Samstag, 17.11.2018 00:21:56

Beiträge September 2018

Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Dow Jones rennt, DAX klemmt! - Thomas Timmermann: so geht Absicherung!

Da ist es wieder, das Sorgenkind Italien. Die populistische Regierung in Italien hat ihr Defizitziel auf 2,4 % des Bruttoinlandsproduktes für 2019 festgelegt. Thomas Timmermann: "Der Wallstreet geht es gut, Europa hat ein Problem. Der Markt geht in ein Dreieck rein und muss sich entscheiden. Geht er noch mal hoch, verteidigt er noch mal den langjährigen Aufwärtstrend oder greift er ihn an? Eines ist klar, wenn wir unter 11.800 DAX-Punkte fallen, kommen sehr viele technische negative Faktoren zusammen, dann kann es noch mal eine Etage runtergehen. Das müssen wir als Fondsmanager im Blick haben und so sichern wir ab…"
Herr Thomas Timmermann (Bereichsleiter Asset Management IB) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:11 min)
Veröffentlicht am 28.09.2018 um 16:08

OTRS Halbjahreszahlen 2018: Leichtes Wachstum, doch jetzt kommt OTRS 7 - was ist zu erwarten?

Der Software Anbieter OTRS AG konnte im 1. Halbjahr 2018 leicht wachsen: 5,4 % Plus; 3,9 Mio. Euro Umsatz. "Wir befinden uns in einer Phase, wo wir die neue Version OTRS 7 herausbringen. Wir waren darauf vorbereitet, am Ende der Lebensperiode von OTRS 6 mit einem etwas schwächeren Wachstum zu rechnen. Wir erwarten aber im nächsten Jahr wieder ein höheres Wachstum." Vor allem die wiederkehrenden Einnahmen sind gestiegen. Das ist auch einer der Gründe, warum das EBITDA gesteigert werden konnte: 483.000 Euro nach 276.000 im Vorjahr. Im November soll nun OTRS 7 erscheinen.
Herr André Mindermann (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:28 min)
Veröffentlicht am 28.09.2018 um 15:30

Künstliche Intelligenz - China will massiv aufholen mit seinem Masterplan - "Made in China 2025"

USA gegen China - wer ist schneller? Noch hat die USA ganz klar die Nase vorne bei KI, der künstlichen Intelligenz (auch AI genannt, Artificial Intelligence). Jack Ma von Alibaba hat angekündigt, dass sie einen eigenständigen KI Chip herstellen wollen. Chinas "Big Data" ist größer als Chinas "Big Öl"
Herr Thomas Rappold (Silicon Valley Experte, Buchautor und Investing Advisor für Indizes) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:47 min)
Veröffentlicht am 28.09.2018 um 13:02
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Börsenradio Marktbericht Fr. 28.09.2018 - Sorgenkind Italien, Musk ein Lügner?, ThyssenKrupp Aufspaltung, Knorr Bremse IPO

Das Sorgenkind Italien ist wieder an der Börse zurück: Die populistische Regierung in Italien hat ihr Defizitziel für 2019 auf 2,4 % des Bruttoinlandsproduktes festgelegt. Das setzt den Euro seit gestern massiv unter Druck. Was dem DAX am Donnerstag half, kann am Freitag nicht mehr helfen. ThyssenKrupp will sich aufspalten. Nach den +10 % vom Donnerstag kann sich die Thyssen am Freitag nicht mehr bewegen. Knorr-Bremse gibt Gas bei seinem Börsengang. Der DAX verliert bis zum Mittag 1,3 % auf Richtung 12.270 Punkten. Der Nikkei stieg auf ein 27-Jahreshoch.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:45 min)
Veröffentlicht am 28.09.2018 um 12:44

BNP Paribas Radio: Thyssen will aus 1+1=3 machen, macht SEC das Licht bei Tesla aus?, Öl, Siemens meist gehandelt

Die Trends vom Parkett mit Ata Sahin: Die ThyssenKrupp Aktie kann sehr schnell weitere 10 % zulegen. ThyssenKrupp will sich aufspalten und aus 1+1=3 machen. Die Börsenaufsicht wirft Elon Musk Wertpapierbetrug vor. Die SEC verklagt den Vorstandschef von Tesla wegen seiner Äußerungen zu einem möglichen Rückzug von der Börse. Die Aktie fällt 10 %. Die Anleger gehen davon aus, dass die Öl-Preis-Reise weitergeht. Bei den meist gehandelten Scheinen auf den DAX werden kleine Gewinne sofort mitgenommen. Zudem gab es Discount-Zertifikate auf die Siemens und ENGIE die auffällig waren, was auf Empfehlungen zurückzuführen ist.
Herr Atakan Sahin (von ICF) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:53 min)
Veröffentlicht am 28.09.2018 um 10:19

