. CEO Dirk Engel: "Wir benötigen ein recht starkes Q4, wovon wir momentan auch ausgehen."
Herr Dirk Engel (CEO und CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:38 min)
Veröffentlicht am 06.11.2018 um 18:14

Accentro: Expansionskurs in Metropolregionen - CEO Mingazzini: "Wir sind ganz aktiv auf der Suche"

Die Accentro Real Estate AG wächst in den ersten 9 Monaten 2018. Neben dem wichtigen Markt Berlin, sind vor allem die Zielregionen Leipzig, Rhein-Ruhr, Rhein-Main und im Großraum Hamburg im Blick. So kam in Leipzig ein neues Büro und drei Mehrfamilienhäuser hinzu und 80 Einheiten in Rostock, das exemplarisch für Opportunitätskäufe steht. Für 2018 erwartet CEO Jacopo Mingazzini ein EBIT zwischen 36 Mio. und 40 Mio. Euro und ein Umsatzwachstum im zweistelligen Prozentbereich. 21 Mio. sind es jetzt, was folgt in Q4?
Herr Jacopo Mingazzini (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:33 min)
Veröffentlicht am 06.11.2018 um 16:53

Börsenradio Marktbericht, Di. 6. Nov. 2018 – DAX bewegt sich kaum vor US-Wahl, Apple verliert Billionenmarke, Post mit Zahlen

Vor der Mid Term Election, der Wahl in den USA, trauen sich die Anleger nicht wirklich aus der Deckung: der DAX hält sich bei rund 11.500 Punkten mit geringen Umsätzen leicht im Minus. Vorbörslich zeigen auch die US-Börsen negative Kurse. Die Anleger an der Börse Stuttgart setzen dagegen auf steigende Kurse. Im Fokus sind Apple, wo Gerüchte um die iPhone Produktion dafür sorgen, dass die Billionenmarke in der Marktkapitalisierung verloren ging. Zahlen kamen von der Deutschen Post, Zalando und Hugo Boss.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:57 min)
Veröffentlicht am 06.11.2018 um 12:43
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at