Freitag, 22.02.2019 06:16:23

Richard David Precht über Moral und Doppelmoral an der Börse - was verbessern ESG-Kriterien?

Anzeige

Sind die Themen Börse und Moral zu vereinen? "Wenn mehr ethische Sensibilität an den Börsen vorherrschen würde, wäre das begrüßenswert." Genau das versuchen viele Anbieter mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit und sogenannte ESG-Kriterien (Environment, Social, Governance). Doch ist das überhaupt machbar und ernst gemeint oder eher Marketing und Doppelmoral? "Wenn man so lebt, dass man aus jeder moralischen Schuldhaftigkeit und aus jeder Doppelmoral herauskommen will, dann führt man ein sehr seltsames Leben. Dann muss man im Grunde genommen leben wie Jesus oder Mahatma Gandhi. Das ist ein Anspruch, der in dieser Absolutheit viel zu hoch ist." Das Thema Umwelt sieht Philosoph Richard David Precht als größtes Thema unserer Zeit: "Ich kenne keinen gescheiten Menschen, der das anders sieht!" Aber auch: "Ich glaube, dass man den Gedanken der ökologischen Nachhaltigkeit und der Digitalisierung gemeinsam denken muss und nicht getrennt voneinander."


Börsen Radio Network AG

Börsen Radio Network AG
WKN: - - -
Kürzel: - -
Herr Richard David Precht (Philosoph, Autor, Publizist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A.
Veröffentlicht am 06.02.2019 um 17:03
Unsere Audiobeiträge sind nur noch registrierten Benutzern zugänglich.
Die Anmeldung ist kostenlos. Alles, was Sie dazu benötigen, ist eine gültige E-Mail-Adresse und 2 Minuten Zeit.
Weitere Beiträge zu / mit:
Feedback zu diesem Beitrag

Anzeige
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at