Börsenradio Märkte am Morgen, Fr. 29. Sept. 2018 ThyssenKrupp wird aufgespalten! Aktie +12 %, hilft auch DAX über 12.400 Punkten

Es begann schon mit Gerüchten am Nachmittag: ThyssenKrupp will sich in 2 börsennotierte AGs aufspalten, dann wurde es bestätigt. 1x in "ThyssenKrupp Materials AG" unter anderem mit dem 50-Prozent-Anteil aus dem fusionierten Stahlgeschäft mit der indischen Tata und "ThyssenKrupp Industrials AG" hier werden die Geschäfte mit der Autoindustrie und den Aufzügen gebündelt. Der DAX kann ins Plus drehen: +0,40 % auf 12.435 Punkte. Zahlen gab auch von 2G Energy Sie hören dazu den Vorstand Friedrich Pehle . Weiter im Programm: Volker Meinel von BNP zu "DAX steckt fest" und Gregor Gysi blickt ins Jahr 2028: "Digitalisierung zum Wohle der großen Konzerne oder auch zum Wohle der Menschen"?
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(14:13 min)
Veröffentlicht am 28.09.2018 um 06:05
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

DAX steckt fest - "Fast schon langweilig kann man sagen" - was tun im Seitwärtsmarkt?

Der DAX bleibt auch nach der Fed-Sitzung bei seinen Kursen. Kaum Bewegung im Markt, geringe Volatilität. "Fast schon langweilig kann man sagen." Doch jetzt kommt der Oktober: für manche Crashmonat, statistisch ein guter Börsenmonat. Auf dem DAB Investmentkongress 2018 spielt Volker Meinel die Möglichkeiten durch. Was tun im Seitwärtsmarkt, zur Absicherung oder wenn man auf eine Rallye lauert?
Herr Volker Meinel (Head of Marketing) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:45 min)
Veröffentlicht am 27.09.2018 um 14:39

2G Energy AG Produktion ausgebucht - Erdgas und Wasserstoff KWK-Anlagen nehmen immer mehr an Bedeutung zu!

"Gbox, Pattrus, Aura, Avus" so heißen die KWK-Analgen der 2G Energy AG – das sind Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen für Stromherstellung bis 2.000 KW. Diese sind auch grundlastfähig bei Bio- und Erdgasanlagen und für Flüssig-Gas und Wasserstoff geeignet. Der Umsatz in ersten Halbjahr 2018 lag bei fast 85 Mio. Euro, der Gewinn als EBIT bei 1,6 Mio. Euro. Der Auftragseingang erreichte eine Höhe von 124 Mio. Euro. CFO Friedrich Pehle: Auch immer mehr Stadtwerke beginnen ihre Energie-Portfolios zu diversifizieren und setzten auf Gas ...
Herr Friedrich Pehle (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(13:13 min)
Veröffentlicht am 27.09.2018 um 12:57

Gregor Gysi blickt ins Jahr 2028: "Digitalisierung zum Wohle der großen Konzerne oder auch zum Wohle der Menschen"?

Gregor Gysi blickt 10 Jahre in die Zukunft: Wie ist die Welt im Jahr 2028? Wie hat sich die Arbeitswelt verändert? Wie muss sich die Politik ändern, wie zum Beispiel die Versteuerung? Welche Folgen hat die Digitalisierung in den nächsten Jahren? Wird sie nur zum Wohle der großen Konzerne oder auch zum Wohle der Menschen genutzt? Sie hören einen ausführlichen Mitschnitt der Gysi Rede auf dem DAB Investmentkongress 2018.
Herr Gregor Gysi (Präsident der Europäischen Linken und Bundestagsabgeordneter) im Gespräch mit Redaktion Beitrag hören
(45:59 min)
Veröffentlicht am 27.09.2018 um 12:43
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Börsenradio Marktbericht, Do. 27. Sept. 2018 - LuHa gelobt, Hella Q1 sehr hell, H&M +11 %, GfK-Klima besser

Klar – nachdem die Fed den Leitzins erhöht sind die Börsen unter Druck. Der DAX kämpfte am Donnerstagvormittag mit der Marke von 12.300 Punkten. Kepler Cheuvreux senkt Lufthansa von "Hold" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 22,50 auf 19,30 Euro. Der Autoscheinwerfer-Hersteller Hella steigert seinen Umsatz um 10 % auf knapp 1,8 Mrd. Euro. Die H&M Aktie steigt nach Zahlen fast 11 %.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:08 min)
Veröffentlicht am 27.09.2018 um 12:31

