Sonntag, 19.05.2019 23:39:12

Indus Q1 2019: Was bedeutet "die EBIT Prognose ist Stand heute sehr ambitioniert"? Wackelt die Prognose?

Anzeige

Indus CEO Dr. Johannes Schmidt zu Q1 2019: "Natürlich kann ich mit dem Jahresstart in Summe nicht ganz zufrieden sein. Es lohnt sich aber genauer hinzuschauen, denn vier von fünf Segmenten laufen gut." Der Umsatz wächst ordentlich: 7,2 % Plus auf 437,6 Mio. Euro. Der Gewinn dagegen sinkt, das EBIT liegt mit 33,6 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert von 35,5 Mio. Euro. Grund ist erneut die Lage im Bereich Fahrzeugtechnik. Nun drohen der Automobilbranche vielleicht sogar Strafzölle aus den USA. Und in der Pressmeldung heißt es: "Vor diesem Hintergrund erscheint das Erreichen des unteren Endes des für das Jahr 2019 angestrebten operativen Ergebnisses (EBIT) zwischen 156 und 162 Mio. Euro Stand heute sehr ambitioniert." Wackelt da die Prognose? "Es liegt alles am Bereich Automotive."

Weitere besprochene Wertpapiere:

WKN Bezeichnung
620010 INDUS Holding AG
INDUS Holding AG

INDUS Holding AG
WKN: 620010
Kürzel:
Holdings | Deutschland
Herr Dr.-Ing. Johannes Schmidt (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A.
Veröffentlicht am 14.05.2019 um 15:11
Unsere Audiobeiträge sind nur noch registrierten Benutzern zugänglich.
Die Anmeldung ist kostenlos. Alles, was Sie dazu benötigen, ist eine gültige E-Mail-Adresse und 2 Minuten Zeit.
Weitere Beiträge zu / mit:
Feedback zu diesem Beitrag

Anzeige
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at