Archiv-Suche

Fragen?

Ihr Fragen und Inputs zum Markt und Podcast bitte an rudi@boersenradio.at

 

Podcast Passion #15: Lauf mit Michael Gstöttner feat. Klaus Kumpfmüller (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

Heute war wunderbares Wetter und so hab ich mich mit sportgeschichte.at-Kumpel Michael Gstöttner zu einem Plauderlauf verabredet. Da Michi eher von den 100m und 200m kommt, hat er eine max. Länge von 10k für ihn festgelegt. So habe ich das in einen 20er verpackt: 5k zu ihm, 10k gemeinsam, 5k zurück. Ich liebe solche Plauderläufe und der Michi - so fit, wie er ist - hätte sicher auch die 20 gepackt.

Aber so konnte ich indirekt auch noch die Inputs eines anderen Läufers geniessen. Denn: Ich habe den Beitrag der Hypo OÖ aus unserem "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast gehört". Interviewt wurde CEO Klaus Kumpfmüller, der ebenfalls den Laufsport sehr schätzt. 

Hier die Inhaltsangabe zum Podcast, den ich sehr genossen habe: 

#11 (Hypo1) Hypo Oberösterreich: Geförderte Neubauten, damit die Erde "enkeltauglich" gemacht werden kann 23.10.21
Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast mit Klaus Kumpfmüller, Generaldirektor bei der Hypo Oberösterreich. Die Regionalbank weist eine Bilanzsumme von 8 Mrd. Euro auf und hat 40.000 Privatkunden. "Unter Nachhaltigkeit verstehe ich, heute so zu leben und zu arbeiten, dass auch künftige Generationen ihre Bedürfnisse befriedigen können", so Kumpfmüller. Wie kann eine Bank dazu beitragen, die Erde "enkeltauglich" zu machen? "Die Finanzströme müssen in Richtung nachhaltige Wirtschaft gelenkt werden. Das Geld auf unseren nachhaltigen Konten wird deshalb nur für ökologisch und sozial wertvolle Finanzierungen verwendet." Die Mittel des ersten Green Bonds der Bank im Volumen von 250 Millionen Euro fließen in die Finanzierung von nachhaltigen Projekten. Der nachhaltige Pfandbrief war von den institutionellen Anlegern stark nachgefragt und mehrfach überzeichnet. Bei den privaten Anlegerinnen und Anlegern ist die Nachfrage nach nachhaltigen Investmentfonds sehr hoch, mit jährlich zweistelligen Zuwachsraten. Nachhaltigkeit gewinnt auch beim Wohnbau immer größere Bedeutung. Mit dem hypo_blue Wohnbaukredit belohnt die Bank energieeffizienten Wohnbau mit besonders günstigen Finanzierungskonditionen. Die hypo_blue Wohnbaufinanzierung kann nur genehmigt werden, wenn der Neubau oder die Sanierung einen positiven Effekt auf den CO2-Fußabdruck hat. "Es müssen bestimmte Energiekennzahlen gemäß unserer ESG-Kriterien erreicht werden." Zusätzlich fördert das Land Oberösterreich mit der Wohnbauförderung ebenfalls den energieeffizienten Wohnbau mit Zuschüssen zu den Zinsen.

Dauer: 00:22:08
Hören: https://open.spotify.com/episode/2XlbJpCQ48jn1elt8uRMF5  

Aktivität: Lauf
Dauer: 01:39:08
Distanz: 20 020
Pace: 04:57
km/h: 12.12

Schuhe: On
App: keine
Uhr: Apple Watch

Runkit rechnet: Christian ist im Oktober bisher 169,830 km gelaufen, im Schnitt täglich 7,76 km, ein Plus von 3,30 Prozent gegenüber dem August, als Christian 6,850 km Tagesschnitt hatte. Christians Top-Monat bisher: November 2020 mit 10,999 km täglich.

 

 

 

 

Weitere Einträge bzw. selbst gratis anmelden, Aktivitäten verwalten und bloggen!