Börsenradio Märkte am Morgen Do. 27. Sept. 2018 - Wie reagiert der DAX auf die Fed-Sitzung? Heute 2. Tag DAB Investmentkongress

Vor der Fed Sitzung passiert genau das im DAX, was vor Notenbankentscheidungen immer passiert: überhaupt nichts. Schlusskurs 12.386 Punkte und 0,1 % Plus. Eigentlich keine Veränderung, obwohl alle von der Zinsanhebung ausgehen. Spannender ist der Ausblick. Dazu unter anderem Wolfgang Matejka. Zur Regierungskrise in Deutschland hören Sie Heiko Thieme. Größte Verlierer im DAX waren die Autobauer und das gleich aus mehreren Gründen. Außerdem bekommen Sie erste Eindrücke vom DAB Investmentkongress in München, wo wir für Sie vor Ort sind.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(0:00 min)
Veröffentlicht am 26.09.2018 um 18:36

Heiko Thieme Club Promo: Prognose DAX 14.000 Dow 28.000 - "die Geopolitik könnte meine Prognose reduzieren"

Heiko Thieme meldet sich heute von der niederländischen Insel Texel. Hier trifft er auf internationale Weggefährten, mit denen er unter anderem über die aktuellen Themen nachdenkt: die Regierungskrise in Deutschland "Ich wäre nicht überrascht, wenn diese Regierung das Jahr nicht überleben würde.") und Donald Trumps Darstellung vor der UN, sowie Macrons Gegendarstellung. Muss man das in der Anlagestrategie beachten? Welche Rolle spielt die Fed-Sitzung? Der DAX steigt in dieser Woche nicht weiter – war es also doch nicht der Start der Jahresendrallye? (Gesamtbeitrag für Clubmitglieder: 35:06 Minuten) https://www.heiko-thieme.club/pricing/
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:28 min)
Veröffentlicht am 26.09.2018 um 18:06
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Wolfgang Matejka: Wall Street Rekorde, Aktienrückkäufe, inverse Zinsstruktur - weshalb die Fed-Entscheidung wichtig ist

Die anstehende Fed-Zinsentscheidung ist für viele Börsianer ein wichtiger Termin. Auch wenn viele mit einer weiteren Zinsanhebung rechnen, ist vor allem die weitere Zukunft wichtig. Grund ist unter anderem die Zinsstruktur: kommt es zu einer inversen Zinsstruktur, drohen rezessive Tendenzen. Vieles der Gewinnsteigerungen der US-Börsen kommt außerdem aus Aktienrückkäufen und die zum Teil aus Verschuldung. Damit sind die Rekorde an den US-Börsen zum Teil künstlich erzeugt. Ist das also eine Blase? Und wo sieht Fondsmanager Wolfgang Matejka noch attraktive Investmentchancen?
Herr Wolfgang Matejka (Banker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(14:38 min)
Veröffentlicht am 26.09.2018 um 16:19
 

Börsenradio Marktbericht, Mi. 26. Sept. 2018 - DAX ohne Bewegung vor Fed-Sitzung, Autobauer verlieren, Nike Zahlen

Der DAX bewegt sich kaum vor der Fed-Sitzung am Mittwoch Abend. Mit 12.361 Punkten war dort bis zum Mittag nahezu Stillstand. Anleger warten auf die Aussagen von Fed-Chef Jerome Powell. Im Fokus sind die Autobauer als Verlierer des Tages nach einer Gewinnwarnung bei BMW, Meldungen über Hardware-Nachrüstungen und den Abgang von Daimler-Chef Zetsche. Außerdem gibt es neue Gerüchte um eine Fusion der Deutschen Bank mit der UBS. Quartalszahlen kamen von Nike.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:07 min)
Veröffentlicht am 26.09.2018 um 13:05

Tim Rademacher ist immer auf der Suche nach Perlen bei den Nebenwerten! - Seit Start +294 %

