Freitag, 22.02.2019 06:19:57

Davos WEF Bundesbankpräsident a.d. Ernst Welteke: BREXIT - "den gelogenen Populismus werden die Briten noch zu spüren bekommen"

Anzeige

Auf dem Weltwirtschaftsforum (WEF) in DAVOS 2019 geht es im Risikoreport als Hauptthemen um Klimawandel als größtes Risiko: "Out of Control" (Außer Kontrolle), "Fight or Flight" (Kampf oder Flucht). Eine der größten Bedrohungen ist laut dem Bericht Datenbetrug sowie Cyberattacken. Natürlich geht es hier in den Diskussionen um den Fehler eines Brexits. Bundesbankpräsident a.d. Ernst Welteke: "Es wäre gut, wenn die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sehen würden, dass mit Populismus und mit gelogenen Argumenten die Wähler in eine Richtung gedrängt werden können, die letztlich zu ihrem Schaden ist. Das werden die Briten noch zu spüren bekommen!"

World Economic Forum

World Economic Forum
WKN: ---
Kürzel: ---
Weltwirtschaftsforum Davos
Herr Ernst Welteke (Präsident der Deutschen Bundesbank a.d.) im Gespräch mit Peter Heinrich
Veröffentlicht am 23.01.2019 um 13:17
Unsere Audiobeiträge sind nur noch registrierten Benutzern zugänglich.
Die Anmeldung ist kostenlos. Alles, was Sie dazu benötigen, ist eine gültige E-Mail-Adresse und 2 Minuten Zeit.
Weitere Beiträge zu / mit:
Feedback zu diesem Beitrag

Anzeige
 
Follow boersenradio on Twitter








Börsenradio auf wienerborse.at