(24.10.2021)


Bildnachweis

1. Michael Gstöttner   >> Öffnen auf photaq.com

Michael Gstöttner



Heute war wunderbares Wetter und so hab ich mich mit sportgeschichte.at-Kumpel Michael Gstöttner zu einem Plauderlauf verabredet. Da Michi eher von den 100m und 200m kommt, hat er eine max. Länge von 10k für ihn festgelegt. So habe ich das in einen 20er verpackt: 5k zu ihm, 10k gemeinsam, 5k zurück. Ich liebe solche Plauderläufe und der Michi - so fit, wie er ist - hätte sicher auch die 20 gepackt.

Aber so konnte ich indirekt auch noch die Inputs eines anderen Läufers geniessen. Denn: Ich habe den Beitrag der Hypo OÖ aus unserem "Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast gehört". Interviewt wurde CEO Klaus Kumpfmüller, der ebenfalls den Laufsport sehr schätzt. 

Hier die Inhaltsangabe zum Podcast, den ich sehr genossen habe: 

#11 (Hypo1) Hypo Oberösterreich: Geförderte Neubauten, damit die Erde "enkeltauglich" gemacht werden kann 23.10.21
Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast mit Klaus Kumpfmüller, Generaldirektor bei der Hypo Oberösterreich. Die Regionalbank weist eine Bilanzsumme von 8 Mrd. Euro auf und hat 40.000 Privatkunden. "Unter Nachhaltigkeit verstehe ich, heute so zu leben und zu arbeiten, dass auch künftige Generationen ihre Bedürfnisse befriedigen können", so Kumpfmüller. Wie kann eine Bank dazu beitragen, die Erde "enkeltauglich" zu machen? "Die Finanzströme müssen in Richtung nachhaltige Wirtschaft gelenkt werden. Das Geld auf unseren nachhaltigen Konten wird deshalb nur für ökologisch und sozial wertvolle Finanzierungen verwendet." Die Mittel des ersten Green Bonds der Bank im Volumen von 250 Millionen Euro fließen in die Finanzierung von nachhaltigen Projekten. Der nachhaltige Pfandbrief war von den institutionellen Anlegern stark nachgefragt und mehrfach überzeichnet. Bei den privaten Anlegerinnen und Anlegern ist die Nachfrage nach nachhaltigen Investmentfonds sehr hoch, mit jährlich zweistelligen Zuwachsraten. Nachhaltigkeit gewinnt auch beim Wohnbau immer größere Bedeutung. Mit dem hypo_blue Wohnbaukredit belohnt die Bank energieeffizienten Wohnbau mit besonders günstigen Finanzierungskonditionen. Die hypo_blue Wohnbaufinanzierung kann nur genehmigt werden, wenn der Neubau oder die Sanierung einen positiven Effekt auf den CO2-Fußabdruck hat. "Es müssen bestimmte Energiekennzahlen gemäß unserer ESG-Kriterien erreicht werden." Zusätzlich fördert das Land Oberösterreich mit der Wohnbauförderung ebenfalls den energieeffizienten Wohnbau mit Zuschüssen zu den Zinsen.

Dauer: 00:22:08
Hören: https://open.spotify.com/episode/2XlbJpCQ48jn1elt8uRMF5  

Aktivität: Lauf
Dauer: 01:39:08
Distanz: 20 020
Pace: 04:57
km/h: 12.12

Schuhe: On
App: keine
Uhr: Apple Watch

Runkit rechnet: Christian ist im Oktober bisher 169,830 km gelaufen, im Schnitt täglich 7,76 km, ein Plus von 3,30 Prozent gegenüber dem August, als Christian 6,850 km Tagesschnitt hatte. Christians Top-Monat bisher: November 2020 mit 10,999 km täglich.

 

 

>> Zum Runkit Profil von Christian Drastil

 

 

Weitere Einträge bzw. selbst gratis anmelden, Aktivitäten verwalten und bloggen!

(24.10.2021)


Bildnachweis

1. Michael Gstöttner   >> Öffnen auf photaq.com

Michael Gstöttner