Auf die Frage, ob nicht langsam die Perlen ausgehen die man finden kann, kommt von Tim Rademacher ein klares "nein!" Tim: "Es ist immer wichtig präzises Stock Picking zu betreiben". ( https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00058285 ). In seinem Depot befinden sind Aktie wie MBB SE, PARAGON , EVOTEC, USU SOFTWARE AG, JENOPTIK AG. Anhand von AUMANN AG, INIT INNOV.IN TRAFFIC SYST.SE und SOFTING AG. Im Interview erklärt der Wikifolio Trader smax1980 warum er diese Aktien in sein Depot hinein gekauft hat.
Herr Tim Rademacher ("smax1980" Wikifolio "Value Driven") im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:19 min)
Veröffentlicht am 26.09.2018 um 10:25
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Anlegerpsychologie - häufig irrationale Entscheidungen: "Menschen kaufen bei gutem Wetter viel mehr Aktien als bei schlechtem"

Prof. Dr. Steffen Meyer ist Professor für Finanzwirtschaft und kümmert sich um Anlageentscheidungen bei Privatanlegern. Hier verläuft vieles irrational. "Wenn man Emotionalität in den Produkten hat, dann vermeidet man es oder reagiert überschwänglich. Ähnlich wie Kinder, die keinen Spinat essen wollen." Es gibt eine ganze Reihe an Faktoren, die wirken. "Menschen kaufen bei gutem Wetter viel mehr Aktien als bei schlechtem Wetter."
Herr Prof. Dr. Steffen Meyer (Professor am Institut für Geld und internationale Finanzwirtschaft) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:18 min)
Veröffentlicht am 26.09.2018 um 09:34

Börsenradio Märkte am Morgen Mi. 25. Sept. 2018 - Welche Auswirkungen hat die Regierungskrise in Deutschland? Heute Fed-Sitzung

Der DAX bewegte sich kaum am Dienstag: Schlusskurs 12.375 Punkte und + 0,2 %. Der Markt wartet etwas ab vor der Fed Sitzung am Mittwoch, außerdem wurde über Aussagen von Mario Draghi diskutiert. Auch der Handelsstreit ist weiterhin präsent. Nicht mehr reagieren konnte der DAX auf die verschärfte Regierungskrise in Deutschland. Im Fokus waren unter anderem Grammer und Facebook. Sie hören unter anderem Jochen Stanzl, Johannes Hirsch und Dr. Wolfgang Trier, CEO der Softing AG.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(16:48 min)
Veröffentlicht am 26.09.2018 um 05:21

Profitrader Gabor Mehringer: "Trading hat nichts zu tun mit Ökonomie und Fundamentaldaten!"

Viel wird diskutiert über die Gründe, warum der Markt sich bewegt: Politik, Konjunkturdaten, Reden von Notenbankern. Aber wie relevant sind solche Themen für kurzfristige Trader? "Ich glaube, auch wenn man sich fundamental, ökonomisch oder volkswirtschaftlich gut auskennt, hat das keinen Vorteil für den kurzfristigen oder mittelfristigen Handel". Stattdessen schaut Profitrader Gabor Mehringer auf die Charttechnik. Was ist da aktuell zu sehen?
Herr Gabor Mehringer CFTe (Relationship Manager CMC Österreich) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:06 min)
Veröffentlicht am 25.09.2018 um 15:18

Johannes Hirsch setzt auf Industriemetalle: "Könnte mir vorstellen, dass die Bewegung nach oben größer ist als bei den Aktien"

Der DAX hält sich zurück vor der Fed-Sitzung am Mittwoch. Doch sind von dort überhaupt Überraschungen für den Markt zu erwarten? "In dem Moment, wo Äußerungen kommen, die von der Erwartung abweichen von dem, was bislang erwartet wird, ist da auf jeden Fall Überraschungspotenzial drin." Ist vielleicht sogar ein Start der Jahresendrallye möglich? Johannes Hirsch sieht neben dem Aktienmarkt die größeren Chancen momentan bei den Industriemetallen: "Ich könnte mir vorstellen, dass das Ausmaß der Bewegung nach oben größer ist als bei den Aktien." Hier alle Hintergründe.
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(15:57 min)
Veröffentlicht am 25.09.2018 um 13:52

Börsenradio Marktbericht, Di. 25. Sept. 2018 - DAX kommt nicht in die Gänge, Vorstand von Grammer und Facebook im Fokus

Der DAX kommt auch am Dienstag nicht in die Gänge und hält sich bis zum Mittag mit 10 Punkten Plus nahezu unverändert. Die Börsianer blicken schon auf die morgige Fed-Sitzung. Im Fokus ist die Grammer Aktie, wo der Vorstand zurücktritt. Außerdem der Facebook Vorstand, wo sich die Instagram Gründer zurückziehen. Bewegung ist außerdem im Ölpreis, was unter anderem auf die Lufthansa wirkt.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:04 min)
Veröffentlicht am 25.09.2018 um 12:34

News aus der Zertifikatebranche mit Heike Arbter - was sind ihre Prioritäten und Lieblingsprodukte?

Heike Arbter ist zuständig für das Zertifikategeschäft der Raiffeisen Centrobank, aber auch Vorstandsvorsitzende des Zertifikateforums Austria und Präsidentin der EUSIPA, also der europäischen Vereinigung der Emittenten strukturierter Produkte. Diese Verbindungen sind ihr besonders wichtig: "Der Bezug zum Geschäft muss immer vorhanden sein, um die Märkte zu kennen und zu sehen, was sich auf den Märkten tut. Nur dann kann man gute Verbandsarbeit machen." Im Interview spricht sie über ihre Prioritäten, ihre eigenen Lieblingsprodukte und was es in der Zertifikatebranche Neues gibt.
Frau Mag. Heike Arbter (Leiterin Zertifikate und Strukturierte Produkte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:19 min)
Veröffentlicht am 25.09.2018 um 10:23
 

Jochen Stanzl: "Draghi bereitet die Märkte auf eine Zinswende vor!" - starke Inflation

Jochen Stanzl: "Draghi bereitet die Märkte auf eine Zinswende vor, die Zinswende wird kommen. Es gibt einen starken Anstieg der Kern-Inflation (ohne Rohstoffe und Energie). Wir haben trotz Handelsstreit einen Anstieg der Rohstoffpreise: Kohle +15 %, Kupfer +18 %, Erdgas +35 %. China hat bisher die Welt mit billigen Produkten versorgt hat. Das könnte zu Ende gehen. Die Inflation ist da, so wie ein ferner Verwandter, der vor 10 Jahren mal zu Besuch war. Man weiß, er ist da und es gibt ihn noch und man rechnet nicht damit, dass er wieder zu Besuch kommt".
Herr Jochen Stanzl (Chef Marktanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:45 min)
Veröffentlicht am 25.09.2018 um 09:57

Softing auf dem Weg zum eigenen Anspruch? CEO Dr. Trier: "Der Weg ist klar und den wollen wir bis Ende des Jahres abschließen"

Bei Softing ist das US-Geschäft wichtig, außerdem wurde das Geschäft in China ausgebaut. Könnte der Handelskonflikt für Belastung sorgen? Die operative Entwicklung 2018 lief bisher gut, die Aktie dagegen nicht. Wann könnte die anspringen? Jahresprognose 2018: Umsatz und Auftragseingang jeweils 80 Mio. Euro und 4 Mio. Euro EBIT. "Wir sind noch nicht da, wo wir hinwollen. Der Weg ist klar und den wollen wir bis Ende des Jahres abschließen". (Teil 2)
Herr Dr. Wolfgang Trier (Vorstandsvorsitzender Softing AG) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:44 min)
Veröffentlicht am 25.09.2018 um 09:54

Börsenradio Märkte am Morgen Di. 25. Sept. 2018 - Draghi drückt die Stimmung, kann sich der DAX heute wieder fangen?

Der DAX verliert zu Wochenstart 0,6 % auf 12.351 Punkte. Grund ist unter anderem eine Aussage Mario Draghis. Apropos Notenbank: in dieser Woche kommt noch das Protokoll der japanischen Notenbank und die Zinsentscheidung der Fed. Außerdem werden heute die neuen US-Zölle gegen chinesische Waren wirksam. Im Fokus ist DAX-Neuling Wirecard, die Autobauer, Gerry Weber und der Ölpreis. Sie hören unter anderem Robert Halver und Wolfgang Juds.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(17:55 min)
Veröffentlicht am 25.09.2018 um 05:07

Markus Koch bis Gottfried Heller: Der Börsentag Berlin - die größte Veranstaltung im Jahr im Ludwig Erhard Haus

Der Börsentag Berlin steht an: am 6. Oktober 2018 findet wieder die größte Veranstaltung im Jahr im Ludwig Erhard Haus statt. Und auch in diesem Jahr kommen wieder viele prominenten Redner auf den Börsentag in der Hauptstadt: von Markus Koch bis Gottfried Heller. An Themen gibt es nahezu alles geboten. "Ich glaube vom Börseneinsteiger bis zum erfahrenen Trader ist für jeden etwas dabei." Alle weiteren Infos unter http://www.boersentag-berlin.de/
Herr Dirk Mahnert (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:49 min)
Veröffentlicht am 24.09.2018 um 16:57
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at